Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 8

Sie sehen den Datensatz 383 von insgesamt 528.

K. F. teilt Hans von Kronberg und Simon von Balzhofen (Balshofen) sowie Karl, Siegfried, Gerlach, Itel und Philipp Schelm (von Bergen) mit, daß er nach dem durch sie mit seiner Erlaubnis1 getätigten Verkauf von Dorf und Gericht Bornheim an Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt sowie nach erfolgter Belehnung2 derselben den Heimbürgen und Gemeinen Männern zu Bornheim geboten habe, den Belehnten oder ihren Beauftragten Huldigung und Eide zu leisten3. Er gebietet nun ihnen als Verkäufer bei Verlust ihrer Privilegien und Rechte und einer halb der ksl. Kammer, halb den von Frankfurt zu zahlenden Pön von 40 Mark Gold diesen bei der Erlangung der Huldigung und Eide behilflich zu sein, wie es ihnen zu tun gebührt. Sie sollen keine Vereinbarungen eingehen, nichts zulassen und unterstützen, was dem Eigentum von Kaiser und Reich sowie den Frankfurtern an ihrem Lehen zum Schaden gereiche und erklärt alle dennoch von ihnen getroffenen oder noch zu treffenden Absprachen für nichtig und den Betroffenen für unschädlich.

Originaldatierung:
Am newntzehenden tag des monads septembris.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. - KVv: Franckfort (oberer Blattrand); Eyn mandat den furmündern der Schelmen und den Schelmen so dem rat verkauft haben Bornheym beruren (Empfängervermerk oberer Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Frankfurt (Sign. Dörfer, Bornheim n. 402), Pap., rotes [wohl:] S 18 rücks. aufgedrückt (nicht sicher identifizierbar, da unter Papierblatt).

Laut beiliegendem Zettel erfolgte die Insinuation des Mandats an Hans von Kronberg stellvertretend für alle Adressaten uff dinstag mach mauricy (September 26) in der großen Ratstube (zu Frankfurt) in Gegenwart des Notars Johannes Blarerk.

Anmerkungen

  1. 1Siehe H. 8 n. 381 Anm. 1.
  2. 2Siehe H. 8 n. 381 Anm. 2.
  3. 3Siehe H. 8 n. 381 u. n. 382.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 8 n. 383, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1475-09-19_3_0_13_8_0_12391_383
(Abgerufen am 19.10.2021).