Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 8

Sie sehen die Regesten 101 bis 150 von insgesamt 528

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 101

1448 Februar 22, Wien

Kg. F. lädt Gf. Diether von Isenburg-Büdingen aufgrund der Klage Martins, seines Forstmeisters im Büdinger Wald, er beeinträchtige ihn an seinem Amt und seinen Rechten vor allem an der Abhaltung des Försterdings und -gerichts nach altem Herkommen, peremptorisch auf den ersten Gerichtstag des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 102

1448 Februar 22, Wien

Kg. F. befiehlt Gf. Diether von Isenburg-Büdingen auf Vorbringen Martins, des königlichen Forstmeisters im Büdinger Wald, er habe ettlich teil des Waldes an andere Fürsten veräußert, dies unverzüglich rückgängig zu machen, das Reichslehen unschädlich für König und Reich wieder zu einem Ganzen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 103

1448 Juni 19, Graz

Kg. F. beauftragt Mgf. Jakob (I.) von Baden mit der rechtlichen Entscheidung einer Klage der Gff. Diether von Isenburg-Büdingen und Bernhard und Johann von Solms gegen Reinhard von Westerburg-Schaumburg, welcher ihnen einen Turnosen auf dem Zoll zu Mainz vorenthalte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 104

1448 Juni 19, Graz

Kg. F. verschiebt die Klage Martins, seines Forstmeisters des Büdinger Waldes, gegen Gf. Diether von Isenburg-Büdingen, Ruprecht von Karben und Gerlach Koch vom nächsten Kammergerichtstag nach sant Johanns tag zu sonnwenden (1448 Juni 24) auf den ersten Gerichtstag nach Epiphanyas domini (1449...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 105

1448 Juni 19, Graz

Kg. F. teilt Martin, seinem Forstmeister des Büdinger Waldes, mit, daß er die auf dessen Klage erfolgte Ladung gegen Gf. Diether von Isenburg-Büdingen, Ruprecht von Karben und Gerlach Koch für den ersten Gerichtstag nach sant Johanns tag zu sonnwenden (1448 Juni 24) auf den ersten Gerichtstag...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 106

1448 Juni 19, Graz1

Kg. F. verschiebt die Klage Martins, seines Forstmeisters des Büdinger Waldes, gegen Ruprecht von Karben und Gerlach Koch vom nächsten Kammergerichtstag nach Epiphania domini (1449 Januar 6) auf den ersten Gerichtstag nach dem suntag Invocavit (1449 März 2).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 107

1448 Juli 9, Graz

Kg. F. gebietet Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Friedberg, Forderungen der Burgmannen zu Friedberg, den durch Gf. Hesso von Leiningen und andere gefällten Spruch zu befolgen, nicht nachzukommen, da dieser mit Urteil1 für ungültig erklärt worden ist und er (Kg. F.) den Burgmannen jedes...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 108

1448 August 21, Wiener Neustadt1

Kg. F. bestätigt den zwischen Frank d. Ä. von Kronberg und dessen Frau Katharina von Isenburg einerseits, und Bürgermeistern, Schöffen, Rat und Stadt zu Frankfurt andererseits wegen des Schlosses Rödelheim geschlossenen Vertrag2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 109

1448 Oktober 14, Wiener Neustadt

Kg. F. befiehlt Abt Anton von Selbold, Bürgermeister und Rat der Stadt Gelnhausen soviel Abschriften ihrer privilegia, register, bucher und zedele, wie sie u. a. für ihre rechtlichen Auseinandersetzungen mit Gf. Diether von Isenburg-Büdingen und den Burgmannen zu Gelnhausen benötigen,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 110

[Vor 1449], [-]1

Kg. F. überträgt dem Kf. Pfgf. Ludwig (IV). da er selbst verhindert ist und dir die .. parthien gesessen sind, die rechtliche Entscheidung der Klage Wiprechts von Helmstatt2, Sohn des Hans von Helmstatt, und seiner Frau gegen Hans Utzlinger3 und seine Frau sowie Gerhard, ihren Sohn, sofern die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 111

1449 Januar 31, Wiener Neustadt

Kg. F. gebietet Zentgrafen, Schultheißen, Schöffen und Landleuten, Armen und Reichen seiner und des Reichs Gerichte Selbold, Gründau, Wolferborn und anderen Dorfleuten und Gemeinden, die Kenntnis dieses Briefs erhalten, auf Klage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Gelnhausen, die Wochen- und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 112

1449 März 31, Wiener Neustadt

Kg. F. lehnt die schriftliche Abforderung1 Eb. Dietrichs von Köln, der Kaiser möge Gf. Diether von Isenburg-Büdingen als seinen und seines Stifts Mann vor das ebfl. Gericht weisen, ab. Da Diether auch sein und des Reichs Mann ist und da es sich bei den strittigen Stücken um seine und des Reichs...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 113

1449 März 31, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Gf. Diether von Isenburg-Büdingen mit, daß er dessen Kaplan Thomas durch etliche seiner Räte hat vernehmen lassen, die ihm (F.) seine Wünsche vorgetragen haben. Noch ehe er eine Antwort erteilen konnte, hat Thomas seinem Kanzler Abforderungsbriefe der Ebb. von Köln und Trier...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 114

1449 April 18, Wiener Neustadt1

Kg. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Hagenau aufgrund der Klage Jakobs und Ludwigs von Lichtenberg, die Stadt nehme entgegen der den Lichtenbergern von römischen Kaisern und Königen gewährten Freiheit sowohl lichtenbergische Eigenleute als auch vom Reich und von anderen Fürsten zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 115

1449 April 21, Wiener Neustadt

Kg. F. verleiht Jakob und Ludwig von Lichtenberg und ihren Nachkommen die Gnade, daß niemand sie vor das königliche Hofgericht, das Hofgericht Rottweil, andere Land- und sonstige Gerichte laden und dort Urteile gegen sie erlangen darf, und erklärt alle dennoch ergehenden Sentenzen für ungültig...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 116

1449 Juni 14, Wien

Kg. F. verkündet das heute unter dem Vorsitz Bf. Silvesters von Chiemsee gefällte Urteil seines Kammergerichts im Prozeß zwischen Martin Forstmeister einerseits und Ruprecht von Karben und Gerlach Koch andererseits. Ruprecht und Gerlach seien peremptorisch, nach zweimaliger Verschiebung zuletzt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 117

1449 Juli 8, Graz

Kg. F. verkündet Gf. Diether von Isenburg-Büdingen das auf Klage von Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Gelnhausen gegen ihn gefällte Urteil1 und gebietet ihm, die Gelnhäuser nicht in ihren Rechten und altem Herkommen am Forstgericht des Büdinger Waldes, am Sammeln von Fuhr-, Brenn- und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 118

1449 Juli 8, Graz

Kg. F. verkündet das Urteil im Prozeß von Martin Forstmeister gegen Gf. Diether von Isenburg-Büdingen. Diether sei peremptorisch, nach zweimaliger Verschiebung zuletzt auf den nächsten Gerichtstag nach dem suntag Invocavit (März 2) geladen worden1. Zu diesem Termin sei Martin persönlich, der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 119

1449 Juli 8, Graz

Kg. F. befiehlt Gf. Diether von Isenburg-Büdingen, dem Urteil des kgl. Kammergerichts nachzukommen und Martin, den kgl. Forstmeister des Büdinger Waldes, nicht an seinen mit Gewere ersessenen Rechten am Forstmeisteramt, Försterding und Forst zu beeinträchtigen und weist ihn darauf hin, daß er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 120

1449 Juli 8, Graz

Kg. F. lädt Gf. Diether von Isenburg-Büdingen aufgrund der entsprechend dem Vorbehalt des Kammergerichtsurteils1 eingereichten Schadensersatzklage Martins, seines Forstmeisters des Büdinger Waldes, auf den 45. Tag bzw. den ersten darauf folgenden Gerichtstag nach Erhalt dieses Briefs...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 121

1449 August 1, Leoben

Kg. F. fordert Bürgermeister, Schöffen und Rat der Stadt Wetzlar auf, ihn auf dem für den nächsten ayndlif tawsend mayd tag (Oktober 21) geplanten Romzug zu begleiten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 122

1449 September 21, Wiener Neustadt

Kg. F. befiehlt Philipp und Heinrich zum Jungen auf Klage Eberhards, des Sohnes des verstorbenen Eberhard Windecke (d. Ä.), sie behinderten ihn an der Ausübung des ihm in Gestalt seines Vormunds Hermann Windecke vom Reich verliehenen Zollamtes zu Mainz, indem sie dieses durch eigene Diener...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 123

1449 Dezember 18, Wiener Neustadt

Kg. F.1 lädt die Stadt Hagenau aufgrund der Klage Ludwigs von Lichtenberg, die Stadt nehme widerrechtlich seine Untertanen zu Bürgern auf, zu rechtlicher Verantwortung vor.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 124

1449 Dezember 18, Wiener Neustadt

Kg. F.1 gebietet Meistern und Rat der Stadt Hagenau auf Klage der Herren (Jakob und Ludwig) von Lichtenberg, diese nicht in ihrem Forstrecht zu Merzweiler und anderswo zu beeinträchtigen, andernfalls lädt er sie zu rechtlicher Verantwortung vor.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 125

1449 Dezember 18, Wiener Neustadt

Kg. F. lädt Heinrich von Fleckenstein auf die Klage Ludwigs von Lichtenberg hin, er hege und jage widerrechtlich im Hattgau, ließe im Aschbruch (Anspruch) Holz hauen und aus dem Hattgau ausführen, bedränge die dortigen Bauern mit Weidgängen, anders dann erkommen oder recht ist, und versuche,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 126

1449 Dezember 20, Wiener Neustadt

Kg. F. lehnt die ihm schriftlich vorgetragene Bitte1 Eb.Jakobs von Trier ab, den Prozeß der von Gelnhausen und MartinForstmeisters gegen seinen (Eb.) Mann Diether vonIsenburg-Büdingen an ihn und seine Räte abzutreten, weil die Ladung Diethers nicht erkennen lasse, daß es in dem Streit um...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 127

1449 Dezember 20, Wiener Neustadt

Kg. F. weist die von Eb. Dietrich von Mainz schriftlich vorgetragenen Einwände gegen den Prozeß gegen Gf. Diether von Isenburg-Büdingen zurück. Weil der Streit zwar um des Reiches Lehen etc. Klage aber wegen eines gewaltsamen Übergriffs Diethers gegen die Stadt Gelnhausen und Martin, den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 128

1449 Dezember 20, Wiener Neustadt

Kg. F. befiehlt Pfgf. Friedrich, nachdem er in den beiden Prozessen Gf. Diethers von Isenburg-Büdingen gegen die Bürger der Stadt Gelnhausen sowie Diethers und seiner Diener Ruprecht von Karben und Gerlach Koch gegen Martin, den königlichen Forstmeister des Büdinger Waldes, die Verhandlungen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 129

1449 Dezember 20, Wiener Neustadt

Kg. F. gebietet Gf. Reinhard von Hanau, dem von ihm mit dem Versuch einer gütlichen Beilegung des Streits zwischen Gf. Diether von Isenburg-Büdingen einerseits und den Bürgern der Stadt Gelnhausen und Martin, dem königlichen Forstmeister, andererseits beauftragten Pfgf. Friedrich auf dessen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 130

1449 Dezember 20, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Gf. Diether von Isenburg-Büdingen mit, daß erdessen Prozesse gegen die Bürger der Stadt Gelnhauseneinerseits und, zusammen mit seinen Dienern Ruprecht vonKarben und Gerlach Koch, gegen Martin Forstmeister von Gelnhausen andererseits auf den ersten Gerichtstag des königlichen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 131

1449 [Dezember 20], Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Gelnhausen (wie in n. 130) die Verschiebung des Kammergerichtstermins und den Kommissionsauftrag mit und gebietet ihnen, innerhalb der Frist nichts gegen Gf. Diether von Isenburg-Büdingen, Ruprecht von Karben und Gerlach Koch zu unternehmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 132

14501 Mai 20, Wiener Neustadt

Kg. F. gebietet Gf. Diether von Isenburg-Büdingen, Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt gegen die Übergriffe Eb. Dietrichs von Mainz zu schützen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 133

1450 Juli 24, Wiener Neustadt

Kg. F. lädt Heinrich und Philipp zum Jungen auf Klage Hermann Windeckes, sie enthielten seinem Vetter Eberhard Windecke, für den er vormundschaftlicher Lehnsträger sei, entgegen den Verschreibungen seiner Vorgänger und seiner eigenen Bestätigung1 ettlich zoll gultt aus dem Zoll zu Mainz vor,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 134

1451 August 15, Wien

Kg. F. beurkundet ein Urteil seines Kammergerichts in dem um Schadenersatz zwischen Martin Forstmeister gegen Gf. Diether von Isenburg-Büdingen, Ruprecht von Karben und Gerlach Koch geführten Prozeß. Danach wurde die Schadenersatzsumme auf 1000 fl. rh. festgesetzt und bestimmt, daß der Kläger...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 135

1451 August 15, Wien

Kg. F. gebietet Gf. Diether von Isenburg-Büdingen, Ruprecht von Karben und Gerlach Koch, dem Martin Forstmeister gemäß dem zu dessen Gunsten ergangenen Kammergerichtsurteil innerhalb von sechs Wochen und drei Tagen nach Kenntnis dieses Briefs durch Zahlung von 350 fl. rh. von Diether und 100...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 136

1451 August 15, Wien

Kg. F. lädt Gf. Diether von Isenburg-Büdingen, Ruprecht von Karben und Gerlach Koch aufgrund der am Kammergericht vorgebrachte Klage Martins, des Forstmeisters des Büdinger Waldes, sie mißachteten das zu seinen Gunsten gefällte königliche Urteil und beeinträchtigten ihn weiterhin an seinen von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 137

1451 August 16, Wien

Kg. F. beurkundet ein von seinem Kammergericht unter dem Vorsitz Albrechts von Pottendorf1 gefälltes Urteil im Prozeß zwischen Hermann Windecke und den Gebrüdern Heinrich und Philipp zum Jungen. Eine erste Verhandlung dieses Prozesses fand am 16. April (1451) in Wiener Neustadt vor dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 138

1451 August 16, Wien

Kg. F. teilt Bf. Reinhard von Worms mit, daß sein Kammergericht im Prozeß zwischen Hermann Windecke, für sich und als Lehnsträger seines Vetters Eberhard Windecke, und Heinrich und Philipp zum Jungen dem Erstgenannten Beweislast innerhalb bestimmter Fristen auferlegt habe, was er in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 139

1451 August 18, Wien

Kg. F. gebietet Gf. Reinhard von Hanau, von Martin, dem königlichen Forstmeister des Büdinger Waldes, und seinen Helfern den Eid über die Höhe der ihm (Martin) vom Kammergericht wegen Beeinträchtigung am Forstgericht und anderen Rechten des Forstmeisteramts zugestandenen Schadensersatzleistung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 140

1451 August 21, Wien

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Mainz mit, in dem an seinem Kammergericht anhängigen Verfahren zwischen Heinrich und Philipp zum Jungen und Hermann Windecke, als Lehnsträger seines Vetters Eberhard Windecke, um etliche Wochengülten aus dem Zoll zu Mainz habe der Anwalt der zum...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 141

1451 August 22, Wien

Kg. F. verkündet das heute unter dem Vorsitz Albrechts von Pottendorf gefällte Urteil seines Kammergerichts im Prozeß zwischen Jakob und Ludwig von Lichtenberg und Heinrich von Fleckenstein. Der Anwalt der Lichtenberger hatte am 19. August vor dem Kammergericht vorgebracht, Heinrich von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 142

1451 August 28, Wiener Neustadt

Kg. F. befreit die Gebrüder Berthold, Hans und Konrad von Stein von auswärtigen Gerichten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 143

14511 Oktober 30, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Eb. Jakob von Trier auf dessen Schreiben2 mit, daß es ihm (Kg. F.) nicht zukomme, das rechtmäßig gefällte Urteil seines Kammergerichts zugunsten Martin Forstmeisters gegen Diether von Isenburg-Büdingen aufzuheben, zu verändern oder die Appellation anzunehmen. Seine Einwände mag...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 144

1451 Oktober 30, Wiener Neustadt

Kg. F. desgleichen an Eb. Dietrich von Köln1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 145

1451 November 8, Wiener Neustadt

Kg. F. gebietet Gf. Bernhard von Solms(-Braunfels), Bürgermeister und Rat der Stadt Wetzlar nicht länger gerichtlich zu belangen, sie an ihrer Landwehr zu schädigen und mit Zoll zu Braunfels zu bekümmern1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 146

1452 März 24, Rom

K. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Basel die Freiheit von auswärtigen Gerichten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 147

1452 Mai 18, Ferrara

K. F. teilt Martin, seinem und des Reichs Forstmeister mit, daß ihm etliche Kff. Fürsten und Gf. Diether von Isenburg-Büdingen selbst die Klage vorgebracht hätten, er nehme Diethers Anerkenntnis des Urteils wegen des Büdinger Waldes nicht an, sondern überziehe ihn ungerechtfertigt mit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 148

1452 Juni 2, Venedig

K. F. gebietet Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt auf Klage des Heil (Hail) von Homberg, Bürger zu Venedig (Venedien), Bürgermeister und Rat der Stadt Limburg sowie Jakob von Nentershausen (Entershausen) beeinträchtigten ihn als Vormund der Kinder seines verstorbenen Vorfahren Hans...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 149

1452 August 26, Wiener Neustadt

K. F. gibt seine Zustimmung zu der von Wenzel von Cleen, Schultheiß zu Frankfurt, für 200 rheinische Gulden vorgenommenen Verpfändung von bei Frankfurt gelegenen Reichslehen, namentlich einer Wiese von sechs Morgen, genannt Reigers wise, und vier Morgen Gartenland, genannt die grube1, an Walter...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 150

1452 Dezember 8, Wiener Neustadt

K. F. verlängert den Gerichtstermin im Prozeß zwischen Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt und Zentgrafen und Männern der 19 Dörfer des Bornheimer Bergs.

Details