Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 8

Sie sehen den Datensatz 32 von insgesamt 528.

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Wimpfen mit Rat der Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen ihre von römischen Kaisern und Königen erhaltenen Privilegien und Rechte, insbesondere das von König Sigmund1 verbriefte Recht des Brückenbaus über Neckar und Jagst bei ihrer Stadt, sichert ihnen deren Schutz zu, und gebietet allen Reichsuntertanen deren Beachtung bei seiner und des Reichs schweren Ungnade sowie den in den Privilegien ausgewiesenen Pönen, die im Falle der Zuwiderhandlung halb der kgl. Kammer, halb den Geschädigten zufallen sollen.

Originaldatierung:
An montag nach sandt Margareten tag der heyligen jungfrawen.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Hermannus Hecht. - KVv: Rta Jacobus Widerl (Blattmitte); Wymphen (rechter oberer Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im Hess. StA Darmstadt (Sign. A 1 Wimpfen 1442 Juli 16), Perg., wachsfarbenes S 8 mit rotem S 13 vorn eingedrückt an purpur-grüner Ss. - Kop.: Vidimus des Hofrichters Gf. Johann von Sulz von 1464 Juni 5 ebd. (Sign. A 1 Wimpfen 1464 Juli 52), Perg., wachsfarbenes S des Hofgerichts zu Rottweil an Ps.

Reg.: Chmel n. 707; Scriba1 n. 1676.

Anmerkungen

  1. 1Von 1430 November 17 ( RI XI n. 7970). Dabei handelte es sich um die Erneuerung eines Privilegs Kg. Albrechts I. von 1303 Januar 21 ( RI Albrecht I n. 419 fälschlich mit Januar 26). Zur Bedeutung dieses Brückenprivilegs s. Frohnhäuser, Wimpfen, S. 36f.
  2. 2Das Datum an zinstag nach unnsers herren Fronlichams toog ergibt aufgelöst Juni 5; so auch im Repertorium. Auf der Urkundenhülle fälschlich Juli 5 eingetragen.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 8 n. 32, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-07-16_1_0_13_8_0_12040_32
(Abgerufen am 20.04.2019).