Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 519 von insgesamt 846.

K. F. beurkundet für sich und seine Nachkommen, Dechant und Kapitel des Kölner Domstifts hätten ihm mündlich und dann auch schriftlich unter ihren Siegeln berichtet, daß sie sich wegen des Geldes, das ihnen Bürgermeister und Rat der Stadt Köln während des Krieges gegen Hz. (Karl) von Burgund zur Ehre und Wohlfahrt des Reiches und des Stifts Köln und ganntzer tewtscher nation geliehen hatten, auch wegen aller anderen Auslagen für verbriefte und unverbriefte Schulden geeinigt und eine Verschreibung über 99 600 fl. rh. auf die Zölle Bonn, Andernach und Zons ausgestellt hätten1. In dieser Summe seien die 29 900 fl. rh. über die muletafell zu Köln, die 7000 fl. Auf den Zoll von Zons, welche von den Gff. von Tecklenburg herrühren, und die 6000 fl. rh. Auf Ldgf. Hermann von Hessen, Gubernator des Stifts Köln, und etliche Edelleute und Städte des Stifts nicht enthalten. Auf Bitten von Dechant und Kapitel bestätigt K. F. damit Bürgermeister und Rat der Stadt Köln ihre Auslagen zurückerhalten und künftiger Streit zwischen dem Kapitel und der Stadt vermieden bleibt, die erwähnte Verschreibung über 99 600 fl. rh. von Wort zu Wort und gebietet allen Reichsuntertanen, besonders aber dem Eb. von Köln, dem Kölner Domstift sowie Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln die Beachtung dieser ksl. Konfirmation, und zwar bei Strafe seiner und des Reiches schweren Ungnade und von 1000 Mark Gold, zahlbar je zur Hälfte an die ksl. Kammer und die Stadt Köln.

Originaldatierung:
Am newntzehenden tag des monedts septembr(is) (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. Jo(hann) Waldner prothonotarius (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im HASt Köln (Sign. HUA Kopiar 4, fol. 88r-89r) (15. Jh.). - Abschrift ebd. (Sign. Actus et processus 10, fol. 139v-141r) (15./16. Jh.). - Abschrift ebd. (Sign. Actus et processus 12, fol. 29v-30r). - Abschrift ebd. (Sign. Universität, ungeordnet, Kasten 3) (17. Jh.).

Anmerkungen

  1. 1Eine Abschrift der Verschreibung von 1475 Mai 3, besiegelt von K. F., befindet sich im Historischen Archiv des Erzbistums Köln (Sign. Pfarrarchiv St. Aposteln B 8, fol. 49r-53v) (15. Jh.).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 515, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1475-09-19_5_0_13_7_0_11681_515
(Abgerufen am 28.11.2020).