Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 8

Sie sehen den Datensatz 267 von insgesamt 528.

K. F. gebietet den Ebb. Adolf von Mainz und Johann von Trier; den Bff. Ruprecht von Straßburg, Georg von Metz, Johann von Basel, Reinhard von Worms, Matthias von Speyer; Hz. Ludwig d. Ä. (IX.) von Bayern(-Landshut), Pfgf. Ludwig d. J. bei Rhein(-Zweibrücken-Veldenz), Pfgf. Otto bei Rhein(-Mosbach); den Hzz. Sigmund von Österreich, Johann von Lothringen und Kalabrien; den Mgff. Albrecht von Brandenburg und Karl von Baden; Gf. Heinrich von Württemberg, Koadjutor des Erzstifts Mainz; Konrad von Bussnang, Domkanoniker (zu Straßburg), sowie die Dekane und Domkapitel zu Straßburg, Worms und Speyer; den Gff. Ulrich, Eberhard d. Ä. und Eberhard d. J. von Württemberg, Philipp von Katzenelnbogen, Heinrich von Fürstenberg, Rudolf und Emich von Leiningen; den Rheingrafen Gerhard und Johann, Wildgrafen zu Dhaun; den Gff. Philipp (d. Ä.) von Hanau; Friedrich, Wecker und Hanman von Zweibrücken(-Bitsch), Johann und Philipp von Nassau(-Saarbrücken), Johann von Salm, Johann und Bernhard von Eberstein, Nikolaus von (Moers-)Saarwerden, Johann und Sigmund von Lupfen, Kraft und Albrecht von Hohenlohe; den Herren Johann und alle anderen von Finstingen, Georg von Ochsenstein, Wirich (von Daun) zum Oberstein, Johann von Kriechingen, Smasmann und Wilhelm von Rappoltstein; dem Hauptmann und der gemeinen Gesellschaft des Heiligen Geists; (den Städten) Straßburg, Mainz, Speyer, Basel, Worms, Frankfurt, Hagenau, Weissenburg, Colmar, Schlettstadt, Heilbronn, Wimpfen, Ober- und Niederehnheim, Kaysersberg, Türkheim, Mülhausen, Münster im Gregoriental, Rosheim, Offenburg, Gengenbach, Lahr, Schuttern, Freiburg, Neuenburg, Breisach, Landau, Selz, Germersheim, Heidelberg, Oppenheim, Bergzabern, Annweiler, Lauterburg, Udenheim, Bruchsal, Pforzheim, Ettlingen, Durlach, Baden(-Baden), Stollhofen, Zabern im Elsass, Molsheim und alle anderen Reichsuntertanen erneut1, die auf Klage Gf. Schaffrieds von Leiningen über Jakob und Ludwig von Lichtenberg verhängte Acht zu vollstrecken und gibt seinem Kammerprokurator-Fiskal sowie Gf. Schaffried Anleite auf das gesamte Hab und Gut der Ächter.

Überlieferung/Literatur

Org. im Hess. StA Darmstadt (Sign. B 2 n. 1232) (Im 2. Weltkrieg vernichtet)2.

Reg.: RMB 4 n. 9495; UB Krefeld und Moers 2 S. 264 n. 3342 (Auszug); Herrmann, Saarwerden I/2 S. 423 n. 1161 (Auszug)3.

Anmerkungen

  1. 1Ein erstes Mandat erging 1459 Februar 14, s. Battenberg, Leiningen n. 24; RMB 4 n. 8297; Demandt, Regesten Katzenelnbogen n. 5028.
  2. 2Fehlt bei Eyer, Regesten. Regest und Überlieferungsangaben nach RMB 4 n. 9495.
  3. 3Nicht bei Battenberg, Leiningen.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 8 n. 267, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1467-05-10_1_0_13_8_0_12275_267
(Abgerufen am 22.02.2020).