Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen die Regesten 451 bis 500 von insgesamt 1054

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 449

1467 August 11, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Eb. Adolf von Mainz unter Bezugnahme auf seine früheren Schreiben1 nachdrücklich, Rat und Bürgern der Stadt Frankfurt innerhalb von zwei Monaten nach Erhalt dieses Schreibens ihre ihnen seit dem uberfallen und gewynnen derselben unser und des heiligen reichs statt Mainz...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 450

1467 August 11, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Dekan und Kapitel des Domstifts zu Mainz unter Bezugnahme auf sein vormaliges Mandat1, ihrerseits dafür zu sorgen, daß die Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Frankfurt seit der Eroberung der Stadt Mainz vorenthaltenen Erbgüter, Zinsen und Gülten auf, in und außerhalb von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 451

1467 August 20, Wiener Neustadt

K. F. erläßt in Ansehung der Tatsache, daß seine vielfältigen Bemühungen um den Frieden und um die Abwehr der Türken, wie sie sich in der von ihm mit Rat der Kff. Fürsten etc. und Reichsuntertanen zu Frankfurt erlassenen reformacion1 sowie in der Abhaltung zahlreicher Tage am ksl. Hof und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 452

1467 August 20, Wiener Neustadt

K. F. übersendet Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt den Abschied1des an Martini (1466 November 11) in Nürnberg abgehaltenen Tages sowie den Anschlag2 zu einem Kriegszug gegen die Türken, der mit Wissen der erschienenen Kff. Fürsten etc. auf dem auff Viti (1467 Juni 15) ebenfalls in...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 453

1467 Oktober 28, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Bürgermeistern, Rat und Gemeinde der StadtFrankfurt unter Androhung einer der ksl. Kammer zufallendenPön von 20 Mark Gold aufgrund der Klage des Rudolf von Mülhofen, sie mißachteten wie andere das von ihm mit rechtem gerichte erwirkte Achturteil des Hofgerichts zu Rottweil gegen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 454

[1467], [-]

K. F. schreibt (in einer noch nicht bekannten Angelegenheit) an Burg und Stadt Friedberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 455

1468 April 20, Graz

K. F. teilt Bürgermeistern, Rat und Gemeinde der Stadt Frankfurt mit, daß Eb. Adolf von Mainz ihm seine Absicht habe vorbringen lassen, sämtliche ungeorndte Klöster seines Stifts zu reformieren und in besser geistlich wesen zu setzen. Er ersucht sie in dem Bestreben, geistlichen stand in guoter...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 456

[Vor 1468 April 28], [-]

K. F. lädt Gf. Otto von Solms auf den Tag St. Johann Baptist (Juni 24) vor das Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 457

[Vor 1468 April 30], [-]

K. F. schreibt (in einer noch unbekannten Angelegenheit) an die Burgmannen der Burg zu Friedberg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 458

1468 Juni 4, Graz

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt und allen anderen, die Kenntnis von diesem Brief erhalten, mit, daß er die Appellation des Bernhard Krays von Lindenfels, Schultheiß zu Frankfurt, gegen ein zugunsten des Hans von Venningen zu Zuzenhausen ergangenes Urteil des Hofgerichts...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 459

[1468 etwa Juni 4], [-]

K. F. setzt dem Frankfurter Schultheißen Bernhard Krays von Lindenfels aufgrund seiner Appellation gegen ein Urteil des Hofgerichts Rottweil einen Rechttag gegen Hans von Venningen zu Zuzenhausen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 460

[1468 etwa Juni 4], [-]

K. F. lädt Hans von Venningen zu Zuzenhausen aufgrund der Appellation des Bernhard Krays von Lindenfels rechtlich vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 461

1468 Juli 13, Graz

K. F. teilt allen Reichsuntertanen mit, daß Gersigk von Podiebrad1 und seine Söhne seit der Aberkennung2 ihrer kgl. und anderen Würden durch den Papst und seit dessen Vollstreckungsbefehl dieses Urteils den christlichen Glauben, den Stuhl zu Rom und das Reich angegriffen3 haben. So hat Georgs...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 462

1468 August 22, Graz

K. F. fordert die Ebb. Adolf von Mainz und Johann von Trier, die Bff. Ruprecht von Straßburg, Matthias von Speyer, Reinhard von Worms und (Georg) von Metz1, die Hzz. Karl von Burgund, Gerhard von Jülich-Berg und Johann von Kleve, die Gff. Philipp von Katzenelnbogen, Otto von Solms, Johann von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 463

[Vor 1468 November 14], [-]

K. F. bevollmächtigt seinen Schwager Mgf. Karl (I.) von Baden und den Lehrer der weltlichen Rechte Jörg Ehinger, seinen Kammerprokurator-Fiskal und Rat, von allen Juden im Reich die halbe Judensteuer gegen Quittung einzutreiben, die diese seit seiner Kaiserkrönung zu zahlen verpflichtet sind,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 464

1468 November 14, Graz

K. F. befiehlt allen Reichsuntertanen bei einer der ksl. Kammer verfallenden Pön von 50 Mark Gold in Anbetracht der Tatsache, daß etliche von ihnen die nach altem Herkommen mit der Kaiserkrönung verbundene Pflicht der in ihren Herrschaftsgebieten ansässigen Juden zur Zahlung der halben...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 465

1468 November 14, Graz

K. F. befiehlt allen innerhalb wie außerhalb der Städte ansässigen Juden im Reich insgesamt und jedem einzelnen in Anbetracht der Tatsache, daß sie ihm seit seiner Kaiserkrönung die halbe Judensteuer zu zahlen verpflichtet sind, was jedoch durch etliche ihrer örtlichen Herren hintertrieben...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 466

1468 November 15, o. O.1

K. F. quittiert Bürgermeistern Rat und Bürgern der Stadt Frankfurt die an ihn erfolgte Bezahlung der am sannt Martteins tag (1468 November 11) fällig gewesenen Stadtsteuer in Höhe von 928 fl. rh. zwei Turnosen und einem alten Haller.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 467

1468 November 27, o. O.

K. F. fordert Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt auf Klage des Hans Kesiken von Nürnberg auf, ihren Bürger Hans Thomas zu veranlassen, jenem einen von ihrem Stadtschreiber Hans Prawn1 ausgestellten Schuldschein über 100 fl. rh. der von N. Dornpusch2 herrüre und den Kesiken ihm (Thomas)...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 468

[Vor 1469 Februar 18], [-]

K. F. lädt Bürgermeister, Schöffen, Rat und Gemeinde der Stadt Friedberg aufgrund der Klage des Frankfurter Bürgers Konrad Gans, sie zahlten ihm seit etlichen Jahren eine von ihm als Erben Eberhards von Reichelsheim und seiner Frau Adelheid zustehende Rente in Höhe von jährlich 34 fl. nicht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 469

1469 Februar 18, Venedig

K. F. teilt Eb. Johann von Trier mit, Bggf. Baumeister und Burgmannen der Burg Friedberg hätten vor ihm Klage gegen Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt erhoben, weil diese sie in ihrem fryhen gerichte1 beeinträchtigten. Die Frankfurter hätten entgegen den Privilegien der Burgmannen und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 470

[1469 Juni 17], [Graz]

K. F. lädt Ldgf. Heinrich (III.) von Hessen auf Klage der Gff. von Hohenlohe auf den 45. Tag peremptorisch vor sich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 471

1469 Juni 17, Graz

K. F. übersendet Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt einen Ladungsbrief1 an Ldgf. Heinrich von Hessen, befiehlt ihnen, diesem das Schreiben durch ihren geschworenen Boten überbringen zu lassen, das tzu recht gnug sey, und fordert Benachrichtigung über Zeit, Ort und Umstände der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 472

[1469 etwa Juli 3], [-]

K. F. lädt vier noch nicht bekannte Schädiger seines Dieners Sigmund Rienecker (einzeln) zu rechtlicher Verantwortung vor das Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 473

[1469 etwa Juli 3], [-]

K. F. lädt vier noch nicht bekannte Schädiger seines Dieners Sigmund Rienecker (einzeln) zu rechtlicher Verantwortung vor das Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 474

[1469 etwa Juli 3], [-]

K. F. lädt vier noch nicht bekannte Schädiger seines Dieners Sigmund Rienecker (einzeln) zu rechtlicher Verantwortung vor das Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 475

[1469 etwa Juli 3], [-]

K. F. lädt vier noch nicht bekannte Schädiger seines Dieners Sigmund Rienecker (einzeln) zu rechtlicher Verantwortung vor das Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 476

1469 Juli 3, Graz

K. F. übersendet Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt durch seinen Diener Sigmund Rienecker1 vier Ladungsbriefe, befiehlt ihnen, diese durch ihren geschworenen Boten an ihre Adressaten überbringen zu lassen und fordert Benachrichtigung über Zeit, Ort und Umstände der Auslieferung.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 477

1469 Juli 5, Graz

K. F. ersucht Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt, ihm ihren Stadtwerkmann Bingerhenn1, von dem ihm Erwin von Steeg berichtet hat und den er im Krieg benötigt, eine Zeitlang zur Verfügung zu stellen und diesen unverzüglich an seinen Hof abzuordnen, wofür er ihm einen Geleitsbrief...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 478

[1469 etwa Juli 5], [-]

K. F. übersendet dem Frankfurter Stadtwerkmann Bingerhenn einen Geleitsbrief zur Reise an den ksl. Hof.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 479

1469 Juli 14, Graz

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt mit, ihr ehemaliger Mitbürger Konrad Weiß habe ihm vorbringen lassen, daß er vor etlicher Zeit zugleich im Zorn wie in Notwehr den Frankfurter Henne Brun ums Leben gebracht habe, was er sehr bedauere. Er habe aber danach gemäß den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 480

1469 August 29, Graz

K. F. quittiert Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt die an ihn erfolgte Bezahlung der am sant Martins tag 1467 (November 11) fällig gewesenen Stadtsteuer in Höhe von 928 fl. rh. zwei alten Turnosen und einem alten Haller.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 481

[Vor 1469 September 5], [-]

K. F. verleiht (einem Unbekannten) das Mainzer Zollamt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 482

[Vor 1469 September 17], [-]

K. F. erklärt alle von Hartmann Sitz von Scheppach gegen Frankfurt ergriffenen und an westfälischen Gerichten erwirkten Maßnahmen und Sentenzen für ungültig und befiehlt zugleich Hartmann und den Gerichten, die Prozeßführung gegen Frankfurt einzustellen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 483

1469 September 17, Graz

K. F. teilt allen Fürsten, Gff. etc. Freigrafen, Freischöffen etc. und allen Reichsuntertanen mit, daß ihm Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt haben vorbringen lassen, gegen sie und die Ihren würde trotz seiner an etliche heimliche Gerichte gerichteten inhibicion und verpietbrief1...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 484

[Vor 1469 Oktober 2], [-]

K. F. beurkundet ein zugunsten von Meistern und Rat der Stadt Straßburg sowie von Heinrich Beger ergangenes Urteil seines Kammergerichts gegen eine von Gf. Walram von Waldeck, Stefan Boppel und Michel Berntrand zunächst bei den westfälischen heimlichen Gerichten vorgebrachte Klage wogegen die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 485

[Vor 1469 Oktober 2], [-]

K. F. befiehlt Johann Hülscheid, der sich Freigraf der freien Grafschaft und des Stuhls zu Brackel bei Dortmund nennt, in der von Katharina Bortin, genannt Bydermann, und Johann Hülscheid, Reicharts Sohn, als ihrem Prokurator und anhenger gegen Meister und Rat der Stadt Straßburg vorgebrachten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 486

[Vor 1469 Oktober 2], [-]

K. F. befiehlt Gf. Walram von Waldeck, Stefan Boppel, Michel Berntrand, Katharina Bortin, genannt Bydermann, Johann Hülscheid, Reicharts Sohn, als ihrem Prokurator und anhenger, sowie allen Stuhlherren, Freigrafen und Freischöffen der Westfälischen Gerichte, von ihren Klagen bzw. ihren...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 487

1469 Oktober 2, Graz

K. F. teilt Bürgermeistern, Schultheißen, Richtern, Schöffen, Amtleuten, Räten, Bürgern und Gemeinden der Städte Köln, Mainz, Worms, Speyer, Frankfurt und Oppenheim sowie allen anderen Reichsuntertanen, die Kenntnis von dem vorliegenden Brief erhalten, mit, daß Katharina Bortin, genannt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 488

1469 Oktober 3, Graz

K. F. bittet Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt erneut1 eindringlich, ihm ihren Bingerhenn genannten Werkmeister unbeschadet der Tatsache, daß sie ihn angeblich selbst benötigen, zur Erledigung dringender Geschäfte eine Zeitlang zur Verfügung zu stellen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 489

1469 Oktober 18, Graz

K. F. nimmt die Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt vormals mit seinem commissionbrief übertragene Beilegung des Streitfalles um den von Konrad Weiß an Henne Brun begangenen Totschlag wieder an sich, um diesen auf Ersuchen entsprechend dem Sachverhalt und wie es sich gebührt selbst zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 490

1469 Oktober 31, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt erneut1 und bei einer Pön von zehn Mark Gold, ihren Mitbürger Hans Thomas zur Herausgabe eines diesem durch einen Diener zu treuen Händen überlassenen Schuldscheines über 100 fl. rh. an den Nürnberger Hans Keßigen oder dessen Anwalt zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 491

1469 November 16, o. O.1

K. F. quittiert Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Frankfurt die an ihn erfolgte Bezahlung der am sannt Martteins tag (1469 November 11) fällig gewesenen Stadtsteuer in Höhe von 928 fl. rh. zwei Turnosen und einem alten Haller.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 492

1470 Januar 24, Wien

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt1 Frankfurt mit, daß Claus Bavare von Colmar2 bei ihm darüber Klage geführt hat, sie hätten seinen auf sein durch Mgf. Karl von Baden, des K. Schwager, unterstütztes Betreiben hin auf eigene Kosten zunächst inhaftierten Schuldner Hans von Thusenburck...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 493

[Vor 1470 Februar 5], [-]

K. F. erläßt ein Mandat betreffend Gerlach von Londorf, Bernhard Kreiß und Hartmut Sycz, Scherer zu Linz a. Rh.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 494

1470 März 20, Wien

K. F. befiehlt und bevollmächtigt Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt in der Absicht, der durch den im Reich herrschenden Unfrieden hervorgerufenen Gefahr, daß das Reich in underdruchung und verachtung komen möcht, vorzubeugen, und in Ansehung der Tatsache, daß Frankfurt an enden gelegen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 495

1470 März 20, Wien

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt bei Verlust aller Privilegien und Freiheiten und einer Pön von 50 Mark Gold an die ksl. Kammer, ihren Ungehorsam gegen seine Gebote1 zur Erhebung des goldenen Opferpfennigs und der halben Judensteuer aufzugeben. Ihre Rechte an den Juden...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 496

1470 Mai 5, Laibach

K. F. drückt Mgf. Karl (I.) von Baden sein Befremden aus darüber, daß dieser geschicht und handlung halb, so sich an ettlichen cristenmenschen zu Enndingen in Breyßgew sollen ergangen haben, gestützt auf ksl. Mandate, ob die außgegangen wären, oder auß eygen furnemen etliche Juden verhaftet und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 497

1470 Mai 5, Laibach

K. F. teilt allen Reichsuntertanen mit, daß er alle seine Befehle, aufgrund deren Mgf. Karl (I.) von Baden, sein Schwager, gegen etliche Juden zu Endingen vorgegangen ist1, soferre wir die .. getan hetten, aufgehoben und alle Maßnahmen Karls für ungültig erklärt hat. Er befiehlt ihnen für den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 498

1470 Mai 18, Völkermarkt

K. F. gewährt mit dem Rat seiner und des Reichs Fürsten etc. dem Heinrich Rorbach und seinen ehelichen Leibes- und Lehenserben die Gnade, künftig wappensgenoß und rittermessig lutte zu sein, verbunden mit dem Recht, Ämter und Lehen zu besitzen sowie in geistlichen und weltlichen stennden und...

Details