Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 86 von insgesamt 354.

Kg. F. erteilt auf Ersuchen Franks (XI.) von Kronberg, Sohnes des verstorbenen Hartmann von Kronberg1, seine Zustimmung dazu, daß Frank seine empfangenen Reichslehen, nämlich einen Anteil an Schloß Kronberg und dem Dorf Eschborn mit allen Zugehörungen2, von denen der übrigen Kronberger abteilen und abgesondert innehaben darf, da Kg. und Reich daran nichtzit abgeet, sunnder das wir mee lehenmann gewinnen. Er bestimmt, daß Frank und dessen Erben diese Lehen, als offt das zuoschulden kumbpt, von ihm und seinen Nachfolgern zu Lehen nehmen sollen, doch vorbehaltlich der Rechte anderer.

Originaldatierung:
Am mittich nach sant Laurencien tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. d. Caspare canc. ref. - KVv: Rta Jacobus Widerl (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 332: Herrschaft Kronberg, n. 60), Perg., rotes S 11 in wachsfarbener Schüssel mit rücks. eingedrücktem rotem S 13 an Ps. - Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Abt. 121: Adels- und Lehnsarchive, von Kronberg n. 1 [n. 1]), Pap. (16. Jh.).

Reg.: Chmel n. 2534 (ohne Datums- und Ortsangabe).

Anmerkungen

  1. 1Möller , Stamm-Tafeln 3 n. CVIII, führt ihn als Hartmut VIII. auf, die unterschiedlichen Namensformen erläutert auch nicht Gensicke, Kronberg S. 297ff.
  2. 2Vgl. dazu die Belehnungsurkunde (oben H. 5 n. 35) von 1442 August 7.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 5 n. 86, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1448-08-14_1_0_13_5_0_10710_86
(Abgerufen am 14.04.2021).