Regestendatenbank - 184.915 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 4

Sie sehen die Regesten 501 bis 550 von insgesamt 1054

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 499

1470 Juni 5, Völkermarkt

K. F. erteilt in der Absicht zu verhindern, daß die Stadt Frankfurt dester mer zu abgang bracht werde, Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt das Privileg und den Befehl, allen denjenigen in Frankfurt anwesenden Personen, denen derzeit oder zukünftig öde und baufällige Häuser und Hofstätten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 500

1470 Juni 5, Völkermarkt

K. F. bestätigt den Frankfurter Juden in Anbetracht ihrer Unmittelbarkeit zu ihm die ihnen schon als Kg. bestätigten und hier inserierten1, ehemals von Kg. Sigmund verliehenen Freiheiten, die sie ihm durch glauplich und gnugsam urkunde vorgelegt haben, erweitert ihre darin enthaltene Exemtion...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 501

[1470 Mai-Juni], [St. Veit in Kärnten]

K. F. bestätigt dem Komtur des Deutschen Hauses zu Sachsenhausen die durch Wenzel von Cleen zugunsten seines in den Orden eingetretenen Sohnes (Dietrich) für 150 fl. vorgenommene Verpfändung auf Wiedereinlösung von neun Morgen Wiesen zu Dortelweil in der Frankfurter Gemarkung, die Reichslehen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 502

1470 Juni 8, St. Veit in Kärnten

K. F. teilt den Bürgermeistern und Räten der Städte Speyer, Worms und Frankfurt mit, daß Pfgf. Friedrich bei Rhein die ihm (K. F.) und dem Reich unmittelbar zugehörige Abtei und die Stadt Weissenburg, statt diese als derzeitiger Inhaber der ksl. Landvogtei im Elsass pflichtgemäß vor Gewalt und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 503

1470 Juni 9, St. Veit in Kärnten

K. F. erteilt seinem Hauptmann Hz. Ludwig von Bayern(-Veldenz) die Vollmacht zur Anwendung der vollen Strafgewalt an seiner Statt gegen alle diejenigen, die sich nach Pfgf. Friedrichs Übergriff auf Abtei und Stadt Weissenburg ihm (K. F.) und dem Reich, dem Hauptmann selbst und den Angegriffenen...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 504

1470 Juni 12, Millstatt

K. F. befiehlt allen Reichsangehörigen den Kampf gegen Pfgf. Friedrich bei Rhein, und gebietet namentlich den Ebb. Adolf von Mainz, Johann von Trier, Ruprecht von Köln, Johann von Magdeburg, Burkhard von Salzburg; den Bff. Rupert von Straßburg, Georg von Metz, Georg von Bamberg, Rudolf von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 505

1470 Juli 6, Völkermarkt

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt mit, daß er in Anbetracht der Tatsache, daß die bisher beschlossenen Anschläge zur Organisierung des Widerstands gegen die Türken in unfruchtbarlichem anhanng verlassenn sind und nunmehr zu befürchten steht, daß die Türken in Kürze ettlich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 506

[1470 Juli 6], [Völkermarkt]

K. F. lädt Pfgf. Friedrich bei Rhein zu dem auf den 8. September nach Nürnberg anberaumten Tag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 507

[Vor 1470 August 15], [-]

K. F. erläßt vier Briefe (an unbekannte Empfänger) zugunsten der Stadt Frankfurt, unter anderem in deren Streitigkeiten mit Henn of der straßen1 und dem Kreycker2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 508

[Vor 1470 August 15], [-]

K. F. erläßt vier Briefe (an unbekannte Empfänger) zugunsten der Stadt Frankfurt, unter anderem in deren Streitigkeiten mit Henn of der straßen1 und dem Kreycker2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 509

[Vor 1470 August 15], [-]

K. F. erläßt vier Briefe (an unbekannte Empfänger) zugunsten der Stadt Frankfurt, unter anderem in deren Streitigkeiten mit Henn of der straßen1 und dem Kreycker2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 510

[Vor 1470 August 15], [-]

K. F. erläßt vier Briefe (an unbekannte Empfänger) zugunsten der Stadt Frankfurt, unter anderem in deren Streitigkeiten mit Henn of der straßen1 und dem Kreycker2.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 511

[1470 etwa August 15], [-]

K. F. verbietet Gf. Philipp d. Ä. von Hanau, die Frankfurter weiterhin an der Errichtung von Befestigungsanlagen zu hindern und sie deshalb zu schädigen, da sie einem ksl. Befehl nachkommen. Für den Fall, er habe rechtliche Einwände, möge er diese ihm vorbringen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 512

[1470 etwa August 15], [-]

K. F. schreibt an Gf. Ludwig von Isenburg-Büdingen wegen der Sachsenhäuser Warte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 513

[1470 etwa August 15], [-]

K. F. schreibt an Gf. Kuno von Solms wegen der Sachsenhäuser Warte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 514

[1470 etwa August 15], [-]

K. F. schreibt an Gf. Gerhard von Sayn wegen der Sachsenhäuser Warte.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 515

1470 August 22, Graz

K. F. befiehlt allen Juden und Jüdinnen im Reich in Anbetracht der Tatsache, daß sie der Pflicht zur Zahlung unßer keyserlicher erung1, stewr2, des goldenen Opferpfennigs und ander unser und des heyligen rychs gerechtikeit bisher nur unzureichend nachgekommen sind und er von ihnen noch nicht al...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 516

1470 August 26, Graz

K. F. teilt Johann Hülscheid, der sich Freigraf des Freistuhls in der Freigrafschaft zu Brackel bei Dortmund nennt, mit, daß Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt ihm für sich sowie gleichzeitig für Schultheiß, Schöffen, Bürger und Einwohner von Frankfurt haben vorbringen lassen, ein...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 517

1470 August 26, Graz

K. F. teilt allen Reichsuntertanen mit, daß er aufgrund des im Reich herrschenden Unfriedens und der Tatsache, daß auch ihm als K. im Reich vielfach Ungehorsam begegne, so daß er in swerer sorgveltikeit und beschedigung desselben reichs steen müsse, Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt,...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 518

1470 August 27, Graz

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Northeim, das von Hz. Wilhelm d. Ä. von Braunschweig-Lüneburg und seinen Söhnen Wilhelm d. J. und Friedrich beschlagnahmte Gut etlicher Frankfurter Kaufleute unverzüglich nach Erhalt dieses Schreibens entschädigungslos freizugeben und sich daran...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 519

1470 August 27, Graz

K. F. teilt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt unter Hinweis auf seinen vormaligen Kommissionsbefehl mit, daß ihm im Namen des Konrad Weiß vorgebracht wurde, Henne Brun sei nur deshalb ums Leben gekommen, weil er Weiß gereizt habe. Weiß als gehorsamen und besuchenden gegenüber will der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 520

[1470 etwa August 27], [-]

K. F. erteilt Konrad Weiß Geleit zu Verhandlungen über den Tod des Henne Brun, mit denen er abermals Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt beauftragt hat.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 521

1470 August 28, Graz

K. F. befiehlt Hz. Wilhelm d. Ä. von Braunschweig-Lüneburg und seinen Söhnen Wilhelm d. J. und Friedrich auf Klage von Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt, das etlichen Frankfurter Kaufleuten durch sie oder auf ihren Befehl hin in Northeim und auf das Reichs freier Straße abgenommene Gut...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 522

1470 August 28, Graz

K. F. befiehlt dem Bf.1 von Hildesheim, den Hzz. Heinrich und Otto von Braunschweig-Lüneburg sowie allen anderen Fürsten, Gff. etc. und Reichsuntertanen als Verwandten Hz. Wilhelms d. Ä. von Braunschweig-Lüneburg und seiner Söhne Wilhelm d. J. und Friedrich, als Landesfürsten und als Einwohnern...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 523

1470 August 28, Graz

K. F. befiehlt Bürgermeistern, Räten und Gemeinden der Städte Lübeck, Braunschweig, Hildesheim, Hannover, Einbeck, Göttingen und aller anderen Städte, denen dieses Mandat vorgelegt wird, bei ihren Pflichten gegenüber ihm und dem Reich, dafür zu sorgen, daß Hz. Wilhelm d. Ä. von...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 524

1470 August 31, Graz

K. F. teilt allen Juden und Jüdinnen im Reich mit, er habe in Anbetracht der Tatsache, daß zu zeiten von andern furgenomen und understanden wirt, oberkeit und gewaltsam widder euch zu gebrauchen und zu haben, eine ordenung zu setzen und zu machen furnemen gethan, um seine obrigkeitlichen Rechte...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 525

[Vor 1470 September 1], [-]

K. F. erteilt Nikolaus Weißbecker, Schulmeister des St. Bartholomäusstifts zu Frankfurt, den Kommissionsauftrag, in dem um 32000 fl. rh. geführten Kammergerichtsprozeß zwischen den Hzz. Sigmund, Albrecht und Wolfgang von Bayern gegen Hz. Gerhard von Jülich-Berg zugunsten der Kläger Zeugnis über...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 526

1470 September 4, Graz

K. F. fordert alle Reichsuntertanen auf, nicht zuzulassen, daß sein Schwager Mgf. Karl (I.) von Baden und sein Kammerprokurator-Fiskal Dr. Jörg Ehinger trotz des Widerrufs1 der ihnen vormals erteilten Vollmacht zur Erhebung der Steuer, des goldenen Opferpfennigs und anderer Rechte, so uns und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 527

1470 Oktober 18, Graz

K. F. bestätigt auf Ersuchen von Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt in Ansehung der Tatsache, daß die diesen von seinen Vorgängern laut der ihm abschriftlich vorgewiesenen Urkunden mit Leib und Gut sowie allen Nutzungen, Diensten, Gefällen etc. für eine stattliche Summe verschriebene...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 528

1470 November 15, Wien

K. F. quittiert Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Frankfurt die an ihn erfolgte Bezahlung der am sannt Marttins tag (1470 November 11) fällig gewesenen Stadtsteuer in Höhe von 928 fl. rh. zwei Turnosen und einem alten Haller.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 529

1470 November 16, Graz

K. F. befiehlt Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt bei ihren Pflichten, bei Verlust aller ihrer Freiheiten, Lehen und Rechte sowie bei einer Pön von 1000 Mark Gold, zahlbar je zur Hälfte an ihn und seinen Hauptmann Hz. Ludwig von (Bayern-)Veldenz, diesem unverzüglich nach Erhalt dieses...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 530

1470 November 16, Graz

K. F. urkundet für Gottfried von Eppstein-Münzenberg1.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 531

[1470 Dezember 17], [Graz]1

K. F. überträgt Hz. Ludwig von (Bayern-)Veldenz bis auf Widerruf die Landvogtei im Elsass (die bisher Pfgf. Friedrich innehatte).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 532

1470 Dezember 22, Graz

K. F. bevollmächtigt Hz. Ludwig von (Bayern-)Veldenz als seinen Hauptmann1 sowie Ludwigs Mithauptleute, mit allen zu seiner Unterstützung aufgebotenen oder noch aufzubietenden Kff. Fürsten, Gff. und Reichsuntertanen Verhandlungen über die jenen abverlangte Hilfe gegen Pfgf. Friedrich bei Rhein...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 533

1470 Dezember 22, Graz

K. F. lädt Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt in Anbetracht der Tatsache, daß die bisher gehaltenen Tage in der Türkenfrage resultatlos geblieben sind, die Feinde newlich aber bedeutende Länder und Städte erobert haben, so daß sie weit genug vorgerückt sind, um täglich deutsche land...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 534

[1470 Dezember 22], [-]

K. F. fordert von Köln Besuch des Regensburger Tages.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 535

[1470 Dezember 22], [-]

K. F. fordert von Friedberg Besuch des Regensburger Tages.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 536

[1470 Dezember 22], [-]

K. F. fordert von weiteren (noch nicht bekannten) Reichsangehörigen Besuch des Regensburger Tages.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 537

1471 Januar 7, Graz

K. F. übersendet Bürgermeistern und Rat der Stadt Frankfurt etliche Ladungsschreiben1 zu dem von ihm der Türken halber auf sant Jorigen tag (April 23) nach Regensburg anberaumten Tag2 und bittet sie, diese wegen der Kürze der Zeit durch ihren Boten undter unser keyserlich buchssen an ihre...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 538

[1471 April 8], [-]

K. F. schreibt an den Kardinallegaten Franz (Piccolomini von Siena) über seine baldige Ankunft auf dem nach Regensburg angesetzten Tag.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 539

[Vor 1471 April 17], [-]

K. F. lädt Heinrich Kreucker (Krecker, Kreigker, Krakauwer) d. Ä. zu rechtlicher Verantwortung vor sein Kammergericht.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 540

[1471 Frühjahr], [-]

K. F. schreibt an Bernhard Smicking zugunsten der Stadt Frankfurt.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 541

[Vor 1471 Juni 1], [-]

K. F. teilt seinen zu dem Regensburger Tag vorausgeschickten Räten Gf. Haug von Montfort, Heinrich von Pappenheim undMeister Hans Kellner, Fiskal, mit, umb die phingsten (Juni2) persönlich in Regensburg sein zu wollen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 542

1471 Juni 28, Regensburg

K. F. erklärt, daß die auf dem jetzt zu Beratungen über die Türkenabwehr versammelten Tag praktizierte Sitzordnung die Freiheiten, Rechte und das alte Herkommen der persönlich erschienenen oder durch Anwälte vertretenen Kff. Fürsten, Herren und Städte nicht beeinträchtigen und somit niemandem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 543

1471 Juli 24, Regensburg

K. F. verkündet einen vierjährigen allgemeinen Frieden im Reich.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 544

1471 August 9, Regensburg

K. F. teilt Bürgermeistern, Rat und Gemeinde der Stadt Frankfurt seinen Beschluß mit, zur Abwehr eines seinen Informationen zufolge von den Türken vorbereiteten großen Angriffs auf cristenliche lannde unverzüglich 4000 Mann1 aufzuwenden, und fordert sie bei ihren Pflichten auf, den laut...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 545

[1471 etwa August 9], [-]

K. F. fordert von Konstanz Truppen gegen die Türken nach Villach.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 546

[1471 etwa August 9], [-]

K. F. fordert von Regensburg Truppen gegen die Türken nach Villach.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 547

1471 August 19, Regensburg

K. F. erneuert die dem Stift Mainz vormals1 auf Ersuchen Eb. Adolfs von Mainz im Anschluß an eine vertragliche Einigung mit den Stiftsuntertanen gewährte Freiheit gegenüber allen am Hofgericht Rottweil angestrengten Prozessen sowie den dort erlassenen Sentenzen wegen kriegsbedingter...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 4 n. 548

1471 September 15, Passau

K. F. gewährt Eberhard von Eppstein-Königstein die Freiheit, daß seine Hintersassen und Untertanen nirgends als vor ihm (Eppstein) selbst als ihrem geordenten richter beklagt werden dürfen und Prozesse, die dennoch an anderen Gerichten und vor anderen Richtern anhängig werden, aufgrund der...

Details