Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 329 von insgesamt 354.

K. F. spricht Gf. Gerhard von Sayn von der zu Frankfurt1 beschlossenen Stellung von drei Mann zu Roß und vier Mann zu Fuß mit Wagen, Geschütz und aller zum Feldzug erforderlichen Gerätschaft los, die er uff sanct Matheus tag apostell (September 21) bei Kg. Maximilian oder dessen Hauptmann in Köln haben sollte.

Überlieferung/Literatur

Org. und Kop. noch nicht aufgetaucht. Erwähnt in einem Schreiben Gerhards an Maximilian von 1489 September 19, in dem der Kg. um Beachtung der abschriftlich mitübersandten ksl. Quittung gebeten wurde; Konzept im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 340: Grafschaft Sayn-Hachenburg, n. 12059), Pap.

Vgl. dazu auch den Befehl Kg. Maximilians an den Gf. (Johann Ludwig) von Nassau-Saarbrücken vom 29. Juli 1489, gemäß den Frankfurter Beschlüssen drei Reiter und sechs Mann zu Fuß zum 21. September nach Köln zu schicken, im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 131: Nassau-Usingen, n. IV. a. 13 [Fasz. I n. 25]), Einblattdruck, rotes S d. Ausst. rücks. aufgedrückt.

Anmerkungen

  1. 1Am 23. Juli 1489 (vgl. RTA MR 3 S. 1180ff. n. 300a, hier bes. S. 1187).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 5 n. 329, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1489-09-19_1_0_13_5_0_10953_329
(Abgerufen am 25.02.2021).