Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 4 von insgesamt 354.

Kg. F. bestätigt und mitbesiegelt als Vormund des Kg. Ladislaus von Ungarn, Hz. von Österreich, und seiner Schwestern die von ihrer Mutter Elisabeth, zu Ungernn Dalmatien Croatien etc. kunigin fraw und rechte erbe des kunigreichs zu Behem und des hertzogthumbs zu Lutzenburgh und der gravschafft zu Chini und hertzoginne zu Oestereich etc., für sie vorgenommene Bestätigung der inserierten Urkunde Elisabeths von Görlitz, hertzogin in Beyern und zu Lutzenburg gravin zu Chini, von 1441 Mai 1. Er erteilt damit seine Zustimmung zu der darin beurkundeten Verpfändung des Herzogtum Luxemburg und der Gft. Chiny an Eb. Jakob von Trier und dessen Nachfolger.

Originaldatierung:
Uf sant Marien Magdalenen tag (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Inseriert2 in der Urkunde der Königin Elisabeth von Ungarn von 1441 Juli 22, die als Abschrift überliefert ist im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 340: Grafschaft Sayn-Hachenburg, n. 10574, hier: [fol. 8r-9r]), Pap. (17. Jh.). - Regest des (um 1858 nach Koblenz abgegebenen) perg. Org. ebd. (Repertorium der Urkunden der Abt. 340 Bd. 1 S. 573, S. 577).

Siehe zum Problemkreis der auf Juli 1441 datierten Urkunden die Einleitung S. 18f.

Druck: Würth-Paquet, Table chronologique S. 47-50 n. 109 (ohne die inserierte Urk. Elisabeths von Görlitz, die ebd. S. 40-43 n. 98 abgedruckt ist).

Anmerkungen

  1. 1Ausstellungsort war der Aufenthaltsort der Ausstellerin, nämlich Preßburg. Kg. F. hielt sich an diesem Tag zu Wiener Neustadt auf (vgl. dazu z. B. Regg.F.III. H.4 n. 13).
  2. 2Dieses Insert stellt keine selbständige Urkunde dar, sondern Kg. F. tritt hier lediglich als Mitbesiegler neben Elisabeth auf.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 5 n. 4, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1441-07-22_1_0_13_5_0_10628_4
(Abgerufen am 18.11.2019).