Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 233 von insgesamt 1054.

K. F. bestätigt Bürgermeistern, Schöffen und Rat der Stadt Frankfurt die von seinen Vorgängern, den Kaisern Friedrich (II.)1, Karl (IV.)2 und Sigmund3 erteilten Gnaden und Freiheiten bezüglich der beiden Frankfurter Messen, der alten und der neuen Messe, was wir in dann daran von rechtens wegen bestetten sollen und mogen. Am pfintztag vor sannd Pauls tag der bekerung.

Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Vlricus Weltzli. - KVv: Rta (Blattmitte), Franckfurt (rechter Blattrand).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Privilegien n. 352), Perg., wachsfarbenes S 15 mit rotem S 16 vorn eingedrückt an purpur-grüner Ss. - Kop.: Vidimus der Edelknechte Philipp von Hoenstein und Gernand von Schwalbach, Gernands Sohn, von 1472 in die sancti Bonifacii (Juni 5) ebd. (Sign. Meß-Sachen Ugb. A 66 N 13), Perg., schwarze SS d. Ausst. an Ps.

Druck: Privilegia et Pacta S. 313f.; {Kulpis, Documenta S. 169; Lünig, Reichsarchiv 13 S. 631 n. 126.}

Reg.: Chmel n. 3156; Regg.F.III. H.3 n. 72 (nach unzulänglicher Überlieferung).

Anmerkungen

  1. 1Zweifellos ist hier K. Friedrichs II. Urkunde von 1240 Juli 11 gemeint, die schon in der Bestätigung Karls IV. von 1366 Dezember 1 inseriert ist, s. RI V, 1 n. 3128 und die folgende Anm.
  2. 2Es handelt sich um die Bestätigung Karls IV. von 1366 Dezember 1, RI VIII n. 4443.
  3. 3Sicherlich ist hier insbesondere Sigmunds Bestätigung von 1433 November 30 gemeint, s. RI XI n. 9842.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 233, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1454-01-24_1_0_13_4_0_9803_233
(Abgerufen am 09.07.2020).