Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 915 von insgesamt 1054.

K. F. gebietet der gemeinen judischait im Reich bei Strafe, seinem von den Kff. einhellig zum römischen Kg. gewählten Sohn Maximilian, Ehz. von Österreich und Hz. von Burgund, unverzüglich die nach altem Herkommen in eingangk solich wirde übliche erung zu reichen und den Betrag von 1000 fl. rh. dem diesen Brief vorweisenden Juden Levi auszuhändigen, ansonsten seinem (K. F.) Befehl entsprechend mit geeigneten Leibesstrafen und Maßnahmen gegen ihre Güter vorgegangen werden wird.

Originaldatierung:
Am letzten tag february (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. (nach Kop.)1.

Überlieferung/Literatur

Kop.: Vidimus des Konrad Schmalneck und des Hermann von Walstat, richter des reichs gerichte zu Frankfurt, geschrieben von Mardachay von Eger, ewer schreiber, von 1486 März 3 im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Juden Ugb. E 45 B fol. 78), Pap., vorn aufgedrückte SS d. Ausst. ab und verloren.

{Reg.: RTA MR 1 S. 202 n. 204.}

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 4 n. 904 Anm. 3.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 909, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1486-02-28_2_0_13_4_0_10485_909
(Abgerufen am 28.11.2020).