Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 611 von insgesamt 1054.

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt mit, daß er wegen trefflich notturfft und sachen des heiligen reichs uns furgevallen bisher verhindert gewesen sei, den nach Augsburg angesetzten und mehrfach verschobenen Tag1 zu besuchen, daß er aber, damit das loblich furnemen gegen die Türken keinen längeren Verzug erleide und darüber entlich beslossen werde, einen neuen Tag auf den sontag Quasimodogeniti (April 17) ebenfalls nach Augsburg angesetzt hat. Er will nun unverzüglich dorthin aufbrechen und befiehlt ihnen bei dem ihnen vormals angedrohten Verlust aller ihrer Privilegien und Rechte, ihre bevollmächtigte Ratsbotschaft zum entsprechenden Zeitpunkt zu ihm zu schicken, damit ohne weiteres Hintersichbringen eine Beschlußfassung erfolgen kann.

Originaldatierung:
An freytag vor mittervasten.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. - KVv: Den ersamen unnsern und des reichs lieben getrewen burgermeister und rate der stat Frannckfortt (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. (tlw. geklebt) im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Reichstagsakten 8 fol. 16), Pap., rotes (wohl:) S 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt (zerstört). - Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Reichstagsakten 8 fol. 17) (15. Jh.).

Vgl. zu weiteren Geladenen H. 4 n. 610, n. 611, n. 612, n. 613, n. 614, n. 615, n. 616, n. 617.

Reg.: Janssen II n. 466.

Anmerkungen

  1. 1Vgl. H. 4 n. 570; n. 572 passim.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 609, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1474-03-18_1_0_13_4_0_10181_609
(Abgerufen am 25.10.2020).