Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 22 von insgesamt 1054.

Kg. F. quittiert Bürgermeistern, Schöffen und Rat der Stadt Frankfurt die an ihn erfolgte Bezahlung der auf sannd Martteins tag 1439 (November 11) vor unser erwelung, als das rich ledig stunde, verfallenen Stadtsteuer in Höhe von 1114 Pf. (Hl.) abzüglich 3 1/2 Sch. (Hl.) und verspricht ihnen, sie aller Ansprüche an dieses Geld, welches Pfgf. Ludwig (IV). für sich gefordert hatte in der Meinung, ihm stünden der Goldenen Bulle Karls IV. zufolge als ein(em) vicarius des reichs .. alle rennt und gefelle des richs zu, und welches auch andere für sich reklamiert hatten1, zu entheben und schadlos zu halten.

Originaldatierung:
An gotsleichnam tag.
Kanzleivermerke:
KVr: A. rel. d. Jo(hannis) Vngnaden milit(is) m(a)g(ist)ri camere Henricus Leubing doctor p(ro)th(onotarius). - KVv: Rta Jacobus Widerl (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Reichssteuer, Kasten 8/980, sub dat.), Perg., rotes S 11 in wachsfarbener Schüssel mit rotem S 14 rücks. eingedrückt an Ps.

Vgl. die Erläuterung und die Anmerkungen zu H. 4 n. 21.

Reg.: Chmel n. 558 (mit Mai 30 nach RR O fol. 136).

Anmerkungen

  1. 1Zu den Forderungen des Pfgf. (vgl. JanssenI n. 783) traten die Gf. Heinrichs von Schwarzburg hinzu, welcher sich auf Kaiser Sigmunds Anweisung ( RI XI n. 11901) stützte, vgl. auch JanssenI n. 859 sowie insgesamt Heinig, Reichsstädte S. 73f. Zur Zahlung des Jahres 1438, die man nicht nachträglich an Kg. F. entrichtete, s. ebd. S. 73 mit den entsprechenden Anmerkungen.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 22, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-05-31_1_0_13_4_0_9592_22
(Abgerufen am 24.05.2019).