Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 444 von insgesamt 1054.

K. F. quittiert Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Frankfurt die an ihn erfolgte Bezahlung der am vergangenen sannd Marteins tag (1466 November 11) fällig gewesenen Stadtsteuer in Höhe von 928 fl. rh. zwei Turnosen und einem alten Haller.

Originaldatierung:
Am mittichen nach sannd Peter und Pauls der heiligen zwolffbotten tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. Johannes Rot Pataviensis et Wratislaviensis decanus. - KVv: Rta Rudolfus Kyntzinger (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Reichssteuer, Kasten 10/982, sub dat.), Perg., wachsfarbenes S 15 mit wachsfarbenem S 16 vorn eingedrückt an Ps.

Am 7. Januar 1467 hatte der Frankfurter Rat den K. um etwas Geduld bezüglich der derzeit nicht möglichen Steuerzahlung gebeten, StadtA Frankfurt/M. (Sign. Reichssteuer, Kasten 10/982, sub dat.); über die Bezahlung berichtet der Frankfurter Stadtschreiber Johannes Brune am 19. Juli 1467 an seine Herren, ebd. (Sign. Kaiserschreiben VI, 45).

Reg.: Chmel n. 5082.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 442, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1467-07-01_1_0_13_4_0_10014_442
(Abgerufen am 03.12.2020).