Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 353 von insgesamt 1054.

K. F. fordert Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt auf, ihre trefflich rattsbottschafft auf Galli (Oktober 16) nach Regensburg zu dem auf dem vergangenen Nürnberger Tag1 zwischen ihm und seinen mitgewanndten einerseits, Hz. Ludwig (IX.) von Bayern und den übrigen Feinden von K. und Reich andererseits vereinbarten Tag zu schicken und dort mit den ksl. Räten und Machtboten dazu beizutragen, daß er und das Reich sowie seine Helfer bei Frieden bleiben, wider pillicheit nit gedrenngt und das ihnen zugefügte Unrecht und aller Schaden gesühnt und ersetzt werden.

Originaldatierung:
Am mittichen nach exaltacionis sancte crucis.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. - KVv: Den ersamen burgermaister und rate der statt zu Franckfort, unnsern und des reichs lieben getrewen (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Kaiserschreiben V, 137), Pap., rotes (wohl:) S 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt (stark beschädigt).

Der Frankfurter Rat entschuldigte sich 1462 Oktober 18 in einem Schreiben an die ksl. Gesandten für das Nichtbefolgen dieses Mandats, welches ihm erst Oktober 13 zugestellt worden sei; ein ähnliches Schreiben ging Oktober 18 an die Vertreter der Städte Augsburg, Regensburg und Ulm in Regensburg, s. die Entwürfe im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Kaiserschreiben V, 138f.). Aus StadtA Frankfurt/M. (Sign. Botenbücher 1462 fol. 6r und 7v) ergibt sich, daß den Frankfurtern die Ladung durch einen Boten des von Pappenheim überbracht worden war und daß die Frankfurter in Regensburg mehrere Wochen lang zumindest durch einen Boten vertreten waren.

Reg.: Janssen II n. 341.

Anmerkungen

  1. 1Zum Nürnberger Tag s. H. 4 n. 350 Anm. 2.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 353, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1462-09-15_1_0_13_4_0_9923_353
(Abgerufen am 22.02.2020).