Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 525 von insgesamt 846.

K. F. befiehlt Eb. Johann von Trier unter Androhung seiner und des Reiches schweren Ungnade und des Verlusts aller Gnaden, Freiheiten, Privilegien, Zölle, Zinsen, Renten und Gülten sowie alles dessen, was er sonst vom Reiche besitzt, Bürgermeister und Rat der Stadt Köln im Besitz des Zolls1 auf Wein, kaufmanschacz, Hab, Gut und alles, was rheinauf oder -abwärts geführt oder in Köln belassen wird, zu schützen, da die Kölner den Zoll für die ihm (K. F.), dem Reich, deutscher nacion und besonders disen Landen im Krieg gegen den Hz. von Burgund geleisteten Dienste, Auslagen und erlittenen Schäden erhalten haben.

Originaldatierung:
Am dreiundzwainczigisten tag des monadts september.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. - KVv: An den von Trier (oberer Rand).

Überlieferung/Literatur

Org. im HASt Köln (Sign. Köln und das Reich 11/6, sub dato), Pap., rotes S 18 rücks. aufgedr. - Kop.: Abschrift ebd. (Sign. HUA Kopiar 1, fol. 219r, v) (15. Jh.). Vgl. die folgenden Mandate vom selben Tag sowie H. 7 n. 533 u. n. 534.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 7 n. 479 u. n. 532.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 521, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1475-09-23_2_0_13_7_0_11687_521
(Abgerufen am 03.03.2021).