Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 409 von insgesamt 846.

K. F. weist Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Köln darauf hin, daß Eb. Ruprecht von Köln den von ihm (K. F.) und dem päpstlichen Orator gebotenen, schriftlich fixierten Frieden mit Domdechant, Domkapitel und lanntschaft daselbst1 trotz des zu Regensburg beschlossenen vierjährigen allgemeinen Friedens2 durch Fortsetzung des Krieges mißachte, während die Gegenpartei ihn angenommen habe, erklärt, daß dadurch die oberkeit des stifts Collen von unns und dem heiligen reiche zu pringen understanden würde und er deshalb die gehorsame Partei unter seinen und des Reiches Schutz gestellt und als deren Wahrer an seiner Statt Ldgf. Heinrich von Hessen bestellt habe3, dem sie bei Strafe seiner und des Reiches schweren Ungnade sowie der im Regensburger Frieden vorgesehenen Bußen bei Aufforderung gegen den Eb. beistehen sollen.

Originaldatierung:
Am newnundzewaynzcigisten tag des moneds junii.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. - KVv: Collen (oberer Rand). - Anno 74, 27. julii presentatum (Empfängervermerk auf der Rücks.).

Überlieferung/Literatur

Org. im HASt Köln (Sign. Köln und das Reich, Briefe 807), Pap., rotes S 18 rücks. aufgedr. - Kop.: Abschrift, not. begl. v. Konrad Heister, HASt Köln (Sign. Köln und das Reich 3, fol. 31v-32r) (15. Jh.).

Reg.: Mitt. StK 25, S. 356. - Katalog Köln 1475, S. 44, n. 51.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 7 n. 405, Anm. 1.
  2. 2Vgl. H. 7 n. 335.
  3. 3Vgl. H. 7 n. 405.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 406, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1474-06-29_2_0_13_7_0_11571_406
(Abgerufen am 29.02.2020).