Regestendatenbank - 201.916 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 270 von insgesamt 354.

K. F. verfügt auf Bitte Hz. Ludwigs (IX.) von Bayern(-Landshut), daß alle von ihm selbst und seinen Vorgängern vergebenen Privilegien und Rechte, die Hz. Ludwigs Privilegien und Rechte beeinträchtigen könnten, diesem, seinen Erben und dem Hause Bayern keinen Abbruch an ihren Privilegien und Rechten tun sollen, doch unbeschadet der Obrigkeit und Rechte von K. und Reich.

Originaldatierung:
Am dritten tag des monats february (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Jo(hann) Waldner prothonotarius (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Druck in den Deduktionen "Anhang zur Beleuchtung", Beilagen S. 17f. n. 7, und " Vorlegung der fideicommissarischen Rechte", Urkundenanhang S. 179f. n. XLIX, im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 172: Landesregierung zu Dillenburg, ad n. 247 Bd. 3 Teil 1 [bis] ad Relat. 78 vom 12. Oktober 1778 bzw. ad n. 247 Bd. 3 Teil 2 ad Relat. 86 vom 16. November 1778).

Reg.: Chmel n. 7185. {Regg.F.III. H.2 n. 166.}

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 5 n. 270, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1478-02-03_1_0_13_5_0_10894_270
(Abgerufen am 24.04.2024).