Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 147 von insgesamt 846.

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Schöffen der Stadt Köln bei Strafe seiner und des Reiches schweren Ungnade, für die Ausführung des Mandats und der Kommission Sorge zu tragen, die Johann Hartmann, Chorherr zu Bonn und Prokurator in dem hove zu Rom, von Papst (Calixt III.) zur Wiedereinsetzung in seine in Köln gelegenen Güter erwirkt hatte, aus denen er von den Kölner Bürgern und Einwohnern Wolfram (Wolfhartt) von Glesch, Ratsschöffe des Hohen Gerichts zu Köln, Otto Buntschuh, Johann Butel zu Niederich, Engel, Witwe des Johann Neustatt, und Gerhard Proff vertrieben worden war.

Originaldatierung:
An montag nach sannd Dorotheen tag.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.i.p. - KVv: Den ersamen unsern und des reichs lieben getrewn, .. den burgermaister und den schephen zu Koeln (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im HASt Köln (Sign. Köln und das Reich, Briefe 540), Pap., rotes S 18 als Verschluß rücks. aufgedr.

Reg.: Mitt. StK 25, S. 238.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 147, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1457-02-07_1_0_13_7_0_11309_147
(Abgerufen am 13.07.2020).