Regestendatenbank - 206.193 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 1012 von insgesamt 1054.

K. F. gebietet Pankraz von Reinstein, Komtur des Deutschordenshauses zu Frankfurt, bei Verlust aller seiner Privilegien und Rechte sowie einer der ksl. Kammer zufallenden Pön von 50 Mark Gold, den ohne ksl. Erlaubnis von ihm entgegen der dargelegten Frankfurter Freiheit zum Schaden von K. und Reich sowie Frankfurts begonnenen Bau einer Befestigung mit Mauer und Graben außerhalb Sachsenhausens an der Frankfurter Landwehr unverzüglich einzustellen und die Bauten niederzulegen, und teilt ihm mit, daß er den Frankfurtern nachdrücklich geboten hat, die Bauten im Falle seines Ungehorsams selbst abzubrechen.

Originaldatierung:
Am funfftzehenden tag des moneds february (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Kopialbuch 3 fol. 214v), Pap. (15. Jh.).

Aus einem Schreiben des Frankfurter Prokurators am ksl. Hof, Peter Gamp, vom 19. Februar an Frankfurt, im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Reichssachen I n. 6495), geht hervor, daß die Konzepte dieser und der folgenden Mandate in der Kanzlei mehrfach umgeschrieben worden waren und er die Ausfertigungen erst am Tage seines Schreibens erhalten hatte.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 1005, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1490-02-15_1_0_13_4_0_10582_1005
(Abgerufen am 24.07.2024).