Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen den Datensatz 14 von insgesamt 1054.

Kg. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt mit, daß er beabsichtigt, sich persönlich in die obern lannde des Reichs zu begeben, um die dort entstandenen manicherlay wilder lewffe und kriege mit Rat der Kff. und Fürsten beizulegen und dafür zu sorgen, daß dewtsche lannd in eine gute ordnung gesaczt werden. Um dieses Ziel um so sicherer zu erreichen und um etwaigen Klagen, an unserm obern gerichte sei kein Recht zu erlangen, zuvorzukommen, hat er sein Hofgericht geordnet und seinen Rat Gf. Gumprecht von Neuenahr, Erbvogt zu Köln und Herrn zu Alpen, zu unserm hofrichter in unserm kunigclichen hof ernannt1, welchen er hiermit zu mündlichem Bericht beglaubigt.

Originaldatierung:
Am suntag vor sandt Peters tag ad vincula.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.r. Hermannus Hecht. - KVv: Den ersamen burgermeister und rat der stat zu Francfort, unsern und des richs lieben getrwn (Adresse, Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im StadtA Frankfurt/M. (Sign. Kaiserschreiben IV, 48), Pap., rotes (wohl:) S 12 als Verschluß rücks. aufgedrückt (zerstört).

Druck: RTA 16 n. 28.

Reg.: Janssen II n. 45.

Anmerkungen

  1. 1Die Ernennung Gf. Gumprechts war am 29. Juli 1441 erfolgt, s. RTA 16 n. 26 sowie n. 26a.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 4 n. 14, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1441-07-30_1_0_13_4_0_9584_14
(Abgerufen am 20.06.2019).