Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 300 von insgesamt 846.

K. F. erinnert Bürgermeister, Schöffen und Rat der Stadt Aachen daran, daß Hz. Gerhard von Jülich und Berg die Vogtei über die Stadt Aachen von seinen (K. F.'s) Vorgängern als Pfand besitzt, erklärt, daß er (K. F.) die Vogtei, damit sich die Wiederlöse eines Tages leichter abwickeln läßt, in ungeteiltem Besitz des Herzogs und seiner Erben sehen möchte, und verbietet ihnen daher bei seiner und des Reiches schweren Strafen, jemand anderen als Vogt anzuerkennen und eine Teilung der Vogtei zu dulden1.

Originaldatierung:
An sant Dorothen tag (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Ioannes episcopus Lavantinensis (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im StadtA Aachen (Sign. RR 438, fol. 197r-198r) (16./17. Jh.).

Anmerkungen

  1. 1Mit dem anderen ist Hz. Karl von Burgund gemeint.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 298, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1469-02-06_1_0_13_7_0_11462_298
(Abgerufen am 09.07.2020).