Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 230 von insgesamt 1054.

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt mit, daß ihm, nachdem er dem Papst, anderen Königen, Fürsten, Städten und communen welhischer und anderer gezuonge über die Angriffe und Missetaten der Türken berichtet habe1, jetzt Bf. Johann von Pavia im Auftrag des Papstes über die Eroberung der allten wirdigen statt Konstantinopel2 und die grausamen Verbrechen der veinde Jhesu Christi an den Christen geklagt hat, und befiehlt ihnen, ihre bevollmächtigte Ratsbotschaft an sannd Jörgen tag (April 23) in Regensburg zu haben, um dort mit ihm persönlich oder - im Falle seiner Verhinderung - mit seinen Machtboten sowie den von ihm gleichfalls geladenen Gesandten des Papstes, Kg. Ladislaus' (von Böhmen und Ungarn), den Kff. Fürsten etc.3 über einen Kriegszug und sonstige Maßnahmen zur Abwehr der Türken und zur Bewahrung des christlichen Glaubens zu beraten, für deren Durchführung sie der Gnade Gottes und eines päpstlichen antlaß4 für ihr Seelenheil teilhaftig werden sollen.

Originaldatierung:
Am freitag nach der heiligen dreyer kunig tage.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. Vlricus Weltzli. - KVv: Den ersamen burgermeistern und ratte der statt zu Franckfurtt, unsern und des reichs lieben getrewen (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Kaiserschreiben IV, 123), Pap., rotes S 18 als Verschluß rücks. aufgedrückt.

Druck: Janssen II n. 189 (fälschlich mit Januar 12); RTA 19 n. 14, 14 S. 108-110.

Anmerkungen

  1. 1Ein solches Schreiben ist bisher nicht bekannt geworden, s. die Bemerkungen in RTA 19 S. 107 Anm. 2 und ebd. n. 11, 3c.
  2. 2Zur Legation Bf. Johanns s. RTA 19 n. 8. Zur Eroberung Konstantinopels durch Mehmed II. am 19. Mai 1453 s. u. a. ebd. n. 1 samt der Einleitung. Vgl. E. Werner, Die Geburt einer Großmacht - Die Osmanen (1300-1481). Ein Beitrag zur Genesis des türkischen Feudalismus, 4. Aufl., Weimar 1985 (= Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte, 32), S. 277ff.
  3. 3Im vorliegenden Schreiben wird die Einladung der päpstlichen Gesandten und Kg. Ladislaus' besonders hervorgehoben, die entsprechenden Briefe sind jedoch noch nicht aufgefunden worden, s. RTA 19 n. 14, 5-9, vgl. aber ebd. n. 11.
  4. 4Die Kreuzzugsbulle Papst Nikolaus' V. gegen die Türken von 1453 September 30 in RTA 19 n. 10, 1, zum Ablaß ebd. Art. H. 2.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 230, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1454-01-11_1_0_13_4_0_9800_230
(Abgerufen am 12.04.2021).