Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 17 von insgesamt 354.

Kg. F. teilt dem Schultheißen von Frankfurt1, dem Bggf. von Friedberg2und den Vögten von Wetzlar3 sowie den Räten und Bürgern dieser Städte mit, daß er Meisterin und Konvent des Prämonstratenserinnenklosters Altenberg, Diöz. Trier, mit allen ihren Leuten und Gütern etc. in seinen und des Reichs besonderen Schutz genommen hat, er gebietet ihnen, Meisterin und Konvent auf Ersuchen jederzeit zu beschützen, und bestätigt die Privilegien derselben.

Originaldatierung:
Die octavo mensis julij (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Hermannus Hecht (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop. (Lat.): Inseriert in der Privilegienbestätigung K. Ferdinands III. für Kloster Altenberg von 1653 Januar 31, die als durch Johannes Cuntzer von Koblenz am 19. April 1655 beglaubigte Abschrift vorliegt im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 91: Altenberg, n. 30 fol. 3r-33r, hier: fol. 16v-17r), Pap., rotes S des J. Cuntzer auf fol. 33r aufgedrückt, und als von Bürgermeistern und Rat der Stadt Wetzlar am 8. Dezember 1655 beglaubigte Abschrift ebd. (Sign. Abt. 1: Reichskammergericht, n. 2735 [n. 20] fol. 1r-27v, hier: fol. 14r-v), Pap., S der Stadt Wetzlar auf fol. 27v aufgedrückt. - Inseriert in der Privilegienbestätigung K. Josephs I. für Altenberg von 1708 Juli 4, die ihrerseits inseriert ist in der Bestätigung K. Karls VI. von 1716 April 6, die als notarielle Kopie des öff. Notars Johannes Michael Sans vom 28. November 1719 vorliegt ebd. (Sign. Abt. 91: Altenberg, n. 33 S. 1-71, hier: S. 31-33), Pap., rotes S des J. M. Sans auf S. 71 aufgedrückt.

Druck: [Ludolff,] Historische Nachricht S. 239f. n. 20.

Reg.: Chmel n. 1329 (ohne Datums- und Ortsangabe)4.

Anmerkungen

  1. 1Hermann von Hoch-Weisel.
  2. 2Eberhard Löw von Steinfurth d. J.
  3. 3Vogt von Wetzlar war Gf. Philipp von Nassau-Weilburg (vgl. dazu oben H. 5 n. 3).
  4. 4Ob es sich dabei um obige Urkunde oder diejenige von 1442 Juli 15 handelt, muß offenbleiben.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 5 n. 17, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-07-08_3_0_13_5_0_10641_17
(Abgerufen am 21.05.2019).