Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 6

Sie sehen die Regesten 151 bis 184 von insgesamt 184

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 151

[Etwa 1485 September 19], Hagenau1

K. F. absolviert den Ulrich von Sax2, Melchior von Landenberg und Bartholomäus Heidenhammer von allen penen und straffen, die wegen der Gefangennahme des Georg Moisse auf freier Reichsstraße über sie verhängt wurden, nachdem sie diesen ohne engelltnus freigelassen hatten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 152

1485 September 24, Straßburg

K. F. teilt Bürgermeister und Rat der Stadt Zürich mit, daß seine Gesandtschaft, die in Zürich Verhandlungen umb hilff führte, ihm berichtet habe, die Stadt Zürich erkenne ihn als rechten, naturlichen herren an, doch begehre Zürich vor Entsendung einer bevollmächtigten Botschaft nach Basel,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 153

[Vor 1486 April 15], [-]

K. F. befiehlt dem B. von Konstanz1, ein gerüstetes Kontingent auf den St. Georgentag (1486 April 23) nach Köln zu stellen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 154

[Vor 1486 Juni 3], [-]1

K. F. befiehlt der Stadt Schaffhausen bei Androhung des Verlusts aller Privilegien und einer Pön von 1000 Mark Gold, 1150 Gulden als Hilfe gegen die Türken und den Kg. (Matthias) von Ungarn2 bis sant Erasmus tag (1486 Juni 3) nach Nürnberg zu bezahlen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 155

1487 August 18, Nürnberg

K. F. bekundet, daß er Bürgermeister und Rat der Stadt St. Gallen sowohl als Kg. wie aus Anlaß seiner Kaiserkrönung, bei der die Stadt vertreten war, alle Rechte und Privilegien bestätigt1 und unter anderem um die Bestimmung vermehrt hatte2, daß St. Gallen außerhalb der Stadt in allen ihren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 156

1487 September 15, Nürnberg

K. F. bewilligt dem Abt Ulrich des Klosters St. Gallen, daß die diesem Kloster verpfändete Reichsvogtei Rorschach sowie allen anderen ebenfalls an St. Gallen verpfändeten Vogteien1 dasselbst umb gelegen von niemandem an sich gelöst werden dürfen, ausgenommen ist nur die Rücklösung an das Reich....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 157

1487 September 15, Nürnberg

K. F. bestätigt und verleiht dem Abt Ulrich des Klosters St. Gallen den Blutbann in der Vogtei Rorschach und in anderen, dem Kloster vom Reich verpfändeten Vogteien1, der bislang aus lessickeit nicht ausgeübt wurde. Der Abt kann in diesen Vogteien jederzeit und an beliebigen Orten Hochgerichte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 158

1487 September 27, Nürnberg

K. F. bekundet auß merklichen ursachen, daß alles, was auf Ansuchen der Stadt St. Gallen oder anderer außgangen were oder noch auß vergessenheit oder in annder wege beschehen wurde, das dem Abt Ulrich und dem Konvent des Klosters St. Gallen an ihren Rechten und Privilegien Schaden bringt,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 159

[Vor 1487 November 24], [-]

K. F. befiehlt der Stadt Überlingen, den Streit zwischen dem B. (Otto) von Konstanz1 und den Brüdern Rudolf und Alwig Gff. von Sulz um Rechte im Klettgau zu entscheiden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 160

[Vor 1487 November 24], [-]

K. F. befiehlt dem B. (Otto) von Konstanz1, beglaubigte Urkunden über die Rechtshandlungen in seinem, des B., Streit mit den Brüdern Rudolf und Alwig Gff. von Sulz um Rechte im Klettgau an den kaiserlichen Hof zu senden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 161

[Vor 1487 November 24], [-]

K. F. befiehlt der Stadt Zürich, beglaubigte Urkunden über die Rechtshandlungen im Streit zwischen dem B. (Otto) von Konstanz und den Brüdern Rudolf und Alwig Gff. von Sulz um Rechte im Klettgau an den kaiserlichen Hof zu senden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 162

1487 November 24, Nürnberg

K. F. teilt Bürgermeister und Rat der Stadt Überlingen mit, er habe den B. von Konstanz1 und die Stadt Zürich aufgefordert, ihm geleuplich urkundt über alle Rechtshandlungen im Streit zwischen dem B. und Brüdern Rudolf und Alwig Gff. von Sulz um ettlich oberkeit und herrlikeit in der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 163

1488 März 16, Innsbruck

K. F. teilt Bürgermeister und Rat der Stadt Zürich mit, daß er sich persönlich zur Befreiung Kg. Maximilians aus den Händen der Bewohner von Brügge aufmachen wolle, und befiehlt, ihm (F.) mit ihrem Truppenkontingent nach Köln zuzuziehen. Am sechzehennden tag des moned marty.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 164

1488 März 16, Innsbruck

K. F. desgleichen an den Abt (Jodok)1 des Klosters Stein am Rhein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 165

[1488 März 16], [-]

K. F. fordert von den Eidgenossen Truppensendung zur Befreiung Kg. Maximilians nach Köln.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 166

[1488 März 16], [-]

K. F. fordert von Abt Ulrich von St. Gallen Truppensendung zur Befreiung Kg. Maximilians nach Köln.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 167

[1488 März 16], [-]

K. F. fordert von Schaffhausen Truppensendung zur Befreiung Kg. Maximilians nach Köln.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 168

[1488 März 16], [-]

K. F. fordert vom Land Appenzell Truppensendung zur Befreiung Kg. Maximilians nach Köln.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 169

1488 August 25, Antwerpen

K. F. teilt Bürgermeister und Rat der Stadt Zürich mit, daß Hans Gebhart aus Pfullendorf gegen ein vom Stadtgericht Pfullendorf in seinem Streit mit Gebhard Ryser gefälltes Urteil an ihn (F.) appelliert habe. Da er selbst mit anderen Geschäften beladen sei, befiehlt er der Stadt Zürich, die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 170

1488 Oktober 24, Köln

K. F. teilt Schultheiß und Rat der Stadt Zürich mit, daß Kg. Maximilian nun zwar freigekommen ist, die aufständischen Städte Gent, Brügge und Ypern jedoch in ihrem Ungehorsam verharren1. Er befiehlt ihnen (Zürich) daher, ihre Botschaft auf der heiliger dreyer kunige tag schirst kuenfftig (1489...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 171

1489 März 30, Innsbruck

K. F. bestätigt dem Abt Johann1 und dem Konvent des Klosters St. Johann im Thurtal, daß sie ihm die schuldige Hilfe zur Befreiung seines Sohns (Kg. Maximilian) geleistet haben. Am drissigisten tag deß monets mertzen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 172

1489 September 10, Laibach

K. F. erlaubt dem Hans Gradner und seinen Erben, an der Glatt in ihrer Herrschaft Eglisau, die Reichslehen ist, vier Mühlen zu errichten, die mit allen ortsüblichen Rechten ausgestattet sein sollen, jedoch unter Vorbehalt der Reichsrechte. K. F. befiehlt das Beachten dieser Freiheit bei...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 173

1490 Mai 14, Linz

K. F. befiehlt Ammann und Rat von Appenzell, die gemeinsam mit der Stadt St. Gallen den Klosterneubau1 des Klosters St. Gallen bei Rorschach zerstört haben, gemäß eines auf Klage des Fiskalkammerprokurators Heinrich Martin durch das ksl. Kammergericht ergangenen Urteils binnen sechs Wochen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 174

[Etwa 1490 September 7], [-]1

K. F. befiehlt dem Abt (Ulrich) des Klosters St. Gallen2 die Stellung von zehn reisigen Pferden nach Österreich oder die Bezahlung des Solds für drei Monate.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 175

1490 November 20, Linz

K. F. teilt Bürgermeister und Rat der Stadt Zürich mit, daß er seinen Rat und Fiskalkammerprokurator Heinrich Martin zu Gesprächen mit ihnen wegen des Vorgehens der Stadt St. Gallen und der Appenzeller gegen das Gotteshaus zu Rorschach1 bevollmächtigt hat. Am sambstag nach sand Elsbethen tag.

...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 176

1491 August 16, Linz

K. F. erlaubt dem Abt Gotthard1 des Klosters St. Gallen, Hochgericht hinter verschlossenen Türen und nicht mehr, wie bisher üblich, öffentlich halten zu lassen. Am sechtzehenden tag des moneds augusti.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 177

[Etwa 1491 Oktober 1], [-]1

K. F. teilt der Stadt Zürich mit, daß er die Bürger der Stadt Regensburg in die Reichsacht erklärt habe, und befiehlt, diese weder zu hausen noch zu hofen noch Gemeinschaft mit ihnen zu haben.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 178

1492 Januar 23, Linz

K. F. befiehlt Bürgermeister und Rat der Stadt Zürich, dem Mgf. Friedrich von Brandenburg als seinem obersten Hauptmann auf Erfordern zuzuziehen, um die Stadt Regensburg wieder in seinen Gehorsam zu bringen. Am dreyundzweintzigisten tag des moneds january.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 179

1492 [etwa März 3], [-]1

K. F. befiehlt der Stadt Schaffhausen, ihm mit Truppen auf das Lechfeld zuzuziehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 180

[Vor 1492 Juli 21], [-]

K. F. erteilt der Stadt Überlingen eine Kommission zur Entscheidung des an ihn herangetragenen Streits zwischen Ulrich Varnbühler und der Stadt St. Gallen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 181

1492 Juli 21, Linz

K. F. bestätigt den in Baden im Aargau versammelten Gesandten der Eidgenossen den Erhalt ihres den Ulrich Varnbühler (Varempuhler) sowie Bürgermeister und Rat der Stadt St. Gallen betreffenden Schreibens und teilt mit, daß Varnbühler vor ihm (F.) Klage gegen die Stadt St. Gallen erhoben und er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 182

[Vor 1492 Oktober 8], [-]

K. F. befiehlt dem B. von Basel1 bei Androhung schwerer Strafen, dem Schwäbischen Bund beizutreten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 183

[Vor 1492 Oktober 8], [-]

K. F. befiehlt der Stadt Basel bei Androhung schwerer Strafen, dem Schwäbischen Bund beizutreten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 184

1493 Februar 1, Linz

K. F. teilt allen Reichsuntertanen mit, daß Class Kóchlin und Groshanns Spett, die entgegen dem von ihm gemeinsam mit Kg. Maximilian, den Kurfürsten und Fürsten zu Frankfurt aufgerichteten Landfrieden1 einige Untertanen Hz. Georgs von Bayern gefangengenommen und diesem ein mutwillig vehd und...

Details