Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 983 von insgesamt 1054.

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt mit, daß sie durch die Zusage einer kleinen eilenden Hilfe an Ehz. Philipp1, der mit ihnen und anderen in Unkenntnis der ksl. Mandate habe verhandeln lassen, keineswegs der Pflicht enthoben würden, ihre Truppen entsprechend seinem vormaligen Befehl2 am sannd Georgen tag (April 23) bei ihm in Köln, wo er pünktlich in sechs Tagen sein wolle3, zu haben, um Kg. Maximilian aus der Hand seiner ungetreuen Untertanen von Brügge zu befreien und die Länder, die er (K. F.) durch die Person Maximilians dem Reich und der Deutschen Nation zugute wieder ans Reich gebracht habe, nicht dem Kg. von Frankreich4 oder anderen fremden Nationen anheim fallen zu lassen.

Originaldatierung:
Am donrstag vor dem sonntag Quasimodogeniti.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. - Den ersamen unnsern und des reichs lieben getrewen burgermeister und rate der stat Frannckfortt (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. (geklebt) im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Reichssachen I n. 6384 A, Stück 23 Bl. 50), Pap., rotes S 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt (stark beschädigt).

Zur Sache s. H. 4 n. 975. Den Urkunden und den Registereintragungen zufolge reisten K. F. und seine Kanzlei wohl am 20. März in Innsbruck ab und gelangten über Kempten, Geislingen a. d. Steige, Göppingen und Stuttgart nach Speyer, von wo sich unter dem 8. und 11. April ebenso Registereintragungen finden wie vom 10. April aus Worms, s. Chmel n. 8264, n. 8265, n. 8266, n. 8267, n. 8268, n. 8269, n. 8270, n. 8271, n. 8273, n. 8274, [H0 n.], n. 8275. In Worms selbst soll sich der K. aber nur zwei Nächte lang aufgehalten haben, Boos, Quellen zur Geschichte der Stadt Worms 3 S. 563; schon am 12. April wurde in Oppenheim registriert, Chmel n. 8276. Vgl. unten Anm. 3.

Anmerkungen

  1. 1Zu den Maßnahmen Ehz. Philipps s. kurz Wiesflecker, Maximilian I. 1 S. 214.
  2. 2Vgl H. 4 n. 975.
  3. 3Dem Bericht eines Frankfurter Abgesandten zufolge ritt der Kaiser schon am 15. April in Köln ein, s. Janssen II n. 644.
  4. 4Zur Rolle Kg. Karls VIII. von Frankreich s. z. B. die Einleitung von Bockzu den RTA MR 3, 1 S. 63ff.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 976, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1488-04-10_1_0_13_4_0_10553_976
(Abgerufen am 29.11.2020).