Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 6

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 184

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 51

1451 April 3, Wiener Neustadt

Kg. F. ladet Cuny Meyger aus Kaiserstuhl auf Klage der Brüder Heinrich und Dietrich von Rümlang wegen des väterlichen Erbes und eines Gerichts zu Kaiserstuhl auf den fünfundvierzigsten Tag peremptorie nach Erhalt dieses Briefs oder, sollte dies kein Gerichtstag sein, auf den nächsten,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 52

1452 März 24, Rom

K. F. bestätigt Bürgermeister, Rat und Bürgern der Stadt Basel in Anerkennung ihrer Dienste vor allem bei seinem Romzug das inserierte und von ihm als Kg. bereits konfirmierte1 Privileg K. Sigmunds vom 12. August 14332, das unter Berufung auf entsprechende Urkunden K. Karls IV.3 und Kg. Wenzels...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 53

1453 Januar 17, Wiener Neustadt

K. F. erlaubt dem Berthold Vogt, in dessen Dorf Weinfelden eine Brücke über die Thur zu erbauen und zu deren Erhaltung einen Brückenzoll in folgender Höhe einzuheben: von jedem Fußgänger - ausgenommen Geistliche und arme persohnen - einen Haller, von einem Reiter einen Pfennig und von jedem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 54

1454 April 14, Wiener Neustadt

K. F. gewährt den senndboten der Stadt Zürich und der Eidgenossen Geleit an den kaiserlichen Hof und zurück. An palmtag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 55

1455 Januar 11, Wiener Neustadt

K. F. teilt den Städten und Ländern Zürich, Bern, Luzern, Solothurn, Schwyz, Zug, Glarus, Unterwalden, Uri und ihren anderen Eidgenossen mit, daß am auff sand Michels tag nechstvergangen (1454 September 29) zu Frankfurt gehaltenen Tag1 für den kommenden Sommer ein Feldzug gegen die Türken...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 56

1456 August 25, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Bürgermeister, Schultheissen, Ammännern und Räten der Stadt Zürich sowie von Schwyz, Glarus und Uri, Leonhard, den gewählten Bischof von Chur1, den er mit den Regalien belehnt hat2, gegen den Archidiakon von Trient, Antonius Thosabetis3, zu schützen und zu schirmen und letzterem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 57

[Vor 1456 Dezember 22], [-]

K. F. fertigt das Urteil des kaiserlichen Kammergerichts aus, das auf Klage des Bilgeri von Heudorf die Brüder Konrad und Hans Fulach in die Acht erklärt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 58

1456 Dezember 22, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Bürgermeistern, Schultheißen, Ammännern, Vögten und Räten der Städte, Länder und Gemeinden Zürich, Bern, Solothurn, Luzern, St. Gallen, Zug, Schwyz, Uri, Glarus, Appenzell, Unterwalden und deren Bundesgenossen, die Brüder Konrad und Hans von Fulach, die auf Klage des Bilgeri von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 59

1457 Februar 15, Graz

K. F. verbietet den Bürgermeistern, Schultheißen, Ammännern, Räten und Gemeinden der Städte Zürich, Bern, Solothurn und Luzern sowie deren Bundesgenossen, den ohne sein Wissen angesetzten Tag zu Frankfurt zu besuchen. An eritag nach sandt Valentins tag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 60

1457 Februar 26, Graz

K. F. teilt den Bürgermeistern, Schultheißen, Ammännern, Vögten und Räten der Städte, Länder und Gemeinden Zürich, Bern, Solothurn, Luzern, St. Gallen, Zug, Schwyz, Uri, Glarus, Appenzell und Unterwalden sowie deren Bundesgenossen mit, daß die Bürger der Stadt Schaffhausen auf Klage des Bilgeri...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 61

1457 August 25, St. Veit an der Glan

K. F. teilt Bürgermeister und Kleinem Rat der Stadt Zürich mit, die Markgräfin Elisabeth von Hochberg1 habe ihn um Recht gegen die Gff. Johann, Heinrich und Konrad von Tengen und zu Nellenburg als Erben von Elisabeths verstorbenem Gemahl, Gf. Eberhard von Nellenburg, wegen Nichtbezahlung eines...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 62

1457 Oktober 19, Völkermarkt

K. F. befiehlt Bürgermeister und Rat der Stadt Zürich, da diese als reichsunmittelbare Stadt die jährliche Stadtsteuer an die kaiserliche Kammer zu bezahlen habe, die ausständige Summe binnen sechs Wochen und drei Tagen nach Erhalt dieses Schreibens zu entrichten und künftig der Steuerpflicht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 63

1458 Juli 7, Wiener Neustadt

K. F. erlaubt dem Hans von Goldenberg in Anerkennung seiner Dienste anläßlich der Kaiserkrönung in Rom, in der zu Goldenbergs Schloß Mörsburg gehörenden Taverne ein gemein Gericht einzurichten und mit seinem Amtmann und zwölf erbern unversprochen mannen als Richter und Schöffen zu besetzen, das...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 64

1458 Juli 28, Wiener Neustadt

K. F. teilt Bürgermeister, Schultheiß, Rat und Gemeinde der Stadt Winterthur, die ihm seinerzeit gehuldigt hat1, mit, daß Ehz. Albrecht (VI.) von Österreich, dem die Regierung in den Oberen Landen auf Lebzeit übertragen ist, jetzt ausserhalb unsers willen und wissen merkliche ennderung gegen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 65

[Vor 1458 August 2], [-]

K. F. befiehlt dem Gf. Johann von Werdenberg, den Streit zwischen dem Konstanzer Bürger Konrad Fug und der Stadt Diessenhofen, in dessen Verlauf letztere nach Urteilen des Hofgerichts zu Rottweil an ihn (F.) appelliert habe, in seinem (F.) Namen als Kommissar zu entscheiden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 66

1458 August 2, Wiener Neustadt

K. F. teilt Bürgermeister und Rat der Stadt Zürich mit, daß im Streit zwischen dem Konstanzer Bürger Konrad Fug namens seiner Mutter Anna und seiner Schwester Anna einerseits und der Stadt Diessenhofen andererseits letztere nach Urteilen des Hofgerichts zu Rottweil unter Vorsitz des Gf. Johann...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 67

1458 Oktober 13, Wien

K. F. bekundet, daß die Stadt Stein am Rhein das Schloß Hohenklingen und die Stadt Stein mit allem Zubehör von Hans-Heinrich und Kaspar von Klingenberg laut eines von Werner von Schinen, Konrad Egli, den beiden Klingenbergern und der Stadt Stein besiegelten und ihm (F.) in Form eines Vidimus...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 68

1460 März 1, Wien

K. F. erteilt Bürgermeister, Rat, Bürgern und Gemeinde der Stadt Winterthur in Anbetracht der Schäden, die sie durch den vergangenen Krieg erlitten haben, die Gnade, daß sie für die Bezahlung ihrer Schulden gegenüber ihren Gläubigern ein Jahr Aufschub haben sollen, und hebt für diese Frist alle...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 69

1460 März 7, Wien

K. F. bestätigt Schultheiß, Rat und Bürgern der Stadt Winterthur als römischer K. wie auch als Fürst von Österreich alle Rechte und Privilegien und befiehlt deren Beachten unter Androhung seiner und des Reichs schweren Ungnade. Am freytag vor sand Gregorien tag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 70

1460 Mai 28, Wien

K. F. nimmt den Wilhelm am Stad, der wegen des Totschlags an Wilhelm im Turen zu der Haselstuden eine angemessene Buße vom Heiligen Stuhl auferlegt bekam und der den Verwandten des Getöteten, nämlich den Söhnen Wilhelm und Rüdiger, dem Bruder Rüdiger und der Witwe, eine entsprechende...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 71

1461 Juli 18, Graz

K. F. befiehlt den Bürgermeistern, Schultheissen, Ammännern, Räten und Gemeinden von Zürich, Bern, Solothurn, Luzern, Schwyz, Zug, Glarus, Unterwalden und Uri sowie deren Bundesgenossen, auf Erfordern seinen Hauptleuten gegen seinen Bruder Albrecht zuzuziehen. Am sambstag vor sand Maria...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 72

[Vor 1462 April 26], [-]

K. F. teilt dem B. Heinrich von Konstanz mit, er habe sich auf Anrufen des Gf. Jörg von Werdenberg bereit gefunden, dessen Streit mit B. Heinrich wegen der Grafschaft Heiligenberg entweder selbst zu entscheiden oder durch einen Kommissar entscheiden zu lassen, und befiehlt B. Heinrich, diesem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 73

1462 April 26, Graz

K. F. teilt den Städten und Ländern gemainer Eidgenossen mit, er habe sich auf Anrufen des Gf. Jörg von Werdenberg bereit erklärt, dessen Streit mit B. Heinrich von Konstanz wegen der Grafschaft Heiligenberg1, die vom Reich zu Lehen geht, entweder selbst zu entscheiden oder durch einen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 74

1463 Januar 21, Wiener Neustadt

K. F. bekundet, Ulrich Rösch, Verweser des Klosters St. Gallen, habe ihm mitgeteilt, jeder Abt von St. Gallen besitze seit seinem (F.) Privileg1für Abt Kaspar das Recht, in der dem Kloster zugehörenden Stadt Wil zwölf Geschworene einzusetzen, die gemeinsam mit dem Vogt des Klosters zu Wil über...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 75

1463 November 14, Wiener Neustadt

K. F. teilt dem Hans von Randegg mit, daß er dem Hans im Hof anstelle des Ulrich Rösch, Verweser des Klosters St. Gallen, den Blutbann zu Wil verliehen, Hans im Hof aber die damit verbundenen glubd und eyde bislang nicht geleistet habe. K. F. befiehlt daher dem Hans von Randegg, dem Hans im Hof...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 76

[Vor 1463 Dezember 29], [-]

K. F. setzt dem Konrad Ehinger auf Appellation des Konrad Fulach d. Ä. einen Rechtstag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 77

[Vor 1463 Dezember 29], [-]

K. F. setzt dem Konrad Fulach d. Ä. auf seine Appellation im Streit mit Konrad Ehinger einen Rechtstag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 78

1463 Dezember 29, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Bürgermeister und Rat der Stadt Zürich, Konrad Fulach d. Ä. bei seiner in der Streitsache1 gegen Konrad Ehinger, Bürger von Konstanz, an ihn (F.) gerichteten Appellation gegen ein Urteil der Züricher Bürger Rudolf von Cham, Jakob Schwarczmann und Ulrich Ray in keiner Weise zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 79

1464 Januar 30, Wiener Neustadt

K. F. bewilligt dem Abt Ulrich und dem Kloster St. Gallen auf die durch den Hofammann Johann Hächinger vorgetragene Bitte hin in der dem Kloster zugehörigen Stadt Wil von neuwem die Abhaltung jährlich zweier Messen, die erste auff den nechsten montag vor dem heilligen pfingsttag und die zweite ...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 80

1464 Januar 30, Wiener Neustadt

K. F. teilt den Eidgenossen mit, daß er dem Abt Ulrich von St. Gallen die Lösung der Herrschaft und Vogtei Rheineck und Rheintal erlaubt habe, und befiehlt ihnen, dem Abt beim Vollzug der Lösung gegen die Inhaber der Pfandschaft behilflich zu sein1. Am eritag vor unnser lieben frowen tag...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 81

1464 Januar 30, Wiener Neustadt

K. F. erlaubt Abt Ulrich des Klosters St. Gallen, der ein entsprechendes Privileg Kg. Wenzels1 vorgelegt hat, die Lösung der Reichsvogteien Rorschach, Tübach und Muolen unter dem Vorbehalt der Rücklösung durch das Reich sowie der Rechte Dritter2. K. F. befiehlt das Beachten dieser Freiheit bei...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 82

1464 Januar 30, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt dem Burkhard Schenk von Castell zu Manbritzhofen, die dem Abt Ulrich des Klosters St. Gallen von Kg. Wenzel und ihm (F.) selbst erlaubte Lösung1 der Reichsvogteien Rorschach, Tübach und Muolen auf dessen Anforderung hin nicht zu behindern, und droht ihm im Fall der Nichtbefolgung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 83

1464 Januar 30, Wiener Neustadt

K. F. teilt Ammann und Gemeinde des Landes Appenzell mit, daß er dem Abt Ulrich des Klosters St. Gallen die Lösung der Reichsvogtei und Herrschaft Rheineck und Rheintal erlaubt habe1, und befiehlt ihnen unter Androhung seiner und des Reichs schweren Ungnade, die Lösung auf des Abtes Anforderung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 84

1464 Februar 23 oder 241, Wiener Neustadt

K. F. bekundet, Abt Ulrich des Klosters St. Gallen habe ihm vorgebracht, daß dem Kloster St. Gallen in der Herrschaft und Vogtei Rheineck und Rheintal vil und manigerlay leut, gericht, gut, buossen, lehenschefften, hofgueter, erschetz, vell, rennt, zinse und zehende zugehörten. Da diese...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 85

1465 April 8, Wiener Neustadt

K. F. verleiht dem Ritter Bernhard Gradner das obrist Gericht, Stock und Galgen mit allem Zubehör in dessen Stadt Eglisau als Reichslehen unter Vorbehalt seiner und des Reichs Rechte. Am montag nach dem heiligen palmtage.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 86

[Vor 1465 Juni 24], [-]

K. F. teilt Bilgeri von Heudorf mit, daß er die vor dem ksl. Kammergericht anhängigen Prozesse zwischen diesem und der Stadt Schaffhausen1 bis zum 24. Juni 1465 aussetzt, um an diesem Tag den Streit selbst gütlich oder nach Recht zu entscheiden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 87

[Vor 1465 Juni 24], [-]

K. F. teilt der Stadt Schaffhausen mit, daß er die vor dem kaiserlichen Kammergericht anhängigen Prozesse zwischen ihr und Bilgeri von Heudorf1bis zum 24. Juni 1465 aussetzt, um an diesem Tag den Streit selbst gütlich oder nach Recht zu entscheiden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 88

1465 August 14, Wiener Neustadt

K. F. verbietet Rat und Gemeinde der Stadt Zürich die Abhaltung eines Rechtstags durch Matthäus Neythart, Propst1, Sweder von Göttlikon (Gotlikon), schulherre2, Rudolf von Cham, Bürgermeister von Zürich, sowie Rudolf Schaffmann und Peter Tamman, Bürger von Luzern, betreffend die geschicht und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 89

1465 Oktober 9, Wiener Neustadt

K. F. setzt zugunsten von Bürgermeister und Rat der Stadt Winterthur alle von deren Gläubigern vor dem Hofgericht zu Rottweil und anderen Gerichten erwirkten acht, procesz und behabnusz von sant Jorgen tag (1466 April 23) an für ein Jahr aus, da die Stadt, obwohl ihr vormals1 bereits ein...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 90

[1465 zwischen Juni 24 und Oktober 27], [-]

K. F. befiehlt dem Gf. Heinrich von Fürstenberg, an seiner Statt den Streit zwischen Bilgeri von Heudorf und der Stadt Schaffhausen zu verhandeln1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 91

[1465 zwischen Juni 24 und Oktober 27], [-]

K. F. befiehlt der Stadt Rottweil, an seiner Statt den Streit zwischen Bilgeri von Heudorf und der Stadt Schaffhausen zu verhandeln1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 92

[1465 wohl Oktober 27], [-]

K. F. befiehlt Bürgermeister und Kleinem Rat der Stadt Basel, im Streit zwischen Bilgeri von Heudorf und der Stadt Schaffhausen den Parteien vor 1466 Februar 2 einen Rechtstag zu setzen1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 93

1465 Oktober 27, Wiener Neustadt

K. F. teilt Bürgermeistern, Schultheißen, Ammännern, Räten und Gemeinden der Städte und Länder Zürich, Bern, Solothurn, Luzern, Zug, Schwyz, Uri, Unterwalden, Glarus und deren Bundesgenossen mit, daß er auf des Heiligen Stuhls Begehren und die Bitte der Eidgenossen hin die vor dem kaiserlichen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 94

[1466], [-]

K. F. bestätigt dem Werner von Holzhausen dessen Rechte, die er neben anderen Städten, Schlössern, Dörfern, Zinsen und Gülten zu Stammheim und Nussbaumen hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 95

1466 Juli 9, Wiener Neustadt

K. F. verleiht dem Leupfried Mötteli, dem die Gerichte Forsteck und Frischenberg von wegen des noch nicht volljährigen Freiherrn Ulrich von Sax verpfändet sind, die zum Schloß Forsteck gehörige hohe Gerichtsbarkeit und den Blutbann als Reichslehen. Mötteli muß dafür bis unser lieben Frawen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 96

1466 Juli 19, Wiener Neustadt

K. F. teilt den Bürgermeistern, Landammännern und Gemeinden der Städte und Länder gemeyner Eidgenossen mit, daß er und Kg. Matthias von Ungarn den Ulrich von Grafenegg zum obersten Hauptmann gegen die Türken ernannt haben. An sambstag vor sant Marie Magdalenen tag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 97

1466 August 27, Graz

K. F. verleiht dem Hans Wiechpalmer, Vogt zu Rorschach, auf Bitte von Abt Ulrich des Klosters St. Gallen den Blutbann im Gericht Rorschach, das als Pfandschaft des Reichs dem Kloster St. Gallen verpfändet ist. Den dazu erforderlichen Eid soll Wiechpalmer bis zum sannd Ulrichs tag schiristkuenff...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 98

[Vor 1467 Januar 10], [-]

K. F. ladet den Jos von Hornstein wegen seines Streits mit Hans Jakob von Bodman vor das kaiserliche Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 99

[Vor 1467 Januar 10], [-]

K. F. ladet den Hans Jakob von Bodman wegen seines Streits mit Jos von Hornstein vor das kaiserliche Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 6 n. 100

1467 Januar 10, Graz

K. F. teilt den Eidgenossen mit, daß er die an ihn gerichtete Appellation des Hans Jakob von Bodman gegen Urteile der eidgenössischen Ratsboten, die diese in Bodmans Rechtsstreit mit Jos von Hornstein gefällt hatten, angenommen, einen Rechtstag gesetzt und Ladungsbriefe versandt habe1. K. F....

Details