Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 7

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 846

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 51

1444 April 4, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln mit, er habe vor einiger Zeit dem Hermann von der Hallen wegen seiner Forderungen an den Edlen von Egmond, der sich Hz. von Geldern nennt, einen erlaubungsbrief gegen die Stadt Nijmegen, andere Städte und gegen das Land Geldern gegeben1, höre...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 52

1444 April 10, Wiener Neustadt

Kg. F. erneuert auf Bitten Tilmanns von Linz, Doktors des geistlichen Rechts und Propstes von St. Florin in Koblenz, als dem Vertreter von Dechant und Kapitel des Kölner Andreasstiftes, das inserierte Privileg K. Karls IV. von 1357 August 191 und stellt dessen Nichtbeachtung unter Strafe seiner...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 53

1444 September 1, Nürnberg

Kg. F. beauftragt Gumprecht1 von Neuenahr, Erbvogt zu Köln, mit der Untersuchung des Rechtsstreits zwischen Florence von Gavre, Witwe des Herrn Johann de Sue und de Canroy in der Grafschaft Cambrai, einerseits und Johanns Zwillingsbruder Amatus andererseits.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 54

1444 September 12, Nürnberg

Kg. F. erneuert Dechant und Kapitel des Kölner Andreasstiftes auf deren Bitten das inserierte Privileg K. Karls IV. von 1357 August 191 und stellt Verletzungen unter Strafe seiner und des Reiches schweren Ungnade und der Zahlung der im Privileg K. Karls IV. vorgesehenen Pön.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 55

1444 September 15, Nürnberg

Kg. F. ernennt mit Rat der Fürsten und Getreuen auf ewige Zeiten die Ebb. von Köln und Trier, den Bf. von Lüttich, die Hzz. von Brabant und Jülich, den Gf. von Blankenheim und den Herrn von Heinsberg zu conservatores der Rechte, Freiheiten und Privilegien der Aachener Augustinerchorherren (domu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 56

[1444 etwa September 25], [Nürnberg]1

Kg. F. unterrichtet Bürgermeister und Rat der Stadt Köln von den Schäden, welche die Armagnaken im Reich anrichten und befiehlt ihnen, dem Pfgf. (Ludwig bei Rhein) und anderen (Geschädigten) bis zum Eintreffen des Reichsheeres ein Truppenkontingent in Höhe des erfolgten Anschlags2 zur Verfügung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 57

1444 September 30, Nürnberg

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln unter Hinweis auf sein Mandat betr. die Armagnaken1 mit, daß er sich wegen der drobenden Übermacht der Feinde zu einem sofortigen Feldzug entschlossen habe und befiehlt ihnen, sich mit den für sie veranschlagten 500 person mit gleven zu ross am...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 58

1444 Oktober 1, Nürnberg

Kg. F. bekundet, daß Hans Tetzel, Ulrich Haller, Paul Vorchtel, Hans Groland, Karl Holzschuher und andere Bürger von Nürnberg sowie Johann Marquardi am heutigen Tage vor dem kgl. Kammergericht wegen pen, cost end schaden Klage gegen den Kölner Bürger Wilhelm vom Krebs erhoben haben1. Dagegen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 59

1444 Oktober 2, Nürnberg

Kg. F. ernennt Pfgf. Ludwig (IV.) bei Rhein zum Hauptmann der Reichstruppen im Kampf gegen die ins Reich eingefallenen Armagnaken.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 60

1444 Oktober 8, Nürnberg

Kg. F. erinnert Eb. Dietrich (II.) von Köln daran, daß Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Köln auf die Klage Johanns von Lünen und Gerhards von der Hosen vor das kgl. Hofgericht geladen worden waren und er (Adr.) daraufhin unter Hinweis auf die Freiheiten des Stifts die Verweisung des...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 61

1446 März 21, Wien

Kg. F. belehnt Martin Forstmeister von Gelnhausen mit dem vom Reich zu Lehen gehenden Burglehen in der Burg Gelnhausen, welches ihm Richard und Henn von Gelnhausen mit Zustimmung seiner (Martins) Brüder und Vettern, Volbrecht, Friedrich und Henn Forstmeister, aufgelassen haben. Es handelt sich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 62

[Wohl 1446 April 1], [-]

Kg. F. lädt Dietrich Pflüger, der sich Freigraf in der Krummen Grafschaft nennt, rechtlich vor.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 63

14461 April 1, Wien

Kg. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, den mitübersandten Ladungsbrief für Dietrich Pflüger2, der sich Freigraf in der Krummen Grafschaft nennt, durch einen ihrer geschworenen Boten ausliefern zu lassen. Der Bote soll dann vor ihnen beeiden, wann und wo er die Ladung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 64

1446 Juli 24, Wien

Kg. F. teilt Gf. Wilhelm von Virneburg auf Klage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln, er habe ihnen grundlos und ohne Rechtsersuchen unbillig Fehde angesagt, mit, daß nyemandt krieg on recht erlaubt sei, und befiehlt ihm, da die Kölner zur Rechtsfindung durch ihn (Kg. F.), Eb. Dietrich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 65

1446 Juli 30, Wien

Kg. F. teilt seinem Hofrichter Bggf. Michael von Maidburg mit, gegen die vor dem Hofgericht erhobene Klage Gerhards von der Hosen und Dietrichs von Lünen gegen die Stadt Köln habe Eb. (Dietrich II.) von Köln schriftlich Beschwerde eingelegt, weil es zu seinen Freiheiten zähle, daß Appellationen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 66

1447 August 16, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Eb. Dietrich (II.) von Köln mit, er sei davon unterrichtet, daß das Hohe Gericht zu Köln seit längerer Zeit wegen eines Streits darniederliege, dessen sich er (Adr.) und andere angenommen hätten und dessentwegen Hans Canus, Bürgermeister, Rat und etliche Bürger der Stadt Köln vor...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 67

1447 September 1, Wien

Kg. F. bekundet, Bürgermeister und Rat der Stadt Köln hätten ihm durch ihre botschafft mitgeteilt, daß ihrer Stadt durch diejenigen, welche die Ächter und Aberächter des Reiches verfolgen, große Beschwernis und hohe Kosten entstünden, zumal die Übeltäter mit Vorliebe bei ihnen als anderswo...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 68

1447 Oktober 18, Wien

Kg. F. befiehlt Bürgermeistern, Schöffen und Rat der Stadt Lüttich, Bürgermeistern, Schöffen und Rat der Stadt Aachen gegen diejenigen, die ihre Ansprüche gegen die Stadt nicht gemäß den Aachener Privilegien und Freiheiten vor dem Aachener Schöffenstuhl suchen, sondern sie mit Fehde und Krieg...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 69

1447 Oktober 18, Wien

Kg. F. desgleichen an Bf. Johann von Lüttich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 70

1447 Oktober 21, Wien

Kg. F. bekundet, er habe der Stadt Aachen auf die durch Boten überbrachte Klage ihrer Bürgermeister und ihres Rates, sie würden bei der Durchsetzung ihrer Gerichtsbarkeit und des Rechts gestört, nach Beratung mit den Fürsten, Gff. Edlen und Getreuen für die Zukunft die folgende Freiheit...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 71

1447 Dezember 20, [-]

Kg. F. lädt Bürgermeister und Rat der Stadt Köln, vertretendurch ihre bevollmächtigte bottschafft, in ihrerStreitsache mit den Schöffen des Hohen Gerichts zu Köln, dievon der Stadt beschwert und zu unbilligen Eiden gezwungen worden sein sollen, uff den sondach Letare in der fasten nachkomend...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 72

[1447 etwa Dezember 20], [-]

Kg. F. lädt Johann Canus zur Anhörung seines Streits mit Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 73

[1447 etwa Dezember 20], [-]

Kg. F. lädt Heinrich und Johann Quattermart, Heinrich Hardevust, Johann von Heimbach und Gerhard von Kusin, Schöffen des Hohen Gerichts in Köln, zur Anhörung ihres Streits mit Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 74

[Vor 1448 Juni 3], [-]

Kg. F. verschiebt die Anhörung von Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln einerseits und der Kölner Schöffen andererseits auf den 12. Juli 1448 und verbietet ersteren, letztere zu behindern1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 75

1448 Juni 3, Graz

Kg. F. erinnert Bürgermeister und Rat der Stadt Köln daran, daß er die Entscheidung ihres Streits mit den Schöffen des Hohen Gerichts zu Köln in Anwesenheit ihrer bottschafft und der von Johann Canus und eines Teils der Schöffen, welche er zur Anhörung vorgeladen hatte1, zusammen mit anderen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 76

1448 Juni 3, Graz

Kg. F. fordert Bürgermeister und Rat der Stadt Köln, die sein früheres Gebot, Johann Canus und dessen Ehefrau wegen der Sache, derentwegen er (Kg. F.) sie und etliche ihrer Mitbürger vorgeladen hatte1, weder an Person noch Gut zu behelligen2, mißachtet haben, auf Anrufen des Johann Canus bei...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 77

14481 August 5, Wiener Neustadt

Kg. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln die Entsendung zweier Boten zu dem auf den nächsten sant Matheus tag zu abend (September 21) nach Worms anberaumten Tag zwecks Beilegung der Oppenheimer Unruhen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 78

1448 Oktober 3, Wien

Kg. F. bekundet, daß uff zynstag vor datum diss brieffs (Oktober 1) vor ihm, als er mit Fürsten, Gff. Edlen, Rechtsgelehrten und anderen Getreuen in seinem kuniglichen sall zu Gericht saß, die Anwälte Eb. Dietrichs (II.) von Köln und von Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln einerseits und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 79

1448 Oktober 9, Wien

Kg. F. erinnert Bürgermeister und Rat der Stadt Köln daran, daß er sie vor einiger Zeit wegen des Streits zwischen ihnen einerseits und Heinrich und Johann Quattermart, Heinrich Hardevust, Johann von Heimbach und Gerhard von Kusin, Schöffen des Hohen Gerichts zu Köln, andererseits und wegen der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 80

1448 Oktober 9, Wien

Kg. F. lädt Heinrich und Johann Quattermart, Heinrich Hardevust, Johann von Heimbach und Gerhard von Kusin, Schöffen des Hohen Gerichts zu Köln, die, wie er hörte, von Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln in Person und Besitz so behindert werden, daß sie nicht einmal zu der von ihm gebotenen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 81

1448 Oktober 9, Wien

Kg. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln zum dritten Mal1 unter Hinweis auf die ihm geleisteten Eide sowie unter Androhung seiner und des Reiches schweren Ungnade und einer Strafe von 2000 Mark Gold, den Johann Canus und seine Ehefrau, mit denen sie vor ihm prozessieren, in Person...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 82

1449 Februar 3, Wiener Neustadt

Kg. F. bekundet in der Streitsache zwischen Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln und etlichen Bürgern daselbst, besonders Johann Hirtzlin einerseits und Johann Canus, Schöffe ebenda, andererseits, unter Anführung des schon in früheren Mandaten dargelegten Sachverhalts1, daß Eb. Dietrich (II.)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 83

1449 August 1, Leoben

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln mit, daß er am nächsten aindleftausent maidtag (Oktober 21) zur Kaiserkrönung nach Rom ziehen wolle, und befiehlt ihnen die Entsendung ihres wohlausgerüsteten Kontingents an den von ihm noch zu benennenden Ort.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 84

14491 Dezember 26, Wiener Neustadt

Kg. F. befiehlt der Stadt Aachen den zur Beilegung der zwischen einigen Fürsten und Reichsstädten bestehenden Fehden eingesetzten Kommissaren gehorsam zu sein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 85

1449 Dezember 26, Wiener Neustadt

Kg. F. desgleichen an die Stadt Köln.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 86

14501 Oktober 14, Wiener Neustadt

Kg. F. lädt Bürgermeister, Rat und Schöffen der Stadt Köln auf den nachsten mantag nach dem zwoelfften tag zuoweihennachten, zu latein Epiphania domini genant (1451 Januar 11), nach Bamberg, wo er mit ihnen, den Kff. Fürsten und anderen Städten auf Antrag der Parteien den Streit zwischen dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 87

[Etwa 1450 Oktober 14], [-]1

Kg. F. lädt Mgf. Albrecht von Brandenburg in seinem Streit mit Konrad von Heideck und der Stadt Nürnberg auf den 15. Juni 1451 vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 88

[Etwa 1450 Oktober 14], [-]

Kg. F. lädt Konrad, Herrn von Heideck, in seinem Streit mit Mgf. Albrecht von Brandenburg auf den 15. Juni 1451 vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 89

[Etwa 1450 Oktober 14], [-]

Kg. F. lädt die Stadt Nürnberg in ihrem Streit mit Mgf. Albrecht von Brandenburg auf den 15. Juni 1451 vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 90

[Vor 1451 März 2], [-]

Kg. F. ernennt Eb. Dietrich (II.) von Köln in der Streitsache des kgl. Dieners Matthias Bonczenrode mit dem Kölner Bürger Dietmar Bungart zum Kommissar.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 91

14511 März 2, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln mit, sein Diener Matthias Bonczenrode habe ihm mitgeteilt, daß er im Namen seines Schwagers, des Kölner Bürgers Tilmann von Bonn, an Eb. Dietrich (II.) von Köln gegen ein Urteil appelliert habe, das die Schöffen des Hohen Gerichts zu Köln...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 92

1451 Mai 1, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Bürgermeistern, Schöffen und Rat der Stadt Köln mit, daß er sich bezüglich des Streits zwischen dem Mgf. Albrecht von Brandenburg einerseits und Konrad, Herrn von Heideck, und der Stadt Nürnberg andererseits bis zum künftigen freitag nach sant Iohanns tag zu sunnwenden (Juni 25)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 93

[Vor 1451 Juni 24], [-]

Kg. F. ermahnt Bürgermeister und Rat der Stadt Köln, sich in ihrem Rechtsstreit mit Gerhard von der Hosen und Dietrich von Lünen zu verständigen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 94

1451 Juli 9, Wien

Kg. F. teilt den Doktoren geistlichen Rechts, dem Mainzer Domdechanten Heinrich Greiffenclau, dem Wormser Domdechanten Rudolf von Rüdesheim und dem Propst von Liebfrauen zu Mainz, Johann Lisura, mit, daß sich Johann Rosenkranz bezüglich seiner Forderung an den Kölner Bürger Gerhard von dem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 95

14511 September 10, Wiener Neustadt

Kg. F. unterrichtet Bürgermeister und Rat der Stadt Köln davon, daß er seine wegen der zwischen etlichen Reichsfürsten und -städten der obern lannden ausgebrochenen Krieges zurückgestellte2 Absicht, zur Kaiserkrönung nach Rom zu ziehen, nunmehr in die Tat umsetzen will und befiehlt ihnen daher,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 96

1451 September 10, Wiener Neustadt

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln mit, Gerhard von der Hosen habe ihm angezeigt, wie er sie (Adr.) seinerzeit für sich und für Dietrich von Lünen wegen ihres widerstandes vor das kgl. Hofgericht gebracht hatte, von dem er (Kg. F.) sie später aufgrund der Bitte des Eb. von Köln...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 97

1451 September 10, Wiener Neustadt

Kg. F. setzt Bürgermeister, Schöffen und Rat der Stadt Köln von der Klage seines Kammerprokuratorfiskals in Kenntnis, sie hätten Johann von Lünen und Gerhard von der Hosen, die aufgrund ksl. und kgl. Vollmachten in ihrer Stadt das Gut der Holländer und Seeländer und anderer Ächter und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 98

1451 Dezember 27, St. Veit

Kg. F. bestätigt Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln den Erhalt ihrer Antwort auf seine Aufforderung, ein Kontingent für seinen zur Kaiserkrönung beabsichtigten Zug nach Rom1 zu stellen, in der sie sich zwar grundsätzlich einverstanden erklären, sich aber wegen der Kürze der Zeit und anderer...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 99

[Vor 1452 März 20], [-]

Kg. F. lädt Peter Engelbrecht aufgrund seiner Appellation gegen ein vom Kölner Amtleutegericht im Streit mit Agnes von Monheim gefälltes und von Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln vollzogenes Urteil vor das kgl. Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 7 n. 100

[Vor 1452 März 20], [-]

Kg. F. lädt Agnes von Monheim aufgrund der Appellation Peter Engelbrechts gegen ein vom Kölner Amtleutegericht gefälltes und von Bürgermeistern und Rat der Stadt Köln vollzogenes Urteil vor das kgl. Kammergericht.

Details