Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 267 von insgesamt 354.

K. F. belehnt Philipp d. J. von Kronberg mit den früher von Georg von Sulzbach innegehabten Reichslehen1, namentlich mit 34 Achteln Korn, einem Goldgulden, zwei Gänsen und zwei Hühnern vom Zehnten zu Steinbach, doch vorbehaltlich der Rechte von K. und Reich sowie anderer, und befiehlt, daß Philipp dafür den gewöhnlichen Eid bis sant Martinns tag (November 11) an seiner Statt gegenüber dem Schultheißen von Frankfurt2ablegen soll.

Originaldatierung:
Am 11. tag des monats may (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.3 (nach Kop.). - KVv: (Rta) Lucas Snitzer (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. noch nicht aufgetaucht, der Kop. zufolge jedoch mit anh. S. - Kop.: Abschrift im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 102: Kurmainzer Hofkammer, n. 531 [n. 18 fol. 4r-v]), Pap. (18. Jh.). - 2 Abschriften ebd. (Sign. Abt. 102: Kurmainzer Hofkammer, n. 538 [n. 1 fol. 27r-28r] bzw. [n. 12 fol. 6r-7r]), Pap. (18. Jh.).

Anmerkungen

  1. 1Die Sulzbacher waren 1475 mit Georg (III.) ausgestorben, vgl. dazu Kaufmann, Geschichte S. 64 mit Anm. 106.
  2. 2Vgl. oben H. 5 n. 266 Anm. 2.
  3. 3Kop.: A.m.d. dni. i.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 5 n. 267, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1476-05-11_2_0_13_5_0_10891_267
(Abgerufen am 22.11.2019).