Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen die Regesten 701 bis 750 von insgesamt 846

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 696

1486 April 30, Köln

K. F. befiehlt Eb. Berthold von Mainz den neulich in Frankfurt beschlossenen, hier in Kopie beigefügten Landfriedenstext1 durch seine Suffragane allenthalben öffentlich verkünden zu lassen und für die Einhaltung der Bestimmungen Sorge zu tragen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 697

1486 Mai 1, Köln

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, ihren Anteil an der von ihm, Kg. Maximilian, den Kff. und etlichen Fürsten in Frankfurt beschlossenen eilenden Hilfe gegen Kg. (Matthias) von Ungarn in Höhe von 6240 fl. rh. an sant Erasmus tag (Juni 3) in Nürnberg bereitzuhalten und sich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 698

[1486 Mai 1], [Köln]1

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Aachen die Bezahlung der für sie im Frankfurter Anschlag festgesetzten Hilfe gegen Kg. Matthias von Ungarn in Höhe von 1560 fl. rh.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 699

1486 Mai 4, Köln

K. F. bekundet für sich, seine Nachkommen und Erben, daß ihm Bürgermeister und Rat der Stadt Köln auf seine Forderung hin 5000 gute oberländische fl. rh. für seinen und des Reiches Bedarf geliehen haben, deren Rückzahlung aus dem ihm jährlich aus dem Kölner Zoll zustehenden Geld, und zwar vor...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 700

1486 Mai 9, Köln

K. F. erneuert gegenüber Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln seine neulich schon dem Bürgermeister Peter von Erkelenz vorgetragene Bitte, sie möchten Hermann Katzmenger, der in Notwehr einen seiner Widersacher getötet hatte und daraufhin für etliche Jahre aus der Stadt geflohen war, wieder in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 701

1486 Juni 21, Köln

K. F. bekundet für sich und seine Erben, daß ihm Bürgermeister und Rat der Stadt Köln auf seine Forderung hin 2000 oberländische fl. rh. geliehen haben, die er in einem Jahr zurückzahlen will, andernfalls die Stadt Köln die Schuldsumme von dem Geld, das sie ihm alljährlich von dem seinerzeit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 702

[Vor 1486 Juni 22], [-]

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, ihrem Mitbürger Heinrich Seberg die Ausübung seines Goldschmiedehandwerks zu ermöglichen, das ihm die dortigen Goldschmiedemeister unbilligerweise verboten hatten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 703

[Vor 1486 Juni 22], [-]

K. F. schreibt in derselben Sache nochmals an Bürgermeister und Rat der Stadt Köln.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 704

1486 Juni 22, Köln

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, die er wiederholt aufgefordert hatte1, ihrem Mitbürger Heinrich Seberg, der ihm als fromm und ehrbar geschildert wird, die Ausübung seines Goldschmiedehandwerks zu ermöglichen, das ihm die dortigen Goldschmiedemeister unbilligerweise...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 705

1486 Juni 26, Neuss

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln mit, als er jetzt nach Neuss gekommen sei, habe er von Bürgermeistern und Rat ebenda die von ihm und seinem Sohn Kg. Maximilian seit längerem betriebene Überstellung des Friedrich von Selbach aus langjährigem Gefängnis in seine Obhut verlangt1;...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 706

1486 Juli 8, Aachen

K. F. verleiht für sich und seinen Sohn Kg. Maximilian dem Hz. Wilhelm (IV.) von Jülich und Berg angesichts der kostspieligen Dienste seiner Vorfahren, seiner eigenen Mühen anläßlich der Entsendung Kg. Maximilians nach Brabant und Flandern und seines Angebots zum Beistand gegen seine (K. F.'s)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 707

1486 Juli 9, Aachen

K. F. nimmt das Aachener Franziskanerkloster zur weiteren Gewährleistung des täglichen Gottesdienstes und der Fürbitten für das Seelenheil seiner Vorfahren in seinen und des Reiches Schutz und Schirm, so daß dessen Guardian und Konvent und deren Nachfolger alle Privilegien, Freiheiten und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 708

1486 Juli 17, Aachen

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln mit, er habe neulich gegen die Fährleute zu Köln wegen ihrer Mißachtung seines ihnen zugesandten ksl. Gebots einen ksl. Ladungsbrief ausgehen lassen1, gegen den jene, obgleich es sich um eine rein weltliche Angelegenheit handle, Appellation beim...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 709

1486 Juli 24, Brüssel

K. F. ernennt Peter von Inden, Magister artium liberalium, zum Hofpfalzgrafen mit dem Recht, im ganzen Reich notarios publicos seu tabelliones et iudices ordinarios zu ernennen, zu investieren und ihnen an seiner Statt den Treu- und Amtseid abzunehmen, und gestattet ihm ferner, illegitime...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 710

1486 September 6, Gent

K. F. verleiht den alderlueden des gemeinen koppmans unnsers und des heiligen reichs in dewtscher nacion hanze, in Pruckh in Flandern residirende, auf ewige Zeit das nachfolgend beschriebene und in der Mitte dieses Privilegs farbig dargestellte Wappen mit Oberwappen. Einen in der Mitte der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 711

1486 September 18, Antwerpen

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, seinem Diener und hoffgesind Marquard Breisacher von dem Geld, das sie ihm (K. F.) jährlich von dem Zoll zu Köln schulden, gegen Quittung 60 oberländische fl. rh. auszuzahlen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 712

1486 Oktober 9, Antwerpen

K. F. fordert Bürgermeister und Rat der Stadt Köln auf, seinen Diener Hans Velber in den ihm aufgetragenen Angelegenheiten zu unterstützen und nicht zu dulden, daß er wider Recht behindert wird.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 713

1486 Oktober 20, Aachen

K. F. quittiert Bürgermeistern, Schöffen und Rat der Stadt Aachen, die von den ihnen im Frankfurter Anschlag für einen Feldzug gegen Kg. (Matthias) von Ungarn auferlegten 1560 fl. rh. auf seinen Befehl hin1 bereits 900 fl. an Kg. Maximilians Diener Dr. Ruprecht Blitterswich ausbezahlt hatten,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 714

1486 Oktober 31, Köln

K. F. bekennt, daß seine Vorgänger und dann auch er selbst Bürgermeistern und Rat der Stadt Aachen durch entsprechende Urkunden die innerhalb einer Meile im Umkreis der Stadt, im sog. Aachener Reich, gelegenen Dörfer samt Leuten, Gütern und allem Zubehör in Anbetracht ihrer Lage und damit sie...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 715

1486 November 6, Köln

K. F. befiehlt Gf. Vinzenz von Moers und Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln sowie dem armiger Johann von Randerath, nachdem er das Gerücht vernommen hat, ein gewisser Peter Schönau, der sich als Kanoniker am Kölner Severinstift aufspiele, mache zusammen mit unerschrockenen Komplizen dem Dr....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 716

1486 November 27, Andernach

K. F. bekundet für sich, seinen Sohn Kg. Maximilian und alle seine Nachfolger, daß Eb. Hermann (IV.) von Köln sowie Bürgermeister und Rat der Stadt Köln gegen den kürzlich dem Hz. Wilhelm (IV.) von Jülich-Berg und dessen ehelichen männlichen Leibeserben verliehenen Zoll, der zu Lülsdorf oder...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 717

1486 November 27, Andernach

K. F. beurkundet die Einwände, welche Eb. Hermann (IV.) von Köln und Bürgermeister und Rat der Stadt Köln gegen das ksl. Zollprivileg für Hz. Wilhelm (IV.) von Jülich-Berg erhoben hatten, und hält im Unterschied zu der darüber am selben Tag bereits ausgestellten Urkunde1 fest, daß der Hz. als...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 718

1486 November 27, Andernach

K. F. verhängt die Reichsacht über Jörg, Arnold und Friedrich von Rosenberg und befiehlt Beistand zugunsten Bf. Rudolfs von Würzburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 719

1486 November 27, Andernach

K. F. ächtet Jörg, Arnold und Friedrich von Rosenberg und deren namentlich gen. Helfer1: Georg von Vellberg d. Ä. Georg von Vellberg d. J. Johann von Wolfskehlen, Johann von Kronberg, Helfferich und Philipp von Rüdigheim, Johann von Rüdigheim, Hermann Riedesel, Johann von Schlitz gen. von Görz,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 720

1486 Dezember 3, Oppenheim

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, den bei seiner letzten Fahrt von Köln auf dem Rhein nach Neuss auf seinem Schiff anwesenden Viehknechten, welchen er als Lohn und Geschenk 4 fl. hatte geben lassen, weitergehende Forderungen an Thys Schanhart zu untersagen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 721

1486 Dezember 18, Speyer

K. F. teilt den Fährleuten des fares zu Köln mit, daß sein Rat und Kammerprokuratorfiskal Johannes Kellner vor ihm und dem ksl. Kammergericht ein Urteil erwirkt habe, demnach sie wegen Mißachtung des ksl. Gebots, das ihnen bzgl. der Kinder des Kölner Bürgers Johann Ort zugesandt worden war, der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 722

[Vor 1487], [-]

K. F. gestattet Bürgermeistern und Rat der Stadt Aachen, in Stadt und Reich Aachen alle Personen zu verpflichten, binnen Jahresfrist ihre Zinsen und Gülten, die alljährlich bei ihnen in der Stadt anfallen, bei Strafe des Verlusts derselben in das stattpuch eintragen zu lassen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 723

1487 Februar 7, Speyer

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln mit, daß die bei ihnen tätigen Fährleute das Privileg, welches er seinerzeit dem Johann Ort erteilt hatte und demzufolge jener und seine Kinder zum Fähramt zuzulassen seien1, im Falle von Huprecht und Johann Ort, der Söhne des gen. Johann Ort,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 724

1487 März 22, Nürnberg

K. F. der mit der Antwort von Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln auf sein Mandat betreffend die dortigen Fährleute1 nicht einverstanden ist, befiehlt den Kölnern nochmals unter Hinweis auf ihre Pflichten gegenüber ihm und dem Reich und unter Androhung der in dem ergangenen Mandat...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 725

1487 Juli 7, Nürnberg

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, seinem Rat und Diener Ruprecht von Blitterswich, Lehrer der Rechte, oder dessen Anwalt von dem Geld, das sie ihm (K. F.) alljährlich vom Zoll zu Köln zu geben verpflichtet sind, gegen beiliegende ksl. Quittung1 100 fl. rh. auszuhändigen.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 726

1487 Juli 7, Nürnberg

K. F. quittiert Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln die Zahlung von 100 fl. rh. als Abschlag der ihm alljährlich aus dem Kölner Zoll zustehenden Einnahmen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 727

1487 Juli 16, Nürnberg

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, ihren Beitrag zum Entsatz des von Kg. (Matthias) von Ungarn belagerten (Wiener) Neustadt in Höhe von 2000 fl. rh. zum sand Jacobs tag (Juli 25) nach Nürnberg zu senden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 728

1487 Oktober 8, Nürnberg

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, zur Bekämpfung von Kg. (Matthias) von Ungarn ihre Truppen auf sand Georgen tag (1488 April 23) nach Augsburg zu schicken.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 729

1487 Oktober 10, Nürnberg

K. F. lädt die Brüder Johann und Heinrich Liblar, Bürger zu Köln, auf Klage seines Hofmarschalls, Kämmerers und Rats Sigmund Prueschenk, Freiherrn von Stettenberg, sie schuldeten ihm urkundlich verbürgt eine ansehnliche Geldsumme und hätten ihm diese trotz mehrmaliger Aufforderung nicht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 730

1487 Oktober 27, Nürnberg

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, seinem Hofmarschall, Kämmerer und Rat Sigmund Prueschenk, Freiherrn zu Stettenberg, oder dessen Anwalt gegen beiliegende ksl. Quittung unverzüglich von dem Geld, das sie ihm (K. F.) alljährlich vom Zoll (zu Köln) zu geben verpflichtet sind,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 731

1487 Oktober 27, Nürnberg

K. F. quittiert Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln die Zahlung von 400 fl. rh. von dem Geld, das sie ihm alljährlich vom Kölner Zoll entrichten müssen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 732

[1487 etwa November 7], [-]

K. F. erklärt aufgrund des auf Betreiben seines Kammerprokuratorfiskals ergangenen Kammergerichtsurteils die Fährleute auf dem Rhein zu Köln in die Reichsacht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 733

1487 November 7, Nürnberg

K. F. teilt den Ebb. Berthold von Mainz, Hermann von Köln und Johann von Trier, Pfgf. Philipp bei Rhein, den Ldgff. Wilhelm d. Ä. und Wilhelm d. J. von Hessen, Hz. Wilhelm von Jülich-Berg, Hz. Johann von Kleve sowie Bürgermeistern und Räten der Städte Aachen, Köln, Lübeck, Frankfurt, Koblenz,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 734

[Vor 1487 November 14], [-]

K. F. trägt Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg auf, die ihnen übergebenen 1200 fl. rh. welche er auf der Rückreise aus den Niederlanden1 von Hz. Wilhelm (IV.) von Jülich-Berg geborgt hatte, an Bürgermeister und Rat der Stadt Köln zwecks Rückgabe an den Hz. weiterzuleiten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 735

[1487]1 November [14], Ansbach

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln mit, daß er auf dem Rückweg aus den Niederlanden von Hz. Wilhelm (IV.) von Jülich-Berg 1200 fl. rh. entliehen habe. Später habe er Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg aufgetragen, das Geld ihnen (Adr.) zur Rückgabe an den Hz. zuzuleiten2....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 736

1487 Dezember 10, Nürnberg

K. F. teilt Bürgermeistern, Richter, Schöffen und Rat der Stadt Aachen mit, Dechant und Kapitel des Aachener Marienstifts hätten ihm berichtet, daß sie (Adr.) aufgrund eines vor etlichen Jahren von ihm erlangten Privilegs in der statt Ach und dem reiche daselbst alle Personen verpflichtet...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 737

1487 Dezember 13, Nürnberg

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln mit, die Not seiner Erblande zwänge ihn, dorthin aufzubrechen; er wolle aber auf sannd Georgen tag schiristkunfftig (1488 April 23) wieder in Augsburg sein, wohin sie vereinbarungsgemäß 1 ihre Truppen entsenden sollen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 738

1487 Dezember 14, Nürnberg

K. F. quittiert der Stadt Aachen die heute erfolgte Zahlung ihres Anteils am zuletzt auf dem Tag zu Nürnberg durch die Kff. und bottschefften beschlossenen Anschlag in Höhe von 600 fl. rh.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 739

[Vor 1487 Dezember 15], [-]

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln auf Klage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg, die Zollfreiheit der Nürnberger am Kölner Zoll zu beachten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 740

1487 Dezember 15, Nürnberg

K. F. wiederholt gegenüber Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln seine vor einiger Zeit auf Ersuchen von Bürgermeistern und Rat der Stadt Nürnberg ergangene Mahnung, das ihnen (Adr.) seinerzeit verliehene Zollrecht zu Köln nicht gegen die von seinen Vorgängern der Stadt Nürnberg verliehene...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 741

1488 Januar 9, Innsbruck

K. F. überträgt Hz. Wilhelm (IV.) von Jülich und Berg den Fall des Hermann aus dem Sewffen, der stets gegenüber jedem, der Forderungen an ihn zu haben glaubt, nach der Stadt Köln Freiheit und Herkommen sich zu verantworten bereit war, aber dennoch von Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 742

1488 Januar 14, Innsbruck

K. F. fordert Bürgermeister und Rat der Stadt Köln erneut auf1, seinem Hofmarschall, Kämmerer und Rat Sigmund Prueschenk, Freiherrn von Stettenberg, gegen die ihnen zugesandte ksl. Quittung von dem am Zoll (zu Köln) anfallenden Geld 400 fl. rh. auszuhändigen2, sagt seine Dankbarkeit zu und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 743

[1488] Februar [4]1, Innsbruck

K. F. teilt Eb. Hermann (IV.) von Köln mit, der Papst habe dem ksl. Diener Veit Rosmann ein Reservat auf ein Kanonikat in den Stiftern Köln und Straßburg erteilt, und daß dessen Prokurator, als er das durch Tod des Peter von Büllesheim vakant gewordene Kanonikat samt Präbende zu St. Gereon in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 744

[1488] Februar [4]1, Innsbruck

K. F. befiehlt Propst, Dechant und Kapitel des Stiftes St. Gereon zu Köln unter Anführung des Inhalts von H. 7 n. 743 bei Strafe der aufhaltung der Stiftsrenten und anderer (ungen.) Maßnahmen, die Vergabe des freigewordenen Kanonikats und der Präbende an Veit Rosmann gemäß päpstlichem Reservat,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 745

1488 März 6, Innsbruck

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln mit, er habe heute mehrere Schreiben bzgl. des ihnen gewiß bekannten Aktes der Untreue, den die von Brügge und Gent an seinem Sohn Kg. Maximilian verübt haben, erhalten und mit schwerem, betrübtem Herzen gelesen. Nachdem sich nun etliche Kff....

Details