Regestendatenbank - 197.685 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 226 von insgesamt 354.

K. F. befreit Gf. Johann von Nassau(-Wiesbaden) und seine Erben von den Freistühlen der heimlichen Gerichte in Westfalen und anderswo, vom Hofgericht Rottweil und allen anderen fremden Gerichten außer dem ksl. Kammergericht, bestimmt, daß sie nur vor Kaiser und König zu Recht zu stehen haben, und setzt die Abforderung von Untersassen und Untertanen Gf. Johanns und seiner Erben durch diese fest, die dem Kläger dann innerhalb von sechs Wochen und drei Tagen Recht ergeen lassen sollen. Der K. verbietet allen Richtern und Urteilern der genannten Gerichte jegliche Prozesse, arrest, Urteile sowie Acht und Bann gegen Gf. Johann, dessen Erben sowie ihre Untersassen und Untertanen, erklärt alle Prozesse etc. die diesem Privileg widersprechen, für ungültig - außer bei offenkundiger Rechtsverweigerung - und gebietet allen Fürsten, Gff. Freiherren etc. dem Hofrichter zu Rottweil, sonstigen Hofrichtern, Landrichtern, Richtern, Stuhlherren, Freigrafen, Freischöffen, Gerichten, Amtmännern, Urteilern usw. seine Beachtung bei einer Pön von 20 Mark Gold.

Originaldatierung:
Am erichtag nach sannd Egidien tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. - KVv: Rta Lucas Sniczer (Blattmitte); Brief Jo(hann) von Nassaw (unterer linker Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 130 II: Herzoglich-Nassauisches Hausarchiv, Urkunden n. 21), Perg., wachsfarbenes S 15 mit wachsfarbenem S 16 vorn eingedrückt an purpurfarbener Ss. - Kop.: Vidimus Gf. Johanns von Sulz, Hofrichters zu Rottweil, von 1472 Juni 18 ebd. (Sign. Abt. 130 II: Herzoglich-Nassauisches Hausarchiv, Urkunden n. 22), Perg., rotes S d. Ausst. an Ps. - Inseriert in der Bestätigung Kg. Maximilians I. von 1494 Januar 4 ebd. (Sign. Abt. 130 II: Herzoglich-Nassauisches Hausarchiv, Urkunden n. 24), Perg., rotes S d. Ausst. in wachsfarbener Schüssel an blau-weiß-roter Ss. in Holzkapsel. - Vidimus der Bestätigung Kg. Maximilians des Fürsten Magnus von Anhalt, Statthalters des kgl. Kammergerichts, von 1496 Juni 27 ebd. (Sign. Abt. 130 II: Herzoglich-Nassauisches Hausarchiv, Urkunden n. 25), Perg., S d. Ausst. in Holzkapsel. - 8 Abschriften d. 15. -18. Jh. ebd. (Sign. Abt. 130 I: Walramisches Hausarchiv, n. 383, bzw. Abt. 130 II: Herzoglich-Nassauisches Hausarchiv, Urkunden n. 26, bzw. Abt. 131: Nassau-Usingen, n. 55 [fol. 3v-5v] bzw. [fol. 6r-8r] bzw. n. 64 [B] bzw. [C], bzw. Abt. 1005: Nachlaß J. G. Hagelgans, n. 6D fol. 180r-181r bzw. fol. 215r-216r).

Reg.: Chmel n. 6449.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 5 n. 226, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1471-09-03_2_0_13_5_0_10850_226
(Abgerufen am 12.08.2022).