Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 5

Sie sehen den Datensatz 3 von insgesamt 354.

Kg. F. ernennt Gf. Philipp von Nassau-Saarbrücken auf Vorbringen von Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Wetzlar, wegen seiner (Kg. F.) Abwesenheit von denselben lannden und wegen seiner schlechten Erreichbarkeit könnten sie ihm die oftmaligen Verletzungen ihrer Privilegien und Rechte nur mit sehr hohem Aufwand vorbringen, und in Ansehung der Tatsache, daß dies auch schon K. Sigmund und Kg. Albrecht (II.) für Philipps Vater verfügt hatten1, widerruflich zum Schirmer der Stadt Wetzlar.

Originaldatierung:
An mantag nach sant Veyts tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Conradus p(re)p(osi)tus Wienn(ensis) canc. - KVv: Rta (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im Hess. HStA Wiesbaden (Sign. Abt. 166/67: Nassau-Weilburg (ehemals Koblenzer Bestand), n. 38), Perg., rotes (wohl:) S 12 in wachsfarbener Schüssel an Ps. (stark beschädigt). - Kop.: Abschrift ebd., Pap. (18. Jh.; teilweise modernisiert).

Druck: [Ludolff,] Historische Nachricht S. 133f.

Reg.: Chmel n. 287. Lit.: Interthal, Reichsvogtei Wetzlar, bes. S. 41ff

Anmerkungen

  1. 1Vgl. die Urkunden Kg. Sigmunds von 1414 Dezember 16 ( RI XI n. 1368) und 1429 September 8 (ebd. n. 7406f.) sowie Kg. Albrechts II. von 1438 Juli 4 ( RI XII n. 267).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 5 n. 3, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1441-06-19_1_0_13_5_0_10627_3
(Abgerufen am 23.04.2019).