Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen die Regesten 301 bis 350 von insgesamt 1054

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 301

[1460 etwa April 3], [-]

K. F. gebietet Gf. Philipp von Katzenelnbogen Besuch des Türkentages am Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 302

[1460 etwa April 3], [-]

K. F. gebietet Ldgf. Ludwig von Hessen Besuch des Türkentages am Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 303

[1460 etwa April 3], [-]

K. F. gebietet Gf. Philipp von Hanau Besuch des Türkentages am Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 304

[1460 etwa April 3], [-]

K. F. gebietet Erbkämmerer Philipp1 von Weinsberg Besuch des Türkentages am Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 305

[1460 etwa April 3], [-]

K. F. gebietet Frank d. A. von Kronberg Besuch des Türkentages am Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 306

[1460 etwa April 3], [-]

K. F. gebietet Friedberg Besuch des Türkentages am Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 307

[1460 etwa April 3], [-]

K. F. gebietet Gelnhausen Besuch des Türkentages am Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 308

[1460 etwa April 3], [-]

K. F. gebietet Mainz Besuch des Türkentages am Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 309

[1460 etwa April 3], [-]

K. F. gebietet Worms Besuch des Türkentages am Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 310

1460 April 12, Wien

K. F. überschickt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt unter Bezugnahme auf sein vormals1 an sie selbst gerichtetes Schreiben seine sanntbrief mit der Bekanntgabe der Verschiebung des Tages am ksl. Hof2und bittet sie um deren unverzügliche Beförderung an ettlich Fürsten, Gff. und Städte3,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 311

1460 Mai 25, Wien

K. F. drückt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt sein Befremden darüber aus, daß sie seiner Ladung1 zu dem auf dem Mantuaner Tag2 des Papstes zur endgültigen Beschlußfassung über einen Kriegszug mit dem Ziel der Wiedergewinnung der Stadt Konstantinopel vereinbarten Tag, der zunächst am s...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 312

[1460 etwa Mai 25], [-]

K. F. gebietet Worms Besuch des verschobenen Türkentages am Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 313

[1460 etwa Mai 25], [-]

K. F. gebietet Mainz Besuch des verschobenen Türkentages am Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 314

[Vor 1460 Juli 18], [-]

K. F. richtet ein Anschreiben an die Stadt Wetzlar.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 315

[Vor 1460 September 8], [-]

K. F. schreibt an Jobst Rotenbach zugunsten der Stadt Frankfurt in einem vor dem Freigrafen Wilhelm von der Zungen verhandelten Prozeß.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 316

[Vor 1460 September 8], [-]

K. F. desgleichen an den Freigrafen Wilhelm von der Zungen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 317

1460 September 22, Wien

K. F. quittiert Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Frankfurt die an ihn erfolgte Bezahlung der am vergangenen sant Martins tag (1459 November 11) fällig gewesenen Stadtsteuer in Höhe von 928 fl. rh. zwei Turnosen und einem alten Haller.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 318

1460 November 15, Wien

K. F. bestätigt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt den Erhalt ihres Briefes, in welchem sie ihn davon in Kenntnis gesetzt hatten, daß sie Friedrich Nachtrabe, den Münzmeister der ksl. Guldenmünze in Frankfurt, arrestiert hätten. Er befiehlt ihnen in Anbetracht der Tatsache, daß die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 319

1460 November 15, Wien

K. F. teilt den Herren Eberhard von Eppstein-Königstein und Gerhard von Hanau mit, Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt hätten ihn davon in Kenntnis gesetzt, Friedrich Nachtrabe, den Münzmeister seiner ksl. Guldenmünze zu Frankfurt, aufgrund der gegen diesen erhobenen Klagen der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 320

1460 November 24, Graz

K. F. quittiert Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Frankfurt die an ihn erfolgte Bezahlung der am vergangenen sant Marteins tag (1460 November 11) fällig gewesenen gewöhnlichen Stadtsteuer in Höhe von 928 fl. rh. zwei Turnosen und einem alten Haller.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 321

1461 April 6, Graz

K. F. überschickt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt abschriftlich ein an ihn gerichtetes Schreiben zweier Kff. und eines Fürsten1, dessen Inhalt seine ksl. gewaltsam und oberkait angeht und ihn äußerst befremdet, da er sich in dem regiment unsers keyserlichen stanndes und wesen bißher...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 322

[Vor 1461 April 30], [-]

K. F. richtet zugunsten der Stadt Frankfurt wegen des Dorfes Sulzbach einen Verbotsbrief an den (Herren von Eppstein-)Königstein.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 323

[Vor 1461 Juni 1], [-]

K. F. erklärt alle Handlungen der Westfälischen Gerichte gegen das Hofgericht zu Rottweil für ungültig.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 324

1461 Juni 6, Graz

K. F. erbietet sich gegenüber Kg. Georg von Böhmen zu völligem gütlichen oder rechtlichen Austrag seiner vermeintlichen Ansprüche an ihn. Er teilt ihm mit, daß er dieses Angebot auch seinem Bruder Hz. Albrecht unterbreitet hat und betont, daß er damit seiner Pflicht nachkommen will, sich als K....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 325

[1461 Juni 6], [-]

K. F. desgleichen an seinen Bruder Hz. Albrecht (VI.) von Österreich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 326

1461 Juni 15, Graz

K. F. dankt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt, daß sie seinem Befehl1 gefolgt sind und das Ansinnen etlicher Kff. und Fürsten abgeschlagen haben, in Frankfurt einen Tag abzuhalten, wie sie ihm brieflich mitgeteilt haben2. Ihre von ihrem Boten3 unter anderem vorgetragene Meinung, er...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 327

1461 Juli 13, Graz

K. F. verkündet Hz. Ludwig (IX.) von Nieder- und Oberbayern, daß er zur Wahrung seiner kaiserlichen maiestat, gewaltsam und oberkait sowie zur Aufrechterhaltung der Rechte und Gerechtigkeiten des Reichs mit Hilfe der Kff. Fürsten etc. gegen ihn einschreiten wird, nachdem Ludwig das ihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 328

1461 Juli 13, Graz

K. F. gestattet Mgf. Albrecht (Achilles) von Brandenburg die Einnahme der gewöhnlichen Judensteuern des laufenden Jahres und die Erhebung der anläßlich der Kaiserkrönung geforderten Schatzung sowie des goldenen Opferpfennigs von allen den Juden im gesamten Reich, die diese Abgaben dem K. noch...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 329

[1461 Juli 15], [Graz]

K. F. ernennt Mgf. Albrecht von Brandenburg und Gf. Ulrich von Württemberg zu seinen Hauptleuten im Krieg gegen seine Widersacher.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 330

[1461 Juli 16], [Graz]

K. F. ersucht Mgf. Karl von Baden, gleich den von ihm tags zuvor ernannten Mgf. Albrecht von Brandenburg und Gf. Ulrich von Württemberg die Hauptmannschaft im Krieg gegen seine (K. F.) Widersacher zu tragen (was er bereits allgemein bekanntgemacht hat).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 331

1461 Juli 18, Graz

K. F. teilt Bürgermeistern, Rat, Bürgern und gemeinden1 der Stadt Frankfurt unter Inserierung seines Briefs an Kg. Georg von Böhmen von 1461 Juni 62 mit, daß er sich gegenüber diesem und Hz. Albrecht, seinem Bruder, zu gütlichem oder rechtlichem Austrag aller Streitpunkte und vermeintlichen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 332

[1461 etwa Juli 18], [-]

K. F. desgleichen an ettlich graven und heren und weitere Reichsangehörige1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 333

1461 Juli 18, Graz

K. F. teilt Bürgermeistern, Rat, Bürgern und gemeynden1 der Stadt Frankfurt unter Hinweis auf sein Schreiben vom selben Tag2 mit, daß er Mgf. Albrecht von Brandenburg, Mgf. Karl von Baden und Gf. Ulrich von Württemberg beauftragt hat, mit ihnen und anderen Städten über die geforderte Hilfe und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 334

[1461 etwa Juli 18], [-]

K. F. lädt Wetzlar zu einem Tag seiner Hauptleute nach Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 335

[1461 etwa Juli 18], [-]

K. F. lädt Friedberg zu einem Tag seiner Hauptleute nach Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 336

[1461 etwa Juli 18], [-]

K. F. lädt Mainz zu einem Tag seiner Hauptleute nach Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 337

1461 August 8, Graz

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt mit, daß er auf Bitte von Papst Pius (II.) seine Zustimmung zur Absetzung des zum Eb. von Mainz erwählten und bestätigten Diether von Isenburg und zu dessen Ersetzung durch Gf. Adolf von Nassau erteilt habe, und fordert sie bei Strafe auf,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 338

[1461 August 8], [Graz]

K. F. desgleichen an Mgf. Karl von Baden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 339

1461 August 14, Graz

K. F. gebietet lieben getruwen1, den schmählichen Rechtfertigungsversuchen Hz. Ludwigs (IX.) von Bayern für seine Handlungen gegen den K. und das Reich keinen Glauben zu schenken und sich dadurch nicht davon abhalten zu lassen, ihren Anteil an der ihnen befohlenen und durch die ksl. Hauptleute...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 340

[Vor 1461 August 27], [-]

K. F. überträgt Kg. Georg von Böhmen die Beilegung der zwischen ihm und seinen Widersachern, insbesondere Ehz. Albrecht und Hz. Ludwig von Bayern herrschenden Streitigkeiten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 341

1461 September 1, Graz

K. F. legt Bürgermeistern, Rat, Bürgern und gemeinden1 der Stadt Frankfurt abermals2 dar, daß ihm Hz. Albrecht (VI.) von Österreich trotz seines Rechtserbietens Feindschaft angesagt hat und Hz. Ludwig (IX.) von Bayern diesem trotz Kenntnis dieses Anerbietens und entgegen ausdrücklichem Befehl...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 342

[1461 etwa September 1], [-]

K. F. desgleichen an die Stadt Nürnberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 343

[1461 September 14], [Leoben]

K. F. befiehlt (nicht bekannten Städten) abermals, befehlsgemäß seinen Hauptleuten gegen seine Widersacher zu Hilfe zu kommen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 344

1461 September 25, Leoben

K. F. drückt Bürgermeistern, Räten, Bürgern und Gemeinden der Städte Nürnberg, Rothenburg o. d. T. Dinkelsbühl, (Schwäbisch) Hall, Weissenburg, Windsheim und Schweinfurt sein Befremden darüber aus, daß sie seine brieflich und durch seine Hauptleute erteilten Befehle offenbar unter dem Einfluß...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 345

1461 November 13, Graz

K. F. bittet Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurtnachdrücklich, die am sand Martins tag (1461 November 11)fällig gewesene gewöhnliche Stadtsteuer in Ansehung derTatsache, daß es derzeit zu gefährlich ist, Geld über Land zu führen, und weil er das Geld auch obenn im lannd benötigt, gegen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 346

1461 November 13, Graz

K. F. quittiert Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Frankfurt die an ihn erfolgte Bezahlung der Stadtsteuer des letzten Jahres (1461).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 347

1461 Dezember 14, Graz

K. F. drückt Bürgermeistern, Rat, Bürgern und Gemeinde der Stadt Frankfurt sein Befremden darüber aus, daß sie seine brieflich und durch seine Hauptleute erteilten Befehle offenbar unter dem Einfluß der Schriften Hz. Ludwigs von Bayern und anderer bisher mißachtet haben und befiehlt ihnen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 348

[1461 etwa Dezember 14], [-]

K. F. desgleichen an die Stadt Worms.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 349

1462 April 5, Graz

K. F. ermahnt Bürgermeister, Rat, Bürger und gemeinden1 der Stadt Frankfurt angesichts der Tatsache, daß sie seinen Hauptleuten im Krieg gegen Hz. Ludwig von Bayern auf seine mehrfachen Befehle hin zwar ihre Hilfe zugesagt hatten, bisher aber nur eine geringe Anzahl Truppen gesandt haben, die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 350

1462 Mai 26, Graz

K. F. ermahnt Bürgermeister, Rat, Bürger und Gemeinde der Stadt Frankfurt unter Hinweis auf seine früheren Befehle1 und die darin angedrohten hohen Strafen, ihre Hilfe für seine Hauptleute im Krieg gegen Hz. Ludwig (IX.) von Bayern statlicher und verfennglicher als bisher und nach ihrem ganzen...

Details