Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 131 von insgesamt 846.

K. F. verbietet Bürgermeistern, Schöffen und Rat der Stadt Köln, den auf Klage Wilhelms von Buren in die Aberacht erklärten Arnold von Egmond, der sich Hz. von Geldern nennt, in ihren Gerichten und Gebieten zu beherbergen, zu verköstigen, mit ihm in Verbindung zu treten oder mit ihm Handel zu treiben, und befiehlt ihnen, dem Kläger auf Verlangen beizustehen bis der Geächtete gegenüber Kaiser und Reich einlenkt und dem Kläger Genüge geleistet hat.

Originaldatierung:
Am vierundzwaintzigistin tag des monatz marcii.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Vlricus Wëltzli vicecanc. - KVv: Littera banni (oberer Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im HASt Köln (Sign. Köln und das Reich, Briefe 513), Pap., rotes S 18 rücks. aufgedr.

Reg.: Mitt. StK 25, S. 230.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 131, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1455-03-24_1_0_13_7_0_11293_131
(Abgerufen am 08.08.2020).