Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 35 von insgesamt 354.

Kg. F. belehnt Frank (XI.) d. J. von Kronberg, den Sohn des verstorbenen Ritters Hartmann von Kronberg1, erblich mit den Reichslehen, namentlich mit Burg, Stadt und Tal (dail) Kronberg, dem Dorf Eschborn mit den dortigen armen leuten samt allen Zugehörungen, und zwar jeweils zur Hälfte und einem weiteren Sechstel von der anderen Hälfte, doch vorbehaltlich der Rechte von Kg. und Reich sowie anderer. Der Kg. bestätigt, daß ihm Frank dafür den gewöhnlichen Eid geschworen hat. Er erneuert Frank auch alle von dessen Eltern und ihm selbst mit seinen Vettern und Ganerben überkommenen Privilegien und Rechte und gebietet allen Reichsuntertanen deren Beachtung.

Originaldatierung:
An dinstag nach sand Sixts tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Henricus Leubing doctor p(ro)th(onotarius). - KVv: Francke von Kroneberg p(rief) (oberer rechter Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 332: Herrschaft Kronberg, n. 53), Perg., wachsfarbenes S 8 mit rotem S 13 vorn eingedrückt an purpur-grüner Ss. - Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Abt. 333: Herrschaft Reifenberg, n. 184), Pap. (15. Jh.).

Reg.: Chmel n. 938 (mit der Tagesangabe August 6); Battenberg, Solmser Urkunden n. 1157.

Anmerkungen

  1. 1Möller , Stamm-Tafeln 3 n. CVIII, führt ihn als Hartmut VII. auf. Er war vor 1426 gestorben.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 5 n. 35, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-08-07_1_0_13_5_0_10659_35
(Abgerufen am 22.07.2019).