Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 687 von insgesamt 846.

K. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat, Bürgern und Einwohnern der Stadt Köln die ihnen von seinen Vorgängern und ihm selbst1 mit Rücksicht auf die Unsicherheit der Wege und aus anderen Gründen gewährte Befreiung vom Hofgericht zu Rottweil. Er bestimmt, daß Klagen gegen die Kölner nur dort vorgetragen werden dürfen, wo es die städtischen Privilegien vorsehen, und erklärt Zuwiderhandlungen im vorhinein für ungültig, behält sich aber in allem seine und des Reiches Obrigkeit vor und gebietet allen Reichsuntertanen bei Strafe seiner und des Reiches schweren Ungnade und von 100 Mark Gold, zahlbar je zur Hälfte an die ksl. Kammer und die Stadt Köln, die Stadt in dieser Freiheit zu schützen und Aufforderungen des Rottweiler Hofgerichts oder der Kläger zum Einschreiten gegen die Kölner zu ignorieren.

Originaldatierung:
Am eilfften tag des monets february.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. - KVv: Rta Caspar Perenwert (Blattmitte). - Freiheit stat Collen (rechter Rand, unteres Drittel).

Überlieferung/Literatur

Org. im HASt Köln (Sign. HUA 3/14008), Perg., wachsfarbenes S 15 mit wachsfarbenem S 16 vorn eingedr. an purpur-grüner Ss. - Kop.: Inseriert in der Urk. K. F.'s von demselben Tag für das Hofgericht Rottweil ( H. 7 n. 684). - Abschrift ebd. (Sign. HUA Kopiar 4, fol. 163v) (15. Jh.).

Reg.: Mitt. StK 39, S. 41. - Katalog Köln 1475, S. 79f., n. 99. - RTA MR 1 n. 764.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 7 n. 104.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 683, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1486-02-11_1_0_13_7_0_11849_683
(Abgerufen am 31.03.2020).