Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 205 von insgesamt 1054.

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt unter Hinweis auf sein früheres Schreiben2 mit, daß er, nachdem ihn unter anderem der in den obern lannden ausgebrochene Krieg zwischen den Fürsten und den Städten bisher daran gehindert habe, jetzt ohne Verzug zum Empfang der Kaiserkrone nach Rom aufbrechen will, und gebietet ihnen, ihr wohlausgerüstetes Kontingent an sand Katherinen tag (25. November) bei ihm in Ferrara zu haben, um mit ihm weiter nach Rom zu ziehen.

Originaldatierung:
An freitag nach unser lieben Frawn tag nativitatis.
Kanzleivermerke:
KVr: C.d.r.i.c. - KVv: Den ersamen N. burgermeister und rate der stat zuoFrankhfurt, unsern und des richs lieben getreun (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Kaiserschreiben IV, 92), Pap., rotes S als Verschluß rücks. aufgedrückt (zerstört).

Die nach umfangreicher Korrespondenz negative Entscheidung des Frankfurter Rats von etwa 1451 November 16 bietet Janssen II n. 184f., vgl. Heinig, Reichsstädte S. 106.

Reg.: Janssen II n. 174.

Anmerkungen

  1. 1Statt einer konkreten Jahresangabe heißt es lediglich unsers richs im zwelfften jare.
  2. 2Es handelt sich um das Mandat vom 1. August 1449, s. H. 4 n. 152.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 205, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1451-09-10_1_0_13_4_0_9775_205
(Abgerufen am 25.09.2020).