Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 825 von insgesamt 846.

K. F. fordert Bürgermeister und Rat der Stadt Köln, denen ervergeblich befohlen hatte, die wegen ihres Ungehorsams in dieReichsacht erklärten Kölner Fährleute zu meiden1, auf,diese binnen 6 Wochen und 3 Tagen nach Erhalt dieses Mandats solange an Leib und Gut anzugreifen, bis sie einlenken und Johann Ort den Älteren und dessen Söhne Huprecht und Johann in ihrem Fähramt, das er ihnen verliehen hatte, da er des macht und gewalt gehabt2, anerkennen. Andernfalls werde er sie (Adr.) ohne alle weitere Warnung und Urteil in die Reichsacht erklären.

Originaldatierung:
Am vierdten tag des monets february.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. - KVv: Mandat fergen halben zu Collen (oberer Rand). - Presentatum domino Henrico Haich burgimagistro 12. marcii anno 92 (Empfängervermerk auf der Rücks.).

Überlieferung/Literatur

Org. im HASt Köln (Sign. Köln und das Reich 16/5, sub dato), Pap., rotes S 18 rücks. aufgedr.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 7 n. 733.
  2. 2Vgl. H. 7 n. 502 u. n. 687, n. 695.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 820, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1492-02-04_1_0_13_7_0_11987_820
(Abgerufen am 31.03.2020).