Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 111 von insgesamt 1054.

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt mit, daß sein Diener Caspar Gutentag wegen eigener und kgl. Geschäfte verhindert ist, den von ihnen auf die kommende Messe anberaumten Termin zur Entscheidung über den auf der vergangenen Messe seitens einiger Bürger aus Aachen und Burtscheid (Wortschat) an ihn erfolgten betrügerischen Verkauf persönlich wahrzunehmen, und bittet sie, Stefan Walcher als dessen Prokurator zuzulassen und ihm zu seinem Recht und Schadenersatz zu verhelfen.

Originaldatierung:
An freitag vor dem suntag Reminiscere in der vasten.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. - KVv: Der ersamen unsern und des richs lieben getrewn N. burgermeistern und rat der stat zu Frankfurt (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Kaiserschreiben IV, 78), Pap., rotes (wohl:) S 11 als Verschluß rücks. aufgedrückt (stark beschädigt).

Dieser Bitte des Königs schloß sich mit Schreiben vom selben Tag des heiligen richs cantzler Kaspar Schlick an, der Gutentag auch als seinen eigenen Diener bezeichnet, s. das Org. ebenfalls im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Kaiserschreiben IV, 77). Vgl. zu Gutentag auch Chmel n. 2434.

Reg.: Janssen II n. 138.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 111, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1447-03-03_1_0_13_4_0_9681_111
(Abgerufen am 02.03.2021).