Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 8

Sie sehen die Regesten 1 bis 50 von insgesamt 528

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 1

1440 Mai 16, Wien

Kg. F. verleiht Wenzel von Cleen und seinem Mitganerben Wilhelm von Ingelheim ihre Reichslehen1, namentlich Haus- und Hofzinsen im Bilsengarten zu Sachsenhausen; Zinsen auf außerhalb des Sachsenhäuser Felds gelegenen Gärten und Äckern sowie auf Höfen, Krautgärten (cappeßgarten), Äckern und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 2

1440 Mai 17, Wien

Kg. F. entspricht wegen der Verpflichtungen, die ihm aus der wale und kure des heiligen Reichs durch die Kff. erwachsen sind, der Bitte der ihm die Wahlbenachrichtigung überbringenden kfl. Botschaft um Bestätigung der kfl. Privilegien gemäß der Goldenen Bulle1 und bestätigt namentlich Eb....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 3

1440 Mai 17, Wien

Kg. F. belehnt Diether von Isenburg-Büdingen mit den Reichslehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 4

1440 Mai 20, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Eb. (Dietrich) von Mainz, Bf. Sigmund von Würzburg, den Gff. von Wertheim, Rieneck, Katzenelnbogen und Hanau, den Herren von Eppstein, Königstein, Isenburg, Büdingen und Bickenbach, den Bggff. zu Friedberg und Gelnhausen und den Bürgermeistern, Räten und Gemeinden zu Würzburg,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 5

1440 Mai 27, Wiener Neustadt

Kg. F. gebietet Gf. Friedrich von Bitsch, den von ihm nach der eintrechtigen kure, dadurch wir zu romischem kunig erwelt sein in Anbetracht der Friedlosigkeit im Reich mit Rat der kfl. Sendboten, die ihm die kure zupracht haben, und anderer Getreuer vereinbarten, auf den kommenden sand Andres...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 6

1441 Juni 26, Linz

Kg. F. teilt Bf. Friedrich von Worms mit, Eb. Dietrich von Mainz habe ihm vorbringen lassen, dieser und sein Stift würden an der Ausübung ihrer Rechte über die vor langer Zeit durch kgl. Gnadenerweis an sie gekommene Stadt Mainz und entgegen den von früheren Ebb. erteilten Freiheiten von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 7

[Vor 1442 Januar 14], [-]

Kg. F. erteilt Eb. Dietrich von Mainz die Genehmigung, die Huldigung1 der Stadt Friedberg entgegenzunehmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 8

1442 Januar 14, Rein

Kg. F. teilt Eb. Dietrich von Mainz mit, Bürgermeister und Rat der Stadt Friedberg hätten ihn auf die von früheren Kaisern und Königen erteilte Freiheit hingewiesen, niemandem an iren guten willen versetzt zu werden. Er gebietet ihm daher, entgegen der bereits erteilten Genehmigung, mit der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 9

1442 Januar 14, Rein

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Friedberg mit, er habe von den sechs im Rat ihrer Stadt sitzenden Burgmannen erfahren, daß sich etliche Bürger unter Gewaltanwendung und Mißachtung der Rechte des Schultheißen das Stadtgericht angemaßt hätten, wodurch sie und andere, die ihm als...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 10

1442 Juni 3, Frankfurt

Kg. F. belehnt Gf. Philipp (d. Ä.) von Rieneck mit seinen ererbten Reichslehen1, mit allen freien Leuten innerhalb des Spessarts und seiner Umgebung, namentlich an der Kahl (Khalde)2, um Aschaffenburg, Gelnhausen und Wirtheim (Wertheim), sowie mit dem Zoll zu Hofstetten3unterhalb von Gemünden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 11

1442 Juni 3, Frankfurt

Kg. F. erlaubt Gf. Philipp (d. Ä.) von Rieneck unter Bezug auf ein inseriertes Zollprivileg K. Karls IV. von 1374 Oktober 211 die Errichtung einer Münzstätte in der Stadt Lohr.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 12

1442 [wohl Juni 3], [Frankfurt]1

Kg. F. bestätigt die Privilegien der Kartause St. Michaelsberg bei Mainz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 13

[1442 Juni 3 - etwa 1445], [-]1

Kg. F. erlaubt Bürgermeistern und Rat der Stadt Friedberg, die an Karl von Karben und seine Ganerben verpfändeten Reichsgüter, namentlich die Dörfer Ockstadt, Hollar, Melbach und Heyenheim sowie Zoll und Gefälle in der Stadt Friedberg, wiedereinzulösen2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 14

1442 Juni 4, Frankfurt

Kg. F. belehnt Henne von Babenhausen als Vormund der Kinder des verstorbenen Helfrich Volrad von Seligenstadt,1 vorbehaltlich der Rechte von König und Reich sowie anderer, mit den Reichslehen, namentlich mit vier Mark von der Waage zu Frankfurt, einem Hof zu Sachsenhausen, dem halben Zehnten zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 15

[1442] Juni 4, Frankfurt1

Kg. F. belehnt die Gebrüder Klaus und Hans Bock mit Dorf und Haus Bläsheim.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 16

1442 Juni 7, Mainz

Kg. F. belehnt Gilbrecht von Buseck und seine Mitganerben von Buseck und Trohe mit dem Busecker Tal, jedoch unbeschadet der Rechte von König und Reich sowie anderer, und bestätigt, daß Gilbrecht ihm dafür den gewöhnlichen Lehnseid geleistet hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 17

1442 Juni 24, Köln

Kg. F. nimmt in Anbetracht der Tatsache, daß das Stift Mariengreden zu Mainz, dessen Untertanen und arme Leute besonders in benachbarten Grafschaften und Herrschaften gelegenen Dörfern und Gerichten am Main und im Gericht Bornheimer Berg widerrechtlich mit atzunge, leger, sture, dienste und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 18

1442 Juli 2, Mainz

Kg. F. bestätigt Hermann Windecke von Mainz als Lehnsträger für seinen noch unmündigen Vetter Eberhard, Sohn des verstorbenen Eberhard Windecke d. Ä. und für dessen Mutter Anna von Hechtsheim (Hexheimerinn) eine Rente auf dem Zoll zu Mainz, die, vormals im Besitz Langhennes zum Jungen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 19

1442 Juli 3, o. O.1

Kg. F. belehnt Arnold zum Gelthaus gen. Echzeller und Rudolf zum Humbracht mit der bei Ginsheim uff dem waszer, das da heisset die Gerauwe (Gerau)2, gelegenen Kämmerer Au3 samt allen Rechten, Nutzungen, Renten und Zugehörungen ausweislich der von ihren Vorfahren von römischen Kaisern und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 20

1442 Juli 6, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Worms ein ihnen verlorengegangenes Privileg, wonach im Umkreis von zwei Meilen keine Befestigungen errichtet werden dürfen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 21

1442 Juli 7, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Rittern, Schöffen, Edelleuten und Gemeinden zu Nierstein und Dexheim1 mit Rat der Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen alle ihre von römischen Kaisern und Königen erworbenen Privilegien und Rechte, und gebietet allen Reichsuntertanen deren Beachtung bei seiner und des Reichs...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 22

1442 Juli 8, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Abt Tillmann und dem Konvent des Zisterzienserklosters Eberbach, Diöz. Mainz, alle Rechte und Privilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 23

1442 Juli 8, Frankfurt

Kg. F. teilt dem Schultheißen von Frankfurt1, dem Bggf. von Friedberg2, den Vögten von Wetzlar3 sowie den Ratmannen und Bürgern dieser Städte mit, daß er Meisterin und Konvent des Prämonstratenserklosters Altenberg in der Trierer Diözese mit allen Hintersassen und Besitzungen in seinen und des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 24

1442 Juli 8, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Wetzlar mit Rat der Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen alle ihre von ihnen und ihren Vorfahren von Kaisern und Königen erworbenen Rechte und Privilegien, insbesondere einen bereits von K. Sigmund1 bestätigten Brief Kg. Karls IV.2, mit der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 25

1442 Juli 10, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Worms alle Privilegien und Rechte, die sie von römischen Kaisern und Königen, namentlich Friedrich II.1, Wilhelm2, Rudolf3, Adolf4, Albrecht (I.)5, Heinrich (VII.)6, Karl IV.7, Wenzel8, Ruprecht9 und Sigmund10 erhalten haben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 26

1442 Juli 12, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern, Schöffen, Rat und Bürgern der Stadt Limburg, Diöz. Trier, alle ihre Freiheiten und Privilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 27

1442 Juli 12, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Abt und Konvent des Prämonstratenserklosters Selbold mit Rat der Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen alle ihre von römischen Kaisern und Königen erworbenen Rechte und Privilegien. Da Abt und Konvent und ihre Untertanen durch unser uss diesen landen usswerung willen oft in ihren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 28

1442 Juli 13, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Schultheiß, Burgmannen, Rat und Bürgern vonOppenheim alle Rechte und Privilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 29

1442 Juli 15, Frankfurt

Kg. F. gestattet den Gebrüdern Philipp, Eberhard und Gebhard (Gewarer) von Heusenstamm sowie ihrer Mutter Anna von Gemmingen1 ihr Reichslehen, nämlich 64 Morgen Wiesen und 26 Morgen Ackerland zwischen Karben und Dortelweil bei Karben an der Nidda gelegen, für 740 fl. an die Frankfurter Bürger...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 30

1442 Juli 15, Frankfurt

Kg. F. gebietet dem Schultheißen von Frankfurt, dem Bggf. von Friedberg, den Vögten von Wetzlar1 sowie den Räten und Bürgern dieser Städte, Meisterin und Konvent des Prämonstratenserinnenklosters Altenberg auf deren Ersuchen hin zu schützen, und er bestätigt diesen ihre Privilegien2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 31

1442 Juli 15, Frankfurt

Kg. F. belehnt Martin Forstmeister von Gelnhausen unbeschadet der Rechte von König und Reich sowie anderer mit dem ererbten Forstmeisteramt im Büdinger Wald und bestätigt, daß ihm Martin dafür den gewöhnlichen Eid geschworen hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 32

1442 Juli 16, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Wimpfen mit Rat der Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen ihre von römischen Kaisern und Königen erhaltenen Privilegien und Rechte, insbesondere das von König Sigmund1 verbriefte Recht des Brückenbaus über Neckar und Jagst bei ihrer Stadt,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 33

1442 Juli 16, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Wenzel von Cleen und Wilhelm von Ingelheim sowie deren Erben alle ihre Lehen und Burglehen, mit allen Rechten, Freiheiten, Nutzungen und Zugehörungen, wie sie die von Sachsenhausen1 und sie von römischen Kaisern und Königen, auch von ihm selbst2, hergebracht haben, und gebietet...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 34

1442 Juli 16, Frankfurt

Kg. F. belehnt Siegfried von Oberstein, der seiner schriftlichen Mitteilung zufolge wegen Krankheit nicht persönlich am Hof erscheinen kann, und dessen gemeyner mit dem Schloß Gundheim samt allen begriffen, Ehren, Rechten, Nutzungen und Zugehörungen jedoch unbeschadet der Rechte von König und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 35

[1442 etwa Juli 16], [-]

Kg. F. beauftragt Wolfram von Löwenstein (Lebenstein), von dem von ihm belehnten Siegfried von Oberstein an seiner Statt den Lehnseid entgegenzunehmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 36

1442 Juli 17, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Bggf. Baumeistern, Burgmannen und Beisassen der Burg Gelnhausen alle Rechte und Privilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 37

1442 Juli 19, Frankfurt

Kg. F. gibt auf Bitten der Beteiligten seine lehnsherrliche Zustimmung zum Verkauf eines Teils der Burg Rödelheim durch Philipp von Rüdigheim, dessen Frau Anna von Rödelheim und deren Schwester Agnes an Frank d. Ä. von Kronberg und belehnt diesen sowie seine männlichen und weiblichen Nachkommen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 38

1442 Juli 22, Frankfurt

Kg. F. bestätigt dem Johanniterorden die Privilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 39

1442 Juli 28, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Eb. Dietrich von Mainz und seinem Stift mit Rat der Kff. Fürsten, Gff. freien Herren, Edlen und Getreuen ein inseriertes Privileg Kg. Adolfs von 1292 Juli 281 sowie alle übrigen von römischen Kaisern und Königen erworbenen Privilegien, Rechte und Besitzungen, gleichgültig ob...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 40

1442 [Juli 28], [Frankfurt]1

Kg. F. belehnt (Eberhard III. von Eppstein-Königstein)2 mit der halben (Stadt) Münzenberg, Burg Königstein, fünf Hufen Land zu Nieder-Erlenbach, seinem Anteil an der Fähre oberhalb von Mainz, einem Drittel an einem (Zoll-)Turnosen zu Mainz, einem Drittel an einem (Zoll-)Turnosen zu Kapellen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 41

1442 Juli 28, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt ihre Gerichtsstandsprivilegien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 42

[1442]1 Juli 29, Frankfurt

Kg. F. belehnt Gf. Dietrich von Sayn mit den Reichslehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 43

1442 Juli 31, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Burggrafen und Burgmannen der Burg Friedberg alle ihre Privilegien und Rechte, sowie alle ihre von seinen Vorgängern erworbenen Briefe, Handfesten und Privilegien, namentlich die das Verhältnis von Burg und Stadt Friedberg betreffenden sune und strickebrieve. Er bestätigt ihnen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 44

1442 August 5, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Diether von Isenburg, Herrn zu Büdingen, mit Rat der Fürsten, Edlen und Getreuen alle Rechte und Privilegien, die er und seine Vorfahren von Kaisern und Königen erworben haben, jedoch unbeschadet der Rechte von König und Reich sowie anderer, und gebietet allen Reichsuntertanen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 45

1442 August 5, Frankfurt

Kg. F. nimmt alle Pröpste, Dekane etc. und geistlichen Personen des Mainzer Domstifts und aller anderen innerhalb und außerhalb der Stadt Mainz gelegenen Stifte, Klöster etc. im gesamten Erzbistum Mainz mit allen ihren Besitzungen mit Rat der Kff. Fürsten etc. und Getreuen in seinen und des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 46

1442 August 7, Frankfurt

Kg. F. belehnt Frank (XI.) d. J. von Kronberg mit den Reichslehen, namentlich mit Anteilen an Burg, Stadt und Tal Kronberg, dem Dorf Eschborn und den dortigen armen Leuten und bestätigt ihm alle Privilegien und Rechte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 47

1442 August 9, Frankfurt

Kg. F. gebietet Eb. (Dietrich) von Mainz, Bf. Sigmund von Würzburg, den Gff. von Wertheim, Rieneck, Katzenelnbogen und Hanau, den Herren von Eppstein, Königstein, Isenburg, Büdingen und Bickenbach, den Bggff. zu Friedberg und Gelnhausen und den Bürgermeistern, Räten und Gemeinden zu Würzburg,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 48

[Vor 1442 August 14], [-]

Kg. F. nimmt Prior, Haus und Konvent der Kartause St. Michaelsberg bei Mainz in seinen und des Reichs besonderen Schutz und Schirm und weist ihnen als Schutzherrn an seiner Statt Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein zu.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 49

1442 August 14, Frankfurt

Kg. F. ernennt Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein widerruflich zum Schirmer der Kartause St. Michaelsberg bei Mainz.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 8 n. 50

1442 August 14, Frankfurt

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat, Bürgern und Gemeinde der Stadt Friedberg das inserierte Privileg Kg. Karls IV. von 1350 April 231, die Freiheit von auswärtigen Gerichten betreffend, und gebietet allen Reichsuntertanen dessen Beachtung bei seiner und des Reichs schweren Ungnade und einer...

Details