Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 12 von insgesamt 354.

Kg. F. belehnt Gf. Dietrich von Sayn mit den ererbten Reichslehen und gestattet, daß er sie gegen Leistung des gewöhnlichen Eides von Eb. Jakob von Trier empfängt.

Überlieferung/Literatur

Org. und Kop. noch nicht aufgetaucht. Überliefert als Regest im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 340: Grafschaft Sayn-Hachenburg, n. 4 fol. 35v n. 655) (17. Jh.)2.

Anmerkungen

  1. 1Der terminus ante quem ergibt sich aus der Urkunde Gf. Dietrichs von Sayn von 1442 Februar 24, vgl. unten Anm. 2.
  2. 2In dem Regest wird nur die erforderung zur lehenempfahung de anno 1442 erwähnt. Der genaue Inhalt ergibt sich aus der in Anm. 1 erwähnten Urkunde Gf. Dietrichs im LHA Koblenz (Sign. Best. 1: Kurtrier B: Lehnhof, n. 1861), Pap., braunes S d. Ausst. vorne aufgedrückt. In dieser gelobte der Gf., gemäß dem Inhalt des kgl. Briefes seine Reichslehen innerhalb eines halben Jahres mit gewöhnlichen Eiden und Gelübden von Eb. Jakob zu empfangen.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 5 n. 12, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-02-24_1_0_13_5_0_10636_12
(Abgerufen am 26.06.2019).