Regestendatenbank - 184.915 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 6

Sie sehen den Datensatz 60 von insgesamt 184.

K. F. teilt den Bürgermeistern, Schultheißen, Ammännern, Vögten und Räten der Städte, Länder und Gemeinden Zürich, Bern, Solothurn, Luzern, St. Gallen, Zug, Schwyz, Uri, Glarus, Appenzell und Unterwalden sowie deren Bundesgenossen mit, daß die Bürger der Stadt Schaffhausen auf Klage des Bilgeri von Heudorf durch ein von ihm (F.) ausgefertigtes Urteil des kaiserlichen Kammergerichts1 in die pene unserer gemainen reformacion und guldeni bulle2 gefallen sind. K. F. befiehlt, diese nicht zu hausen und zu hofen sowie keinerlei Umgang mit ihnen zu pflegen, bis sie dem Recht Genüge getan haben. Am sechsundzwaintzigistem tag des monatz february.

Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Vlricus Weltzli vicecanc. - KVv: Hoedorf (oberer Rand). - Archivvermerk (Rückseite): Uff frytag nach sant Andres tag anno d(o)m(in)i etc. lxiii (1463 Dezember 2) ist diser brieff von dem vogt zu Baden minen herren von Zurich geantwort worden.3

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Zürich (Sign. 176,1,38), Pap., rotes S 18 auf Rückseite aufgedrückt (schwer beschädigt).

Anmerkungen

  1. 1Ebenfalls 1457 Februar 26. Die an Schaffhausen ergangene Ausfertigung des Kammergerichtsurteils hält die Stadt wegen der Einnahme des Schlosses Laufen, der Gefangennahme von Knechten und gewisser Vorgänge in Tiengen an, das Schloß zurückzugeben und Schadenersatz zu leisten. Urkundenregister Schaffhausen 1 n. 2386. Zum Streit siehe Historisch-biographisches Lexikon 4 S. 212 und hier auch H. 6 n. 86, n. 87, n. 90, n. 91, n. 92, n. 93, n. 114.
  2. 2Siehe H. 6 n. 58 Anm. 2 und 3.
  3. 3Ebenda H. 6 n. 58 Anm. 4.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 6 n. 60, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1457-02-26_1_0_13_6_0_11038_60
(Abgerufen am 15.12.2019).