Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 505 von insgesamt 1054.

K. F. erteilt seinem Hauptmann Hz. Ludwig von Bayern(-Veldenz) die Vollmacht zur Anwendung der vollen Strafgewalt an seiner Statt gegen alle diejenigen, die sich nach Pfgf. Friedrichs Übergriff auf Abtei und Stadt Weissenburg ihm (K. F.) und dem Reich, dem Hauptmann selbst und den Angegriffenen gegenüber als ungehorsam und als Schädiger erwiesen haben und noch erweisen werden, und erklärt, daß alles, was Hz. Ludwig unternimmt, wie in das nach gestalt .. der sache gut sin beduncket und geburlich ist, mit ksl. Willen geschieht.

Originaldatierung:
An dem heiligen phingstabent (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Org. noch nicht aufgetaucht, der Kop. zufolge jedoch Perg. mit anh. S und Sekret. - Kop.: Abschrift im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Kaiserschreiben VI, 68), Pap. (15. Jh.). Reg.: Janssen II n. 410; RTA 22, 1 n. 53c.

Die Kop. trägt die Bemerkung der Frankfurter Kanzlei: Den brief hait der kaiserliche bote dem rade geliebert und widder zu ime genommen, und was ein pergamenen brief mit einem anhangen ingesigel und dem secret.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 503, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1470-06-09_1_0_13_4_0_10075_503
(Abgerufen am 21.10.2020).