Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 427 von insgesamt 846.

K. F. ernennt angesichts dessen, daß die Städte Linz, Sinzig und Remagen in den Wirren des Stifts Köln bisher zu Eb. (Ruprecht) von Köln hielten und sich Hz. Karl von Burgund trotz seines (K. F.'s)1 und des päpstlichen Verbots2 zum Schaden des Reiches in diese Irrungen einmischte, die Ebb. Adolf von Mainz und Johann von Trier sowie Bürgermeister und Rat der Stadt Köln zu seinen Hauptleuten im Kampf gegen Hz. Karl, erteilt ihnen alle Vollmacht zur friedlichen oder militärischen Wiedergewinnung der gen. drei Städte, befugt sie zur Lösung von Gelübden und Eiden, billigt im vorhinein ihr Vorgehen und verspricht, sich an ihre Entscheidungen zu halten.

Originaldatierung:
An sand Marteins tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. - KVv: Rta Lucas Sniczer (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

2 Orgg. im HASt Köln (Sign. HUA 2/13246 A, B), beide Perg., beide mit rotem S 18 und wachsfarbenem S 16 rücks. eingedr. an Ps. - Kop.: Abschrift ebd. (Sign. HUA Kopiar 9, fol. 355v-356v) (17. Jh.).

Reg.: Chmel n. 6933. - Mitt. StK 38, S. 181. - Katalog Köln 1475, S. 47, n. 60.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 7 n. 402.
  2. 2Siehe Ulrich, Acten zum Neusser Kriege S. 9, n. 9.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 423, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1474-11-11_1_0_13_7_0_11589_423
(Abgerufen am 02.03.2021).