Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 614 von insgesamt 846.

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, die 8000 fl. rh. vom Zoll zu Linz und die 7000 fl. rh. von den Zöllen Bonn und Andernach, welche ihm Ldgf. Hermann von Hessen, Gubernator des Stifts Köln, schulde, und die jener ihnen auf seinen schriftlichen Befehl hin1 aushändigen wird, stellvertretend für ihn in Empfang zu nehmen und seinem Sohn, Hz. (sic!) Maximilian von Osterreich, gegen Quittung auszuliefern.

Originaldatierung:
Am newnzehenden tag des monets may.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. - KVv: Den ersamen, unsern und des reichs lieben getrewen, burgermeister und rate der statt Collen (Adresse, Blattmitte). - Anno 77, 4. augusti (Empfängervermerk auf der Rücks.).

Überlieferung/Literatur

Org. im HASt Köln (Sign. Köln und das Reich 13/1, sub dato), Pap., rotes S 18 als Verschluß rücks. aufgedr.

Druck: Chmel, Mon. Habsb. I/1 S. 468 n. 176 nach dem Konzept im HHStA Wien.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 7 n. 609.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 610, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1477-05-19_3_0_13_7_0_11776_610
(Abgerufen am 22.04.2021).