Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen den Datensatz 28 von insgesamt 846.

Kg. F. bekundet, seinerzeit hätte K. Sigmund dem Johann von Lünen und etlichen anderen Kölner Kaufleuten und deren Erben gestattet, sich bezüglich der ihnen auf freier Reichsstraße trotz Geleits geraubten 2 500 Schock guter böhmischer Groschen Prager Münze an Ächtern und Aberächtern, vor allem an den Ländern Geldern, Zütphen, Utrecht, Holland, Seeland und Friesland, die von Lüttich ausgenommen, schadlos zu halten1. Aufgrund der Bitten geistlicher und weltlicher Fürsten und anderer Getreuer erlaubt er Johann von Lünen, und den anderen Betroffenen, von den Ächtern das gesamte Geld und zusätzliche 1000 fl. rh. kurfurstenmuntze durch Pfändung einzuziehen. Werden die Geächteten durch Verhandlungen zum Gehorsam gegenüber dem Reich zurückgebracht, dann sollen sie den Geschädigten bis zur Tilgung der 2 500 Schock Groschen den Zehnten abführen. Nach Erhalt des Geldes sollen die Kaufleute die Urkunde K. Sigmunds und die vorliegende Urkunde (Kg. F.'s) zurückgeben. Kg. F. gebietet allen Reichsuntertanen, dem Johann von Lünen und dessen Dienern bei der Schadloshaltung zu helfen und Behinderungen zu unterbinden.

Originaldatierung:
An unser lieben Frawen abendt assumpcionis (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Hermannus Hecht (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Vidimus der Kölner Schöffen Johann Canus und Johann Mommersloch auf Bitten des Kölner Bürgers Gerhard von der Hosen de dato 1442 August 28 im HASt Köln (Sign. HUA 2/11577). - Inseriert im Memorial des Hohen Gerichts zu Köln über den Prozeßverlauf zwischen Johann von Lünen und Gerhard von der Hosen einerseits und Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln andererseits, not. abgefaßt von Nikolaus Leporis von Siegburg, Kler. der Kölner Diözese, HASt Köln (Sign. HUA K/11626a, 1, fol. 15r-16r) (15. Jh .), Libell. - Abschrift ebd. (Sign. HUA K/11626a, 2, fol. 11r-12r) (15. Jh.).

Vgl.: Battenberg, Reichsacht und Anleite, S. 623, n. 1473. Siehe auch unten H. 7 n. 111.

Druck: Chmel n. 985 (teilweise).

Reg.: Mitt. StK 19, S. 50f.

Anmerkungen

  1. 1Die Urk. datiert von 1437 Oktober 28; siehe HUA K/11626a, 1, fol. 12r-13v. Sie fehlt in RI XI.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 7 n. 28, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-08-14_2_0_13_7_0_11190_28
(Abgerufen am 16.06.2019).