Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 30 von insgesamt 846.

Kg. F. nobilitiert Reiner von Merl und dessen Söhne Nikolaus, Johann und Jakob sowie deren legitime Nachfahren und Erben und verleiht ihnen das in der Mitte der Urkunde gemalte Wappen, nämlich einen goldenen Schild mit schwarzem Schrägbalken, der im ersten Platz einen schwarzen Kopf mit Büste eines Äthiopiers und im zweiten Platz drei weiße Rosen zeigt. Das Oberwappen führt einen Helm mit eben diesem Äthiopierkopf. Durch diese Wappenverleihung soll keinem etwaigen Träger desselben Wappens ein Präjudiz entstehen.

Originaldatierung:
Die septima mensis septembris (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Vlricus Sunnenperger canonicus Pataviensis (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift, begl. v. Bernhard Lepper, Notar der Kölner Kurie, HASt Köln (Sign. Bestand 1118, n. M, Fasz. 16) (17. Jh.). - Abschrift, begl. von der kurkölnischen Hofkanzlei de dato 1748 Januar 19, ebd. - Abschrift, begl. v. Friedrich Dickhoff de dato 1748 Januar 24, ebd.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 30, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-09-07_1_0_13_7_0_11192_30
(Abgerufen am 23.02.2019).