Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 46 von insgesamt 846.

Kg. F. beurkundet die auf Klage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln vom kgl. Hofgericht über Ritter Gerhard von Rheydt und Arnold von Heumen, Bggf. von Odenkirchen, nach dreimaliger Mißachtung der Ladung verhängte Acht und verbietet allen Reichsuntertanen, die Geächteten zu beherbergen, zu verpflegen oder mit ihnen in irgendeiner Weise zu verkehren; vielmehr sollen sie diese solange, bis sie sich dem Recht stellen, verfolgen, sie festnehmen und mit ihnen nach Reichsrecht verfahren, andernfalls sie selbst der Acht verfallen würden.

Originaldatierung:
Am freitag nach unser lieben frawen tag assumpcionis.
Kanzleivermerke:
KVr: Jo(hann) Gysler. - KVv: Achttbriefe Reyde, Odenkirchen (oberer Rand).

Überlieferung/Literatur

Org. im HASt Köln (Sign. HUA 3/11653), Perg., wachsfarbenes (Hofgerichts-) S 10 mit rotem Rücksiegel an Ps. - Kop.: Abschrift, not. begl. v. Matthias Emmerichs, HASt Köln (Sign. HUA Kopiar 8, fol. 317r, v) (17. Jh.).

Vgl. Achtbuch, hg. v. Battenberg, S. 123 n. 535 mit Anm. 1718f.

Reg.: Mitt. StK 19, S. 56.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 46, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1443-08-16_1_0_13_7_0_11208_46
(Abgerufen am 19.08.2019).