Regestendatenbank - 184.914 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 6

Sie sehen den Datensatz 58 von insgesamt 184.

K. F. befiehlt Bürgermeistern, Schultheißen, Ammännern, Vögten und Räten der Städte, Länder und Gemeinden Zürich, Bern, Solothurn, Luzern, St. Gallen, Zug, Schwyz, Uri, Glarus, Appenzell, Unterwalden und deren Bundesgenossen, die Brüder Konrad und Hans von Fulach, die auf Klage des Bilgeri von Heudorf durch ein von ihm (F.) ausgefertigtes Urteil1 des kaiserlichen Kammergerichts in die pene unserr gemainen reformacion2 und guldeni bulle3 gefallen sind, weder zu hausen, zu hofen noch Umgang mit ihnen zu haben, bis diese dem Recht genüge getan haben. Am zwayundzwaintzigistem tag des monatz december.

Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. Vlricus Weltzli vicecanc. - KVv: Hoedorf (oberer Rand). - Archivvermerk (Rückseite): Uff frytag nach sant Andres tag anno d(o)m(in)i m cccc lxiii (1463 Dezember 2) sind die brief von dem vogt zu Baden minen herren von Zurich geantwurt worden.4.

Überlieferung/Literatur

Org. im StA Zürich (Sign. A 176,1,36), Pap., rotes S 18 auf Rückseite aufgedrückt (beschädigt).

Anmerkungen

  1. 1Oben H. 6 n. 57.
  2. 2Die Reformatio Friderici von 1442 August 14. Vgl. RTA 16 n. 209.
  3. 3Die Goldene Bulle K. Karls IV. von 1356.
  4. 4Die Urkunde wurde diesem Vermerk zufolge (ebenso wie H. 6 n. 60) einige Jahre lang in Baden - wo sich bis 1415 das habsburgische Archiv befunden hatte - verwahrt und schließlich nach Zürich verbracht. An beiden Orten gab es Ansätze zu einem Archiv für gemeineidgenössische Sachen. Vgl. Historisch-biographisches Lexikon 1 S. 422ff.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 6 n. 58, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1456-12-22_2_0_13_6_0_11036_58
(Abgerufen am 06.12.2019).